Welcher Quittenart

Wer seinen Garten vorstellen möchte...
Antworten
victor
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 22 August 2014 17:12
Wohnort: Land Wursten

Welcher Quittenart

Beitrag von victor » 04 November 2014 08:57

Moin moin,

Habe auf mein Grundstuck (entweder direkt im Garten oder hinten auf der Wiese) noch Platz für ein paar Obstbaume.

Wir haben uns vor 6 Jahren ein alten Bauernhof gekauft mit ein großen Garten (2200 m^2) und eine Wiese (5500 m^2).
Im Garten standen 5 Apfelbaume (Holsteiner Cox, Boskoop, Elstar und Golden Delicious), 1 Viktoria Pflaume und 1 Zwetschgenbaum.
Weiter 3 Rote Johannisbeeren und am Wiesenrand ein Schwarze Johannisbeere.
Bild
Links 2 Holsteirner Cox und 1 Boskoop, rechts der Zwetschgenbaum, im Hintergrund links die Rote Johannisbeeren.

Der Ertrag war gut dieses Jahr, 150 Ltr Apfelsaft (Holsteiner Cox und Boskoop) und sehr viele Zwetschgen.
Als Wildobst gibt es mehrere Weißdorne und Holunder.
Selber gepflanzt habe ich eine Walnuss (Sämling von meine Elternhaus), ein Mispel, mehrere Schlehen und Sanddorne,
eine Marone und dazu kommen noch ein paar Ebereschen (gerade 2 große Baume im Angebot gekauft).

Da ich alte Obstsorten liebe, möchte ich noch eine Quitte Pflanzen, frage ist nur, welche Art, Apfel- oder Birnenquitte?
Möchte ein Teil der Fruchten zur Likör verarbeiten, und vielleicht auch mal ein Quittenwein probieren.

Gruß, Victor

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Welcher Quittenart

Beitrag von fibroin » 04 November 2014 11:00

Das wird ziemlich egal sein. Selbst habe ich keinen Quittenbaum und die Früchte vergoren, die ich bekommen konnte. Das waren sowohl Birnen- wie auch Apfelquitten.

Apfelquiten finde ich optisch schöner, geschmacklich gab es keinen Unterschied.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7570
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Welcher Quittenart

Beitrag von JasonOgg » 04 November 2014 16:10

So eine ähnliche Frage hatten wir schon mal. Ich glaube KommandeurMumm war es als letzter.

Das einzige worauf Du achten musst ist, dass es einige Sorten gibt, die nicht selbstfruchtbar sind und das größte Problem dabei, dass es widersprüchliche Aussagen gibt :hmm:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

victor
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 22 August 2014 17:12
Wohnort: Land Wursten

Re: Welcher Quittenart

Beitrag von victor » 04 November 2014 21:08

Habe den Thread gerade gefunden, ist schon Konfus was die Selbstbefruchtung angeht....

Gruß, Victor

Benutzeravatar
Vinolino3
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 08 November 2020 22:24
Wohnort: Stuttgart

Re: Welcher Quittenart

Beitrag von Vinolino3 » 09 November 2020 17:15

Wir haben vor 2 Jahren die Birnenquittensorte Cydonia eingepflanzt. Hat sich bis jetzt auch gut geschlagen und wächst fröhlich im Garten.
Birnenquitten sind im Geschmack etwas milder und sind etwas weicher, was mich persönlich bei Apfelquitten stört, besonders bei der Verarbeitung.
lg, Jannika
Der Wein ist Zeit; denn sie macht den Wein. :)
- Jean-Marc Maugey

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3870
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Welcher Quittenart

Beitrag von 420 » 09 November 2020 21:18

Selber verarbeite ich sowohl Apfel-, als auch Birnenquitten. Im Garten habe ich einen Birnenquittenbaum. Im Nachhinein hätte ich doch lieber Apfelquitten pflanzen sollen.

Meine Beobachtungen:
aus 3 verschiedenen Birnenquittenworten habe ich nun sortenrein Wein angesetzt.
Bei den Apfelquitten immer nur aus einer Sorte.

Dabei war das Säubern der Apfelquitte vom Pflaum erheblich einfacher. Der Grund liegt darin zu sehen, dass Birnenquitten oft viele Falten haben.

Geschmacklich war es bei mir ein recht großer Unterschied. Die Apfelquitten mundeten mir erheblich besser. Sowohl als reiner Quittenwein, als auch mit Ingwer versetzt.

Geruch der Quitten: Bei mir riecht die Birnenquitte erheblich intensiver als die Apfelquitte.

Die Sorte der Apfelquitte weiß ich leider nicht. Was ich aber noch machen werde ist das Pfropfen dieser Apfelquitte. Sorte meiner Birnenquitte reiche ich noch nach.

Man sieht, die Entscheidung wird nicht einfacher.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „Du und dein Garten“