Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Wer seinen Garten vorstellen möchte...
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27764
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 Juli 2019 17:59

Habe mit den Dingern ja auch keine Erfahrung, habe das hier gefunden:

https://www.mein-schoener-garten.de/pfl ... erry-13346

Abschnitt "Standort und Boden". Klingt zumindest so als wäre dein Boden für die Dinger nicht ideal.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 14 Juli 2019 18:56

Das stimmt aber soll ich versuchen eine Pflanze zu retten oder Platz für die anderen Pflanzen zu schaffen ?

Ich weiss davon hast du auch nicht die grosse Ahnung wie auch ohne eigenen Garten danke für deine Hilfe :) .

Was sagen die Anderen dazu ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27764
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 Juli 2019 19:47

Ich denke deine Entscheidung ist richtig. Wenn der Boden nicht passt und das Pflänzchen nicht wächst muss man wohl die Konsequenz ziehen. Es sei denn jemand hat noch eine blendende Idee.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 590
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Bahnwein » 15 Juli 2019 07:07

Ich glaube nicht, dass es ein Problem des geringen Abstandes ist. Meine Beerenbüsche wachsen mit ihren äußeren Bereichen ineinander. Trotzdem wachsen die ( Josta, Johannisbeere, Stachelbeere) wie verrückt. Ich dünge nicht. Maximal ein bisschen Grasschnitt als Mulch.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7380
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von JasonOgg » 15 Juli 2019 08:17

Ich kann eigentlich deine schlechten Erfahrungen nur teilen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich eine Tay-, Boysen- oder Loganbeere habe. Als ich sie bekam wurde sie Bromhimbeere genannt.

Lange Ranken (ca 3m), aber eher stricknadel- als bleistiftdick. Viele äußerst empfindliche Früchte, die sehr schnell eintrocknen und/oder den Wespen zum Opfer fallen und das ist auch so ziemlich die einzige Stelle an der ich dieses Jahr bisher Wespen entdeckt habe. Die stehen jetzt seit drei Jahren. Wie gesagt viele Früchte für die Mickertriebe, aber sehr empfindlich.

Daneben stehen seit Herbst 2 Navaho Brombeeren, die zwar spät, aber deutlich kräftige Triebe für nächstes Jahr schieben. Schwarze Himbeeren haben auch gemickert (jetzt im zweiten Jahr), aber mit etwas Wasser kommen die jetzt, wie ich es erwarten würde.

Kurz, ich kann die nicht helfen. Bei mir könnte es Wassermangel sein oder die pralle Sonne. Womit hast Du gedüngt? Die sind - wie die anderen Beeren - eigentlich ziemlich anspruchslos. Überdüngt? Versuch mal etwas Patentkali, der bringt Kalium, Magnesium und Schwefel (Ohgottohgottohgott, Schwefel, für Weinzutaten :o ).
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 15 Juli 2019 11:48

Die Ranken werden maximal 50 cm lang, bei dem Brombeeren kürze ich die immer zum Winter ein Stück ein weil die dann zu lang werden.
Die Taybeeren-Ranken sind nur halb so dick wie die der Brombeeren. Die Früchte sind so weich wenn die reif sind das man die ohne zu zerquetschen nicht pflücken kann. Und vorher sind die steinhart und in binnen eines halben Tages werden die so matschig !

Ich habe die Taybeeren im Sommer 2013 gepflanzt und die waren nie mehr so kräftig als bei der Pflanzung ?-| !
Bei mir steht alles im Halbschatten im Garten da alle Bäume zur Südseite stehen.
Wenn grosse Hitzewelle ist werden alle Pflanzen in den Abendstunden mit einer 10 Liter Giesskanne pro Pflanze gegossen.
Aber die kümmern schon immer seit die in meinen Garten sind. Wahrscheinlich habe ich nicht den richtigen Boden und/oder Standort.

Aus deinen Erfahrungsbericht entnehme ich dass es wohl kaum/keine Hoffnung gibt das wenn ich von den vieren eine stehen lasse diese dann stärker als die vier zusammen sein wird.

Was auch zeig das sich die Taybeeren bei mir im Garten nicht wohl fühlen ist in mittlerweile 6 Jahre Standzeit haben die vier Pflanzen erst letztes Jahr nur einen einzigen Ausläufer gebildet ?-? !
Die sollen doch wuchern und den ganzen Garten erobern ! Und die haben keine Wurzelsperre !
Mal schauen ob ich dieses Jahr und die Lust finde die zu roden.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 06 Dezember 2019 20:41

Dieses Jahr wird es wohl nix mehr mit der Rodung der Taybeeren.
Ich hatte lange überlegt ob an dem Platz was anderes kommt aber mittlerweile habe ich mich dagegen entschieden !
Wenn sich die Brombeeren den Platz erobern gut wenn nicht auch egal ;) !
Ich versuche den Giersch zumindest einzudämmen. Ich weiss nicht ob das ich schon mal geschrieben haben aber Giersch und Kartoffeln sollen sich nicht vertragen also werde ich zeitig im nächsten Jahr Kartoffeln setzten. Im März wenn kein Frost mehr ist werde ich dann auch die Taybeeren raus machen.

Ich freue mich schon auf die ersten Johannisbeeren von meinem neugepflanzten Strauch vom diesem Jahr ! Ob ich nächstes Jahr schon mit einer Ernte rechnen kann ??? :hmm: :hmm: :hmm:

Die Jostabeere hat dieses hat dieses Jahr sehr gut getragen ich bin wirklich begeistert von dieser Beere !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 12 Januar 2020 13:15

Gestern Nachmittag habe ich die Taybeeren gerodet.
Ich hatte nix vor bis auf einen Besuch warten aber den hätte auch mein Vater empfangen können.
Was soll ich sagen 4 Pflanzen 8 Spartenstiche und nach ca. 20 min waren die "Dinger" raus !
Ich dachte die ganze Zeit an die Horrorgeschichten das ich den halben Garten umgraben müsste um alle Wurzeln und Ausläufer raus zu bekommen, denkste !

