Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Wer seinen Garten vorstellen möchte...
Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2058
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 09 September 2016 20:38

Als Stundent ist man ja immer knapp bei Kasse deswegen ist mein geliebes Hobby was ich hier mit euch teile dieses Jahr etwas kurz gekommen.
Leute aus ländlichen Gegenden mit großen Grundstücken können sich leicht selbstversorgen.
Da dachte ich mir wir haben ein Haus mit ca. 400 qm Garten da wird doch was zu machen sein !

Damit wir auch wissen worüber wir reden hier ein Ladeplan:

Bild

1 bis 4 sind Bäume, wobei die 1 eine große Eiche und die 2 ein alter Apfelbaum ist.
Zum Apfelbaum ist zu sagen das ein Boskop ist leider ist der Baum so alt das die vielen Äpfel die jedes Jahr dran hängen nur Kinderfaust groß werden und schon Baum faul werden. Schade aber diese Äpfel werden wohl kein wein mehr.

Tay- und Brombeeren werfen nach Jahren des pflanzens nur eine handvoll Beeren ab was grade mal für einen Jogurt, was mich sehr ärgert !
Der einzelne Weinstock im Gebiet F2 trägt zwar immer gut jedes Jahr Trauben aber da es sich im eine Baumarktsorte handelt lohnt der Aufwand nicht ich habe es vor Jahren mal ausprobiert da einen Wein raus zu machen, aber ohne gute Trauben lässt sich da nix machen da Dortmund auch kein Weinanbaugebiet ist sehe ich da schwarz.

Die Weinstöcke mit "Wein 2" sind auch nicht zur Weinherstellung zu gebrauchen da es sich um Tafeltrauben handel die sind zwar lecker aber zum naschen aber mehr auch nicht.

Grundsätzlich wären die Gebiete F1 und F2 eine Möglichkeit da etwas anzubauen was ich zur Herstellung nehmen könnte.
Ich würde eher zu F2 tendieren da F1 sehr zu gewuchert und abschüssig ist.
dafür müsste der Weinstock weg was schade wäre damit habe ich als kleiner Junge meine ersten Wreinveruche gemacht aus diesen Trauben aber jetzt wuchert der nur noch rum.

Jetzt mein Frage an euch was ich anpflanzen könnte?

Folgende Vorraussetzungen sollten die Pflanzen erfüllen:
->Halbschattentauglich sollten die sein da, da nur abends die volle Sonne drauf kommt.
->realtiv wenig Pflege brauchen, nicht wie ein Weinstock z.B. Schnitt oder Netze.
->Und die Anschaffung darf nicht zu teurer pro Stück sein.

Ich hab da an so "Hochsträucher" gedacht was ich damit meine ist das sind so eine "Art kleine Bäume".
Ich glaube Johannisbeeren wären sowas, ich hab davon keine Ahnung 8-! !

Was gibt es da was ich auf einer Fläche von ca. 3 mal 5 Metern anpflanzen könnte im Gebiet F2 , woraus man leckern Wein herstellen könnte ?

Danke für eure Tipps !

Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Schnitzelkauer
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 86
Registriert: 15 Mai 2011 00:00

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Schnitzelkauer » 09 September 2016 21:12

rote Johannisbeeren und Stachelbeeren bringen mir jedes Jahr im Halbschatten genug Ernte ein.Wobei ich letztere noch nicht als Wein probiert habe. Heidelbeeren könnte auch was sein.

Wenn der Apfelbaum nicht viel gutes bringt sollte mal ein guter Schnitt wahre Wuner bewirken.

Zudem habe ich auch viele Sauerkirschen. Wichtig ist bei viel Obst dass die Pflanzen auch gut umsorgt, sprich mit Bienen versorgt sind.
Also auch einiges an Grünzeugs pflanzen was von Bienen bevorzugt wird !
Badisches Schwein - von der Sonne verwöhnt

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26323
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 September 2016 23:02

Vorweg: Ich bin wirklich kein Gartenspezialist. Aber der Ratschlag mit dem Schnitt könnte gut sein, ich habe auch schon eine entsprechende Erfolgsstory gehört. Eventuell lohnt es sich, beim Schnitt einen Fachmann zu Rate zu ziehen und dem genau auf die Finger zu schauen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6854
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von JasonOgg » 12 September 2016 08:51

Das mit dem Schnitt beim Apfelbaum ist grundsätzlich nicht verkehrt. Wenn der aber wirklich uralt ist, dann beschleunigt das sein wahrscheinlich sein Ende, aber wenn er eh nicht vernünftig trägt. Uralt bei Apfelbäumen ist relativ. Auch wenn sie 100 werden können, geht man bei Spindeln eher von 20 Jahren aus. Das ist sortenabhängig und auch von der Unterlage, Gesundheitszustand etc.

