Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Kleine Helfer erleichtern die Arbeit
sureal
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 20 April 2009 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von sureal » 14 Juli 2009 12:57

Hallo,

ich habe nach lesen der fruchtweinkeller.de-seite
mir eine excel bzw. calc datei gebastelt die die
Berechnung von Zucker und anderen Zutaten für die Gärung erleichtert.

Zur zeit noch nicht berücksichtigt sind säure und so. Da habe ich noch keine formeln gefunden wie man das dann verrechnen kann.

Vorschläge zur verbesserung, erweiterung oder sonstiges können hier gern gepostet werden. Wenn ich zeit habe bau ich es ein. Natürlich könnte die die datei auch selbst erweitern und anpassen und hier dann als link posten.

Hier nun die datei

MS Excel:
www.matthias-neubert.de/sonstige … hnerV2.xls


OpenOffice Calc:
www.matthias-neubert.de/sonstige … hnerV2.ods

ciao matthias

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28189
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 Juli 2009 18:43

Danke für den Link! Ich gestehe dass ich persönlich gern zum Taschenknecht greife, einfach weil der meist näher am Ballon ist als der Rechner. Also, andere Ausprobierkandidaten vor 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

vladdi78
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 860
Registriert: 12 September 2008 00:00
Kontaktdaten:

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von vladdi78 » 15 Juli 2009 17:11

Ich habs mir angeguckt, da ich auch einen ähnlichen Ansatz verfolge. Ich hab mir auch ein Excel-Sheet gebastelt, da ich leider nicht auswendig weiß, wieviel kg Frucht ich für eine bestimmte Menge an Wein brauche, bzw. wieviel Liter am Ende rauskommen. Sich alleine an der Säure als maßgebende Variable zu orientieren (da die meist nicht abgebaut wird) kann schief gehen, da der Wein geschmacklich zu intensiv werden könnte.

However, ich hab mir mal Dein Excel-Sheet angeguckt. Sieht leider garnicht aus wie meines. Viel zu kopliziert, unübersichtlich, nicht intuitiv einleuchtend bzw. selbsterklärend (ist nicht böse gemeint!! Ich denke nur Du legst Wert auf eine ehrliche Meinung). Und ich glaube da sind auch Fehler drin. für 1 Vol-% zusätzlich brauchst du zwar 20,54 g Zucker pro Liter, aber das entspricht ca 7,9 Oechsle, nicht 10 Oechsle.

Entscheidend für den Hobbywinzer ist eigentlich nur: Wieviel Zucker hab ich im Ansatz drin, und wieviel Säure. Wieviel Säure muß ich zugeben, bzw. wieviel Wasser, um den Säurewert auf ein akzeptables Niveau zu drücken. Wieviel Zucker muß ich zugeben, um x% des Alc-max zu erreichen (hängt also von der Heferasse ab).

Ich hab da mal was vorbereitet. :-D Leider akzeptiert es mein Server nicht, sobald ich rausgefunden habe wie es doch geht setz ich es mal online.

*vladdi*
The Ultimate CATS Homepage

No one is your friend
No one is your enemy
Everyone is your teacher

sureal
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 20 April 2009 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von sureal » 15 Juli 2009 18:56

Hallo,

danke für den hinweis. Die Zahlen und rechnungen sind von der Fruchtweinkeller.de seite. Da ging ich davon aus das das stimmt. Die rechnungen basieren größtenteils auch in der reihenfolge dem Rechenbeispiel auf der seite. die excel ist v.a. für den leser dieser seite praktisch, weil sonst jeder von vorne anfängt, sich sowas zu basteln.

Wie gesagt, man kann es von der schönheit sicher etwas tunen und die eingabefelder alle auf eine seite packen, aber das stand bei mir erstmal nicht im vordergrund.

Auch ist es eher als Gärungsrechner gedacht, weniger um damit alles zur geschmacklichen abstimmung des weins zu berechnen. Mir ging es va. um die Mengen an Zutaten die man für einen Gäransatz braucht. Alles was man dafür braucht ist auf jeden fall da.

da ich die ganze säure sache noch nicht durchblicke, habe ich die erstmal rausgelassen.

Interessant wäre noch eine Formel, mit der man bestimmen kann, wie lange die Hefe zum verbrauch eienr best. menge zucker (und evtl unter anderen gegebenen parametern) braucht.