Die Taybeeren haben so wenig gewurzelt in meinen Garten das man noch nach über 5 Jahren erkannte wo der wo der 3 Liter Topf anfing in dem ich die gekauft haben !
Das die dann vor sich her kümmern ist klar !
Egal jetzt ist das Kapitel Taybeeren in meinen Garten abgeschlossen !

Jetzt ist mit etwas zusätzlicher Arbeit ca. eine Fläche von ca. 2x2 bis 3x3 Metern frei.
ich würde den Platz als halbschattig bezeichen. Zwei Lebensbäume die sonst zu groß werden kommen dieses Jahr weg und die große Tanne wird wie letztes Jahr weiter sukzessiv geschnitten. Somit würde ich den Platz über den Tag verteilt sehr sonnig bekommen was ja per se Nix schlechtes ist.

Ich hatte ja im letzten post geschrieben das ich mich dagegen entschieden habe die Fläche neu zu bepflanzen.
Als hätten "sie" es gewusst kommt einen Tag vorher ein Gartenkatalog per Post !

Die Blumen und das ganze Gemüse interessiert mich nicht sonderlich um ehrlich zu sein :lol: !
Da waren schon einige interessante "Pflänzen" dabei ! Aber mir noch einen Baum mit ab 3 Meter Höhe in den Garten zu holen , nein danke !
Die nordische Strauchquitte
https://www.google.com/search?client=fi ... -srp.0.0l1
hörte sich interessant an. Aber nach etwas googlen und eine Nacht drüber schafen auch nicht mehr.
Laut Berichten im Internet soll die nach 3 Jahren ca. 5 kg Früchte bringen , auch wenn die selbstfruchtend ist soll es besser sein 2 im Garten zu haben. Wenn ich da 2 auf die Fläche pfanzen würde hätte ich wohl wieder das selbe Problem wie mit den Taybeeren. Außerdem wenn ich jetzt ca. 5-10 kg Quitten ernten würde kann ich die nicht verarbeiten ! Mir fehlen die Gerätschaften und der Platz diese zu langern ! Und mit ca. 5-10 kg Quitten kann ich keinen Wein ansetzen das reicht hinten und vorne nicht !

Ich könnte Stecklinge von meinen Brombeeren ziehen da, die Sorge die ich im Garten habe bei mir gut wächtst.
Meine Freundin ,wohl nicht ganz uneigennützig ;) , brachte mich auch die Idee da eine Johannisbeere zu pflanzen. Ich habe letztes Jahr , nachdem der Hochstamm den Geist aufgeben hatte, einen Strauch roter Johannnisbeeren gepflanzt. Bei einer Kollegin im Garten standen die so eng und haben trotzdem pro Strauch ca. 3 kg gebracht. OK die Sträuche stehen da schon ewig aber die wurden nie gepflegt : Schnitt , Düngung usw. Dazu hätte der Strauch den dem Platz fast ein Königreich Platz :lol: !

Was denkt ihr ? Freilassen? bepflanzen und wenn ja mit was ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 590
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Bahnwein » 12 Januar 2020 17:55

Ich mag Johannisbeeren und alles, was man daraus machen kann. Freien Platz würde ich also gegen diese tauschen. Außerdem sind das wirklich dankbare Büsche.
Hast du Jostabeeren? Das sind auch pflegeleichte und sehr ergiebige Pflanzen.

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2745
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 12 Januar 2020 18:58

Ja ich habe dankenswerteweise vor 5 ? oder 6 ? Jahren eine Jostabeere auf einer geschenkt bekommen. Diese gedeiht prächtig und ist sehr dankbar für ihren sonnigen Ehrenplatz in meinen Garten. Immer düngt als es die letzten beide Jahre so heiß im Sommer war ausreichend gegossen ! Hat mich die Jostabeere mit ca. 500 Gramm Beere beschenkt ! Die letztes Jahr zum ersten Mal mit den anderen Beeren aus meinen Garten einen 5 Liter Ansatz ergaben !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7380
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von JasonOgg » 12 Januar 2020 21:16

Chesten hat geschrieben:
12 Januar 2020 13:15
Was denkt ihr ? Freilassen? bepflanzen und wenn ja mit was ?
Im Nachbargarten gab es jetzt Kunststoffrasen. Der sieht (noch) wie echt aus und hat den Maulwurf zu uns gescheucht. Das wäre vielleicht eine Idee für deinen Girsch :mrgreen: :mrgreen:

Die von dir genannte nordische Quitte, auch Zierquitte, nordische Zitrone oder wie auch immer hat nichts mit der Cydora Quitte zu tun, dass ist etwas eigenes. Du kannst die Dir bei mir anschauen, die blühen schön, besonders auf den Fotos. Früher hat man auch mal Spielplätze eingefasst, bis sich die Eltern beschwerten die wären zu gefährlich für die Kinder, weil die ja stacheln und außerdem machen die Beulen, wenn man sich mit den Früchten bewirft. Nun ja, ich frag mich immer wieder, wie ich es überhaupt bis zum erwachsenen geschafft habe. Schlehen pieken übrigens mehr.

Vielleicht habe ich sogar noch eine dran.

Der Platz bietet sich natürlich für Beerensträucher an, wegen halbschattig und nicht zu viel praller Sonne. Diese ursprünglich am Waldrand beheimateten Pflanzen bekommen schon mal einen Sonnenbrand.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Du und dein Garten“