Elektronischer Blasenzähler

Kleine Helfer erleichtern die Arbeit
Benutzeravatar
Ikator
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 11 Juni 2014 08:11

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von Ikator » 09 Februar 2016 07:16

Ist eine gute Idee mit dem Taster. Bei meinem LCD Display auch einfach und ohne Programmänderung zu machen. Das Display hat zwei Pins mit einem Jumper. So ist die Displaybeleuchtung immer an. Den Jumper hab ich entfernt und 2 Kabel mit einem Taster angeschlossen. Schon kann ich die Beleuchtung mit einem Knopfdruck Anschalten. Sie ist allerdings nur so lange an wie dier Taster gedrückt wird. (Also keine 20 sec oder so)
"Der beste Drink, den es gibt, ist der pangalaktische Donnergurgler. Die Wirkung ist so, als werde einem mit einem riesigen Goldbarren, der in Zitronenscheiben gehüllt ist, das Gehirn aus dem Kopf gedroschen." - Der Anhalter

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 672
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von Nathea » 09 Februar 2016 10:31

Ikator hat geschrieben:... Das Display hat zwei Pins mit einem Jumper. So ist die Displaybeleuchtung immer an. Den Jumper hab ich entfernt und 2 Kabel mit einem Taster angeschlossen. ...
Stimmt, der Jumper war mir aufgefallen, nur hatte ich keine Idee, was damit bezweckt werden könnte.

Danke!

Gruß,
Sylvia

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1369
Registriert: 18 September 2007 00:00

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von MetNewbi » 13 Februar 2016 18:44

Wenn das Prototypenstadium vorbei ist, kann ich ja mit Eagle eine Leiterplatte entwerfen und in China fertigen lassen http://www.elecrow.com/special-offer-fo ... p-761.html
Dann kann jeder sich seinen eigenen Blasenzähler einfach nachbauen.
Für Displays bietet sich die I2C Schnittstelle an. Dann kann man ein Display auch mal eben 2m abgesetzt von der Elektronik anbringen und braucht nur ein 4 adriges Kabel. Reste von Netzwerkkabel reichen dafür aus. Ich habe mir für LED Anzeigen eine Platine für ein I2C Display entworfen und fertigen lassen.
Hier noch der Prototyp:

Bild

Die aufgebaute Leiterplatte habe ich zwar noch nicht fotografiert, aber hier ist die Zeichnung von Eagle:

Bild

Das Pfiffige daran ist, das ich die rechte 7-Segmentanzeige 180° kopfstehend montiert habe, so das der Dezimalpunkt oben ist und als ° Anzeige dient. Der SAA1064 wurde von NXP (ehemals Philips) leider abgekündigt, ist aber aus China immer noch gut erhältlich. Die LED-Anzeige ist auch ein "Spezialfall" das ist noch gute alte DDR Ware. Die habe ich geöffnet und neue, lichtstärkere LEDs darin verbaut. Es gibt meines Wissens nach keine Anzeigen mit identischer Anschlussbelegung. Aber ich habe bei Ebay noch einen Karton mit 150 Stck. abgestaubt. Wäre aber auch kein großes Ding, die Leiterplatte auf andere Anzeigen umzufrickeln.
Bin mehr Elektroniker, Hardware liegt mir mehr, als programmieren ;)
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 672
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von Nathea » 13 Februar 2016 19:53

MetNewbi hat geschrieben:...
Bin mehr Elektroniker, Hardware liegt mir mehr, als programmieren ;)
Schade, dass Ihr so weit weg wohnt, sonst könnten wir uns zusammentun. Ich tue mich leichter mit Programmierung als mit Hardware ;)

Aber Dein Vorschlag klingt gut, da muss ich drüber nachdenken, wenn ich meine 7-Segment-Anzeigen hier habe.

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1369
Registriert: 18 September 2007 00:00

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von MetNewbi » 13 Februar 2016 20:03

Ja leider!
Ich kaufe ja keine fertigen Arduinos, sondern nur die nackten ATMEGA 328 Chips, oder je nach Projekt auch kleinere Controller und baue das dann bei Prototypen auf Lochraster auf.
Momentan schlage ich mich mit einem anderen Problem um. Ich will ein Thermomanagement für eine Power-LED bauen. Ein DS18B20 misst die Kühlkörpertemperatur, ein Lüfter versucht die KK Temperatur auf 40°C zu halten, gelingt das nicht, wird ab 45° die LED runtergedimmt. Wenn das einmal läuft, kann man das auch relativ easy auf andere Projekte portieren.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3103
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von 420 » 19 Februar 2016 21:05

Frage am Rande, weil mich das Thema auch interessiert.

Wie wäre es mit so einer Lösung?

Könnte es funktionieren? Frage einfach deshalb, weil ich es mit dem Löten per Elektrizität nicht so habe, mit Wein schaffe ich es noch. :D
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von Professore » 19 Februar 2016 21:34

Ich glaube nicht. Wenn radebrech Deutsch versteht ich richtig, dann
zählt er, wenn das Licht das der Sensor ausstrahlt von einem vorbei
kommenden Gegenstand zurückgeworfen wird.

