Winter 2008

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5391
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Winter 2008

Beitrag von Tompson » 02 Januar 2009 20:11

Besorgter Anruf beim Mentor: Nee, Reben halten bis -16°C recht gut aus, bitte Sorgenfalten glätten ...

Gegenreaktion Wettergott:
Anhaltendes sibirisches Hoch ab Montag mit -20°C angekündigt. Heuer nach einigen Jahren Pause wieder ein ordentlicher Winter erwartet.

Wer spricht von Erderwärmung :?:

Edit: Wenn ich es bislnag versäumt haben sollte ... Ich hasse Winter!

[Dieser Beitrag wurde am 02.01.2009 - 20:14 von Tompson aktualisiert]
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Winter 2008

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 Januar 2009 21:25

Der Wetterbericht sagte das auch für Bielefeld voraus :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wok
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2128
Registriert: 21 September 2005 00:00

Winter 2008

Beitrag von wok » 02 Januar 2009 21:52

Kann nicht sein . . . :D


Gruss WOK
Honni soit qui mal y pense

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5391
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Winter 2008

Beitrag von Tompson » 03 Januar 2009 20:21

:?:

Am besten, wir schieben dieses Wetter nach Frankreich ab. :P
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
wok
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2128
Registriert: 21 September 2005 00:00

Winter 2008

Beitrag von wok » 03 Januar 2009 21:02

Hallo Thomas,
minus 3,1°, bedeckt, Südwestwind mit 18 km/h.
Werte in Dresden gemessen, allerdings dürfte das bei Dir nicht viel anders sein . . .


Gruss WOK

bei uns gerade minus 7°

[Dieser Beitrag wurde am 03.01.2009 - 21:02 von wok aktualisiert]
Honni soit qui mal y pense

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5391
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Winter 2008

Beitrag von Tompson » 04 Januar 2009 12:55

Hallo Wok,

für heute hast Du recht :P
Plus jede Menge Schneegestöber - was mir die Ehre verschafft, jetzt gleich für den Großen die Skibindungen anzupassen. Er weiß noch gar nichts von der neuen Erfahrung, die da auf ihn zu kommt :D

Allerdings ist in Dresden für gewöhnlich tatsächlich ein ganz anderes Wetter, viel wärmer, immerhin liegen knapp hundert Kilometer Entfernung und ein paar Höhenmeter dazwischen. Deswegen gibt es da auch ein anerkanntes Weinbaugebiet ;)
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Winter 2008

Beitrag von Schmidtek » 04 Januar 2009 16:20

Gestern war zum Glück noch nicht soviel Schnee gefallen wie heute bzw. die Nacht. Bin aus dem Allgäu nach einer knappen Woche Winterurlaub wiedergekommen. Einen Kumpel in Dresden rausgelassen.
Fazit:
Überall *rschkalt, Wind machte die Sache nicht besser, im Allgäu war`s noch am angenehmsten.
In Dresden lag Schnee, mitten IN der Stadt, schon das zweite Mal diesen Winter. Das gab`s die letzten zwei Winter nicht!
Aber grundsätzlich gebe ich Tompson recht, Dresden liegt niedriger,kriegt mehr Sonne ab, es ist im Winter immer milder als die Lausitz (spreche aus Erfahrung, studiere in Dresden)
Heute sind bei uns einige cm gefallen, locker 10-15cm, und heut abend muss ich wieder durch dieses Wetter nach Dresden :mrgreen:

Schlitternde Grüße

Schmidtek

Benutzeravatar
Dreizehn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1494
Registriert: 09 September 2005 00:00

Winter 2008

Beitrag von Dreizehn » 07 Januar 2009 11:42

Gruß in die Runde.

Dieser Thread ist total an mir vorbei gegangen, wohl wegen meiner leicht angekratzten Gesundheit, insbesondere aber wohl wegen verschärfter Schlafmützigkeit.

Deshalb hänge ich gleich noch was an, ich dürfte wohl damit der letzte sein:
Euch allen ein gutes Jahr 2009!