Dann könnte man den Termin zum nachzuckern berechnen.

Ciao matthias

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28189
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 Juli 2009 19:04

Die Rechnungen auf der Seite stimmen auch, solange mir das Gegenteil nicht bewiesen wird 8-)

Ferner lässt sich das Hefeverhalten nicht "berechnen".
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von Schmidtek » 16 Juli 2009 02:00

R-G-T 8-)
...und weg

sureal
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 20 April 2009 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von sureal » 16 Juli 2009 10:12

Hallo,

ich habe das noch mal nachgeprüft, wegen dem Fehler.
Das ist kein fehler, ich habe das nur anders ausgedrückt. das verhältnis bleibt gleich:

in der Tabelle Berechnungsgrundlagen steht:

Vol%Alk Grad Öchsle
1,27 10


=> da kommt das schon hin wenn du schreibst das
Vol%Alk Grad Öchsle
1 7,9

sind.
denn 1*10/1,27 = 7,87


Schade das man die "Verarbeitungsgeschwindigkeit" nicht berechnen kann. Ich hatte das so vermutet, da ich auf der seit fand, das die 15% Startzuckergehalt binnen 2-3 Wochen restlos verbraucht sind. Das ist dann wohl eher schätz/erfahrungswert.

danke trotzdem für den hinweis

ciao matthias

vladdi78
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 860
Registriert: 12 September 2008 00:00
Kontaktdaten:

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von vladdi78 » 16 Juli 2009 13:51

Ah - ok, sorry, mein Fehler. Da war das Gehürn mal wieder schneller als die Augen. :schlecht:

Die Verarbeitungsgeschwindigkeit kann man wirklich praktisch garnicht berechnen, denn die hängt immer auch von der Hefeart ab. Hefen mit niedriger Alloholtolleranz schalten bei 12 Vol-% nicht ab, sie krabbeln nur elend langsam gen 15 Vol-% (bei mir schon seit 1 Jahr ... ich bewerb mich mal fürs Guinnes Buch der Rekorde!). Dann gibts da noch die Temperatur, den Trubgehalt, den Anteil vergährbaren Zuckers, der (Rest)Zuckergehalt in der Brühe, usw. ... am besten ist einfach, ein Auge auf den Gärverschluß zu halten und parallel zu verköstigen.

Die restlichen Zutaten sind eigentlich immer gleich. Pro 10 L Ansatz 1 g Hefenährsalz - und ich meine gelesen zu haben, daß die gesetztliche Grenze für Schwefel im Wein bei 400 mg / L liegt. Der Rest ist Mathematik. :-D

... und ich krieg mein Sheet immer noch nicht online ... :!:
The Ultimate CATS Homepage

No one is your friend
No one is your enemy
Everyone is your teacher

wok
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2128
Registriert: 21 September 2005 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von wok » 16 Juli 2009 13:59

400 mg/l ?
Aber nur in der Hoelle oder bei Drachens!

Ich gebe max 3 ml pro 60 Liter pro Durchgang. Das Ganze drei mal und wenn ich es am Ende Uebertreibe, riecht es nach Teufel. :mrgreen:


Gruss WOK
Honni soit qui mal y pense

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von Professore » 16 Juli 2009 21:37

Öhmm, sorry WOK, ich glaube vladdi78 hat recht. Ich will kein Smartass sein, aber wenn ich die Homepage zitieren darf;

"Die gesetzlich erlaubte Höchstmenge für Schwefel (Gesamt-SO2) liegt zwischen 160 und 400 mg/l Wein, in Abhängigkeit von der Weinsorte"

:twisted: Soweit ich weiss, ists bei Drachens mindestens um den Faktor 1000 mehr pro Liters Atemluft und mit der Hölle kenn ich mich noch net aus :twisted:

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28189
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Juli 2009 21:45

Ich gebe zu dass das inzwischen überholt sein könnte. Das habe ich vor etwa 10 Jahren geschrieben... ?-|
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4864
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Gärungs-Rechner MS Excel / OpenOffice Calc

Beitrag von Josef » 16 Juli 2009 22:38

@vladdi78
Ich glaube es waren 4g Nährsalz je 10Liter.

Antworten

Zurück zu „Software und Apps für die Weinbereitung“