Professores Garten

Wer seinen Garten vorstellen möchte...
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 09 August 2009 19:05

Ich werde weiter berichten, wie es voran geht.

@Fibroin: gleichmäßig kühl ist er, ich schätze im Augenblick so um die 10 Grad. Die Leitungen stammen übrigens von
der Fußbodenheizung im Wintergarten. Wenn die an ist, dürfte die Temperatur etwas höher sein, ist aber maximal 2-3 mal im Jahr der Fall.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Professores Garten

Beitrag von matzl0505 » 09 August 2009 19:23

Naja...dann dürfte es doch kein Problem sein, wenn du vllt einen Luftentfeuchter aufstellst.
Glückwunsch zu deinem Keller. Da lässt sich auf jeden Fall was draus machen, denke ich.
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 09 August 2009 19:35

Hmm, ein Luftentfeuchter in d e m Keller, das wäre wie wenn man ein Elbehochwasser mit
Papiertaschentüchern aufwischt. Die Wand zum Garten ist nicht isoliert, das heißt bei jedem
Regen drückt es das Wasser rein.

Aber die Feuchtigkeit stört mich jetzt weniger, der Geruch
nach Moder, Tod und Verderben ist schlimmer. Aber da helfen ja die Kernbohrungen.
Wenn ich jemanden finde, desse Bohrer lang genug ist

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Ellute
Unregistriert
Unregistriert

Professores Garten

Beitrag von Ellute » 10 August 2009 09:38

Tolle Storry.
Schon mal gegockelt wegen den Bohrungen?
Z.B.: Hier, da oder dort.
Und es gibt natürlich noch viele andere Anbieter.

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 10 August 2009 10:38

Danke für den Hinweis :D

Wir haben da schon unsere Spezialisten die wir fragen wollen. Wenn man ein altes Haus hat, dann braucht man ab und zu ein Loch im Mauerwerk (Dunstabzug, Trockner usw.).

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5606
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Professores Garten

Beitrag von Tompson » 10 August 2009 12:08

Mal abgesehen von Deinen Bohr-, Luft- und Radiumsorgen (letzteres müßte doch bei kurzem Aufenthalt auszuhalten sein - woher kommt eigentlich der Gehalt :?: ) finde ich den Keller doch recht optimal zum Lagern :shock:
Die geschenkten Lagerkeramiken finde ich persönlich neudeutsch ausgedrückt suboptimal. Geht zu wenig rein ... man sollte nicht glauben, wie schnell 50 Flaschen zusammen sind. :schlecht: Und wieder getrunken :D Aber sags bitte nicht der Schenkungswütigen weiter ?-|

Ich würde in diesem Keller ein paar Lagunenstelzen aus Betonsteinen einmauern, darauf dann Lagergestelle, in deren Fächer man immer die Flaschen eines Einsatzes hineinschichten kann. Muß natürlich bißchen massiv ausfallen, bei Fibroin sah ich schon mal einen sehr guten Bevorratungsregalständer :P
Dann kann man sich ein Etikett einlaminieren (die Geräte sind ja nicht mehr so teuer) und für alle Flaschen ans Regalfach pinnen.

Wie kriegst Du denn eigentlich Wassereinbrüche wieder raus? Nur durch Pumpen?
Oak ne jechn!

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 10 August 2009 12:41

Tompson hat geschrieben:...woher kommt eigentlich der Gehalt?
Das Radon kommt aus dem Boden (wir haben einen Gehalt von mehr als 3000 Becquerel/m3, üblich sind 50 Becquerel/m3),
wobei der Gehalt deswegen so hoch ist, weil der Keller nicht belüftet ist. Regelmäßiger Luftaustausch wird die Konzentration
deutlich sinken lassen (wir wohnen in einer geologisch eher unkritischen Gegend, schlimmer dürfte sich die Bausubstanz - Sandstein - auswirken).
Tompson hat geschrieben:Die geschenkten Lagerkeramiken finde ich persönlich neudeutsch ausgedrückt suboptimal...
Ich auch, 50 Röhren sind gar nichts, wir haben jetzt schon das doppelte an Flaschen lagern. Zumal die Teile nicht billig sind.
Es wird also noch eine andere Lagermöglichkeit geben müssen. Die Idee mit dem Laminieren finde ich gut :D
Tompson hat geschrieben:Wie kriegst Du denn eigentlich Wassereinbrüche wieder raus?
Der Keller hat eine Drainage, die rechte Seite auf dem Bild ist die, die zum Garten zeigt. Dort drückt es die Feuchtigkeit
durch die Fugen der Sandsteinmauer. Das Wasser sammelt sich unten und fließt ab.
Die linke Seite (zum Haus) ist deutlich trockener und wird die Weinseite werden.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

geognost
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 522
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Professores Garten

Beitrag von geognost » 10 August 2009 14:32

Die beiden Bohrungen werden mit Sicherheit die Radonwerte und die Feuchtigkeit bessern. Der Vorteil dabei ist - es werden auch die Radongehalte in den Wohnräumen sich verbessern. :mrgreen: Es sei denn es gibt keine Fenster. Wie hoch ist das Gewölbe??
Gruß geognost

[Dieser Beitrag wurde am 10.08.2009 - 14:35 von geognost aktualisiert]

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 10 August 2009 15:42

geognost hat geschrieben:Wie hoch ist das Gewölbe
Ich habe es nicht gemessen, aber ich kann nicht aufrecht stehen. Die lichte Höhe dürfte in der Mitte ca. 170 cm betragen.
geognost hat geschrieben:Es sei denn es gibt keine Fenster
Doch, die Wohnräume haben Fenster :twisted:

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

geognost
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 522
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Professores Garten

Beitrag von geognost » 10 August 2009 16:16

Bei mir gibt es eine ähnliche Tonne -leider nicht so schön erhalten - wollte mal einen geraden Fußboden einbauen - hab mich dann aber doch für den aufrechten Gang entschieden und lebe mit den Unebenheiten. Ich glaube deine Vorgänger haben sich anders entschieden. Aber alles in allem ein schickes Gewölbe. Solltest vielleicht mal ein paar m tiefer bohren - vielleicht findet sich ein dicker Uranklumpen?

Gruß
geognost

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 18 August 2009 19:47

Sommerzeit - Erntezeit:



Der Holunder ist langsam soweit :D

Mittlerweile sind 3,5 Kg in der Gefriere. Wenn alles nach Plan geht, noch 11,5 kg to go.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3229
Registriert: 19 September 2008 00:00

Professores Garten

Beitrag von Professore » 26 Juli 2010 19:15

Es steht immer noch das Projekt vom ersten Post aus.
Zu Erinnerung:

Das soll angelegt werden, links noch 5 m und nach hinten auch:



Am Wochenende hab ich den Wildwuchs etwas gelichtet und heute war der Tag, an dem der Bagger kam:



Was mir nicht so klar war, früher war da wo wir wohnen anscheinend eine Müllkippe:



Nach einem Tag Arbeit (nicht von mir, sondern von den Profis) kann man schon erkennen wie es werden
soll (Zur Erinnerung, die GG möchte gerne ein Deck):



Im Hintergrund das "Bauernzimmer" über der Garage :-x

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Antworten

Zurück zu „Du und dein Garten“