Ja, Sigi, in der Caldera ankern... Wenn einem der verflixte Realismus nicht im Weg wäre, der schon vorher die Karteikarte „Anschließendwiederindiekältemüssen” hochhält... Aber kein Grund zur Klage.

Wetterbericht passte (fast), Andreas. Vergangene Nacht –15,8 °C. Die Kaltluft ist aber wohl bis zum Rhein durchgerauscht; bei euch dürfte es auch ungewöhnlich kalt sein. Meine beide Hanfpalmen im Garten haben wahrscheinlich das Zeitliche gesegnet.

Aber nach kalt kommt warm.

Grüße, Dreizehn

Benutzeravatar
Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Winter 2008

Beitrag von Schmidtek » 07 Januar 2009 19:24

Oder nach eisekalt kommt einem auch kalt warm vor :schlecht:

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6852
Registriert: 13 August 2007 00:00

Winter 2008

Beitrag von JasonOgg » 08 Januar 2009 10:12

Neugierer hat geschrieben:verschärfter Schlafmützigkeit
Das heißt Winterschlaf.

Hier beginnt es gerade wieder zu rieseln bei minus 5°C.
Und der Aasee ist zugefroren, dass war er schon länger nicht mehr. Und Petra wird frieren, aber die hat eine Hütte bekommen.

Möglicherweise nimmt mir das Wetter die Entscheidung ab, ob ich meinen Rebensteckling an meinem neuen Spalier durch etwas gekauftes ersetze :|
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

Winter 2008

Beitrag von Pantscher » 09 Januar 2009 13:55

Heute morgen bin ich so um 10 raus und hab aufs Thermometer geschaut: das eine meinte -10°C, das andere -7°C...


Also ich denke der Winter hat einiges Gutes. Klar, ich hab mir auch erst mal Sorgen um unseren Wein an der Hauswand gemacht, aber dann dachte ich mir, dass der da schon ca 15 Jahre steht, und es war bestimmt schon mal so kalt.

Auserdem kriegen jetzt die ganzen Kirschwürmer eine aufs Maul :twisted:
Weiß nicht, ob ihr dieses Problem auch hattet, aber in unserer Gegend gabs ne regelrechte Seuche. Die letzten Süßkirschernten waren zu ca 95% von Maden befallen. Von außen sehen die Fruchte super toll aus, aber wenn man sie aufmacht haben fast alle son nen kleinen Wurm drin. Mir wars mal Wurst, hab einfach ein paar gegessen, was mit netten Bauchschmerzen belohnt wurde. Und das waren nicht die üblichen "zu viel Obst" -Bauchschmerzen... Hab dann auch erfahren, das die befallenen Kirschen gar nicht so ungefährlich sind, und man alles Möglich bis zu Durchfall etc. bekommen kann. So mussten wir schon einige Ernten komplett verwerfen, denn wie soll man einen 10m Baum mitten im Wohngebiet spritzen?
Nun mit dem Frost wächst in mir aber die Hoffnung, das das ganze Viechszeug mal richtig dezimiert wird! :shock:

PS.: Ich mags knackig kalt!

Benutzeravatar
ThueringerObstwiese
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 09 Januar 2009 00:00

Winter 2008

Beitrag von ThueringerObstwiese » 09 Januar 2009 14:07

Jaja, an die lieben Gartenschädlinge habe ich dieser Tage auch gedacht.

Kirschwürmer gabs bei uns (Altenburger Land/Thüringen) auch zuhauf, dazu jede Menge Schnecken und anderes mehr. Die werden in diesem Winter mal ordentlich dezimiert, wie es eigentlich sein müßte. Das Geviech nimmt einfach überhand. Man bekommt ja kaum eine Kürbispflanze groß, so schnell ist die von irgendwelchem Gewürm dahingerafft.

Vorgestern hatten wir hier kuschelige -23,7°, bei meiner Stadtwohnung in Leipzig waren es nur -22°, aber im Osten wirds generell auch kälter. Da schmeisse ich eben den Holzofen an, der heizt immer. Und dazu ein nettes Gläschen von der 2005er Hagebutte...

Antworten

Zurück zu „Jahreszeiten“