Johannisbeeren sind für deine freie Fläche gut geeignet. Besonders shwarze Jobeeren bekommen in der prallen Sonne gerne Sonnenbrand (wie dieses Jahr) und sind sowieso Waldrandpflanzen. Solange sie nicht völlig im Finsternstehen. Von der Größe können einige Sorten schon 2m Höhe erreichen und ohne Schnitt auch einen entsprechenden Umfang. Insbesondere die schwarzen neigen ihre Äste deutlich nach außen und auch bei den roten kann der Behang so stark sein, dass sie nach außen gehen oder gar abbrechen, wie dieses Jahr bei einem meiner alten Büsche. Auf deine drei Meter Breite bekommst Du zwei Reihen, aber bedenke, dass Du ausreichend Abstand halten musst bzw. schlank schneiden, dass Du zum Ernten dahinter kommst. Ich habe 80cm Abstand vom Weg genommen, habe aber nach hinten Ausweichplatz, bzw kann drumherum laufen. Ob man bei Spalier drei Reihen hinbekommt glaube ich nicht, außerdem muss man da mehr pflegen.

Stachelbeeren werden nicht so groß, eher breit. Es sei denn du pflanzt eine schwarze Stachelbeere. Die kann auch mal knapp 3m hoch, 2m breit werden und ist so stachelig, dass sie bei Wucherung jeden Stacheldrahtzaun wie ein Flatterband aussehen läßt. Mal schauen ob ich noch einen Absenker machen kann und dir nächstes Jahr mitbringe :mrgreen:

Mir fallen ansonsten noch Apfelbeeren ein, die außer Vogelschutz kaum Pflege brauchen.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2058
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 10 Juni 2018 14:17

Seit meinen letzten Post hat sich einiges in meinen Garten getan!

Die Weinrebe habe ich weggemacht da die nur gewuchert hat und die Trauben hatten auch keine gute Quallität.
Gut mit etwas mehr Pflege hätte ich bessere Trauben und wahrscheinlich auch mehr Ertrag bekommen aber Dortmund ist halt kein Weinanbaugebiet.
Jetzt steht da ein Johannisbeerhochstamm seit letzten Jahr und so sieht der jetzt aus :

Bild

Dafür das der erst letztes Jahr gepflanzt würde bin ich mit dem Ertrag der dieses Jahr zu erwarten ist sehr zufrieden :D !

Auch letztes Jahr bekam ich auf der FWT eine Jostabeere geschenkt :D !

Bild

Diese sieht auch super aus und sie trägt dieses Jahr schon ein paar Beeren wenn es auch nicht viele sind aber sie schlug sehr gut aus das nächstes Jahr wohl mit mehr Ertrag zu rechnen ist !

Die gesamten Beeren habe ich letztes Jahr mit Hornspähen und dieses Jahr mit einem organischen Beerendünger gedüngt.
Bei den Brombeeren hat es auf jeden Fall sehr geholfen da diese voll hängen :D !

Bild

Nur die Taybeeren machen mir sorgen diese wurden auchg gedüngt die letzten beiden Jahre und letztes Jahr war der Ertrag auch gut aber dieses Jahr sehen die Taybeeren nicht sehr gut aus :( .

Bild

Nächsten Monat wird ein Gartenhäcksler gekauft um der Flut von der Hecke und den Sträuchern zu werden und ich hoffe das ich mit dem Hackschnitzel auch das ganz Unkraut im Griff bekomme.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1094
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Metinchen » 11 Juni 2018 10:55

Chesten hat geschrieben:
10 Juni 2018 14:17
Nächsten Monat wird ein Gartenhäcksler gekauft um der Flut von der Hecke und den Sträuchern zu werden und ich hoffe das ich mit dem Hackschnitzel auch das ganz Unkraut im Griff bekomme.

Hallo Chesten, da möchte ich Dich nicht entmutigen, aber das Unkraut sieht mir nach Giersch aus. Das bekommst Du so einfach nicht in den Griff ?-|( woher ich das weiß? Na, rate mal ;) ) . Es sei den Du packst da einen halben Meter Holzschnitzel drauf.
Giersch liebt Halbschatten (steht bei Dir also optimal), bildet Wurzelausläufer ( ausgraben hilft bedingt, aber jedes noch so kleine Stückchen Wurzel bildet eine neue Pflanze).
Da einzige was meines Wissens nach helfen würde; ist den Boden abtragen (aufwändig) oder die Giftspritze mit einem für Giersch spezialisiertem Mittel (wer will das schon).
Oder sich mit dem Giersch arrangieren. Sehr regelmäßig herauszupfen und nicht blühen lassen. Außerdem ist Giersch sehr gesund :lol: :lol: , nein ernsthaft ,die jungen Blätter schmeckten als Gewürz im Salat oder ein Wildkräuterpesto mit Hauptzutat Giersch ist sehr lecker. Aber ich habe es auch noch nicht geschafft meinen Giersch aufzuessen :( .
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2058
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 11 Juni 2018 11:32

Ja das Unkraut ist eine Plage 8-! !
Und der breitet sich immer mehr aus :( .
Ich wusste nie wie das Zeug heißt und jetzt bin ich schlauer danke ;) !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1158
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Igzorn » 11 Juni 2018 13:58