Der Zähler von Nathea zählt, wenn sich das Licht, dass durch das
Röhrchen fällt, verändert.

Ich glaube nicht, dass der Radebrech-Sensor auf eine transparente
Luftblase in einem transparenten Röhrchen zuverlässig reagiert.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1369
Registriert: 18 September 2007 00:00

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von MetNewbi » 19 Februar 2016 22:18

Hm, bei einem Gärspund könnte man oben auf die Glocke Alufolie kleben und dann die Reflexlichtschranke darüber platzieren, das könnte funktionieren.
Und das Wasser im Gärröhrchen ließe sich einfärben. Vielleicht reicht das ja schon.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3103
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von 420 » 19 Februar 2016 23:26

Danke erst einmal für die Info's.

Ansonsten vielleicht so ein Zähler und einen Klopfsensor oder Piezo-Tonabnehmer anschließen. Geht das überhaupt? Würde der Zähler dann überhaupt zählen? Habe leider wenig Ahnung davon.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
NetDevil
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 123
Registriert: 04 Oktober 2015 16:08
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von NetDevil » 09 Oktober 2016 19:21

Leider habe ich bisher null Erfahrung sammeln können mit Pi oder sonstigen Boards, würde aber (als Techniker) gerne mal damit anfangen.
Meine Idee für den elektronischen Blasenzähler wäre dabei ein Luftdrucksensor im Ballon, welcher per steigender und abfallender Flanke die Bläschenbildung erkennt.

Ein Luftdrucksensor kostet gerade mal 10 $ ==> Link
der Online-Shop hat geschrieben:Pressure sensing range: 300-1100 hPa (9000m to -500m above sea level)
Up to 0.03hPa / 0.25m resolution
Was denken die "erfahrenen" Hasen darüber? Kann man mit einer Pi oder Arduino das Gerät ansprechen und im (z.B.) 10 Millisekunden-Takt den Wert abfragen?
Ob die Auflösung von 0.03hPa ausreichend um die Blasen effektiv erkennen zu können wird man wohl herausfinden müssen; aber wenn es theoretisch möglich ist dann investiere ich das Geld mal und versuche mein Glück :-)
Notwendige Kabel für den Sensor würde ich einfach durchs Gärröhrchen ausführen - eventuell muss dann nur ein extra breites Röhrchen her; oder extra dünne Kabel die gerade noch so für die 3V ausgelegt sind.
~~~ ... I hate that I can't download pizza ... ~~~

Benutzeravatar
Ikator
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 11 Juni 2014 08:11

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von Ikator » 09 Oktober 2016 20:48

Also wenn ich mir die technischen Daten des Sensors anschaue
(Vin: 3 to 5VDC | Logic: 3 to 5V compliant | This board/chip uses I2C 7-bit address 0x77)
sollte es kein Problem sein den Sensor mittels Arduino oder Pi anzusprechen.
Wie du schon sagst, müsste man testen ob der Druckunterschied zwischen vor und nach einem Blub ausreicht um ihn messen zu können. Interessant ist auch ob hier bei einem Blub doppelt ausgelöst wird, wie es bei dem Lichtsensor passieren kann. Das muss dann im Code kompensiert werden. Du kannst auch mal in der Bucht nach dem Sensor suchen (BMP180). Hier gibt es sie meist günstiger.

Eine Alternative zum "Kabel durch das Röhrchen führen" könnte euch ein Stopfen mit 2 Löchern sein. Dazu dann der gute Bastlerfreund, der Heißkleber.

Gruß Ikator
"Der beste Drink, den es gibt, ist der pangalaktische Donnergurgler. Die Wirkung ist so, als werde einem mit einem riesigen Goldbarren, der in Zitronenscheiben gehüllt ist, das Gehirn aus dem Kopf gedroschen." - Der Anhalter

Benutzeravatar
Metnoobie
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 63
Registriert: 27 September 2015 17:38
Wohnort: Saarland

Re: Elektronischer Blasenzähler

Beitrag von Metnoobie » 09 Oktober 2016 21:53

Servus,

hier gibt's auch eine Anleitung wie das mit dem Raspi funktionieren könnte.
http://tutorials-raspberrypi.de/raspber ... or-bmp180/
Interessant ist aber wie du die Platine im Gärballon befestigen willst, ohne das da Flüssigkeit oder Schaum dran kommt. Da wird es bestimmt Kurzschlüsse geben. Wenn du die Platine einpackst, bekommst du den Druck nicht gemessen. Und das Reinigen und sterilisieren der Platine wird auch schwierig.
Ich würde evtl. das Gärröhrchen umbauen bzw. um einen zusätzlichen Raum erweitern und dort versuchen die Druckschwankung zu messen.
Alle 10 Millisekunden abzufragen ist aber kein Problem.

Gruß Metnoobie
wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Antworten

Zurück zu „Software und Apps für die Weinbereitung“