Giersch kann man auch abschneiden. Er kommt dann wieder und wieder. Es ist ein Wettlauf, aber wenn Du ihn wirklich häufig entfernt hast, dann wird er Deiner überdrüssig. Es ist viel Arbeit.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26323
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 Juni 2018 21:36

Ein Kollege hatte auch mal Giersch. Er hat die üblichen Herbizide getestet, aber davon blieb er langfristig unbeeindruckt. Er hat dann über einen langen, langen Zeitraum alles was sich aus der Erde geschoben hat sehr zügig herausgezogen und entsorgt. War eine langwierige Sache.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2058
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Chesten » 12 Juni 2018 01:39

Jetzt da ihr mir gehofen habt zu sagen was das für ein Zeug ist habe ich heute abend/nacht mal mich etwas schlau gemacht.

Über Sträucherschnitt und Düngung, zur Bodenbeschaffenheit zur Zeigerpflanzen kam ich zur Giersch und Unkrautvernichtung.

Und wie es so ist in meinen Gartenleben ist das Zeug eine Pest und nur schwer wieder los zu werden 8-! !

Es gibt drei Möglichkeiten das Zeug wieder los zu werden:

1.
Es immer wieder rausreißen bevor es sich mit Samen wieder verteilt.
Nachteil über die Wurzeln kommt es immer wieder und das Zeug kann nicht kompostiert werden und muss extra ensorgt werden.
Außerdem dauert es Jahre bis die Pflanzen geschwächt sind und man muss das mehrfach im Jahr machen.

2.
Die Pflanzen mittels Bodenabdeckung aushungern.
Ist auch viel Arbeit und dauert auch mindestens 2 Jahre.

3.
Unkrautvernichter.

Ich habe mich für Möglichkeit Nummer 2. enschieden.

Da die Fläche mittlerweile so groß ist, ist das rausreißen ein Kampf gegen Windmühlen.
Unkrautvernichter wirken zwar in binnen von einem halben Tag aber wenn man sich etwas schlau macht kommt folgendes zu Tag:
Die einen sind mit Glyphosat, das Zeug will wohl niemand im Garten haben und die anderen sind zwar ohne Glyphosat aber dafür mit Nonansäure.
Wenn man das etwas weiter forscht kommt zu Tage das selbst die Hersteller sagen dass das Zeug (Nonansäure) sehr gut wirkt aber das nicht selektiv wirkt. Soll heißen es wird über die Blätter aufgenommen und zerstört die Zellwände.
Und da meine ganzen Beerenpflanzen vom Greisch umwuchert ist würden diese auch zwangsläuftig was abgekommen und da habe ich kein Bock drauf !

Nächsten Monat will ich mir eh einen Gartenhäcksler kaufen und die ganzen Zweige von der Hecke die sich über die Jahre gesammelt haben zu häckseln und die wollte ich eh im Garten verteilen. Jetzt kommen da drunter zusätzlich Mulchvlies.
Da es sich um eine große Fläche handelt denke ich das ist sie sinnigste Methode um die Gartenpest wieder los zu werden und dabei nicht gleich meinen ganzen Garten in ein Ödland zu machen.

So das musste ich jetzt noch schnell tippen ich kam einfach nicht zur Ruhe in diesem Sinne gute Nacht ;) !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9701
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von fibroin » 12 Juni 2018 08:07

Giersch, Ackerwinde und Löwenzahn kann wohl kompostiert werden.Die Wurzeln ausgraben, auf der Terrasse ausbreiten und einige Tage von der Sonne austrocknen lassen. Das dürre Zeug wächst dann nicht mehr an und kann auf den Kompost.
Weniger Arbeit als abtransportieren ist das nicht, aber die Biomasse bleibt im Garten.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1158
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Habt ihr Ideen was man in Garten den pflanzen könnte ?

Beitrag von Igzorn » 12 Juni 2018 08:27

Das großzügige Abdecken mit Mulch ist für einen Nutzgarten sehr vernünftig. Du wirst natürlich trotzdem alle paar Tage den Giersch von Hand beseitigen müssen.

Zusätzlich musst Du die Nutzpflanzen düngen. Denn der Mulch wird langsam umgewandelt und in dieser Phase vom Mulch zum Kompost, wird der Umgebung Stickstoff entzogen.

Was gut ist, weil das Unkraut leidet, aber Deine Ernte natürlich auch.
Welchen Bedarf Deine Beeren haben, kann ich Dir nicht sagen.

Ach und hier noch der Tipp des Tages zum Giersch.
Meine Frau achtet penibel darauf, dass Giersch-Verdachtspflanzen ersteinmal in Quarantäne kommen. Alles was irgendwie nach Giersch in Garten aussieht, wird radikal ausgebuddelt und bei Nachbars wird auch schon mal das Unkraut mitgejätet. Das Zeug muss man auf Abstand halten.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Antworten

Zurück zu „Du und dein Garten“