2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6852
Registriert: 13 August 2007 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 05 Januar 2012 08:54

2011 ist vorbei, das Wetter läßt einen neuen Thread zu.

Heute morgen um 6:30 ging die Welt unter. Neben heftigen Sturmböen hämmerte Hagel so sehr auf unser Dachfenster, dass ich erst dachte Müllabfuhr und Fenster auf. Danach überlegte ich wer wohl um diese Zeit einen Motor angeworfen hat, Baugebiet sind wir ja schon länger nicht mehr. Aber es war nur Hagel, der trotz der 5°C eine deutliche Rutschschicht auf den Straßen hinterlassen hat.

Nun ja, letztes Jahr kam das als Schnee runter.

Allerdings stand das Wasser im Aasee am Montag höher, selbst höher als im Dezember. :schlecht:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Januar 2012 20:54

Bei uns gab es heftige Böen und zeitweise starken Niederschlag. Auf den Straßen liegen viele kleine Ästchen, aber etwas schlimmeres scheint hier nicht passiert zu sein. Toi, toi, toi!
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von 420 » 05 Januar 2012 21:15

Sturmböen, Hagel, später Regen.

Auf der Autobahn lag heute morgen ca. 3 - 4 cm Hagel. Gefährlich glatt und dann noch der Wind.

2,3 Nebenstraßen waren gesperrt. Grund: Baumfall

Bei einer Nebenstrasse ist es sogar so gewesen, dass jemand eingeschlossen war. Von 2 liegenden Bäumen eingekesselt.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Gartengemuese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 65
Registriert: 06 März 2011 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Gartengemuese » 06 Januar 2012 14:38

Bei uns war es gestern ordentlich stürmisch. Allerdings war ich den ganzen Tag nicht zu Hause und als ich spät Abends heim kam, hatte es die Abdeckungen meiner beiden Brennholzlager heruntergerissen. Na ja, dann hatte ich heute Vormittag wenigstens eine Beschäftigung an der frischen Luft. ?-|

Aber ich habe vorgestern das erste Schneeglöckchen im Garten entdeckt. :D

[url=http://imageshack.us" target="_blank"/>
Ich bin blond, ich darf das!

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 04 Februar 2012 23:11

OK, es ist kalt im Land.
Aber dass es so kalt ist, dass sogar der Quittenwein gefriert, das hätte ich nicht gedacht.
Und das trotz rund 15%. Der Pflaumenwein daneben war noch flüssig.
Wahrscheinlich so ein Keimbildungsding.

Ach ja, unsere Wasserleitung ist auch wieder eingefroren :!:

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 15 Februar 2012 19:10

Nachdem es die letzten beiden Tage deutlich wärmer wurde, taut alles wieder auf.
Beim Gang durch den Weinkellerraum stach mir diese Flasche ins Auge:



Die daneben von der gleichen Sorte war nicht gefroren und der Korken noch drin.
Ob es da Unterschiede in der Sauberkeit bei den Flaschen gab ?-|

Wäre jetzt ein Argument, den Alkoholgehalt der Weine auf jeden Fall über 14% zu bringen, denn denen hat
die Kälte nichts gemacht.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 Februar 2012 20:07

Mensch, ihr habt ja einen kalten Keller :schlecht:

Teste doch mal (soweit möglich) ob die Friererei den Geschmack beeinflusst, das wäre interessant :shock:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 523
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Fruchtwasser » 15 Februar 2012 20:11

Ist das ein eigener Wein mit eigenen Etiketten?

Das bischen was ich erkennen kann, sieht professionell aus. Insbesonders der schwarze Hintergrund. Und die passende Schrumpfkapsel ist ganz toll.

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 16 Februar 2012 09:44

Fruchtweinkeller hat geschrieben: Mensch, ihr habt ja einen kalten Keller :schlecht:

Teste doch mal (soweit möglich) ob die Friererei den Geschmack beeinflusst, das wäre interessant :shock:
Naja, es ist das Nebengebäude. Die Mauern sind dünn und die Türen schließen nicht richtig, da hats schon unter null Grad.

Das mit dem Geschmack hab ich mir auch schon überlegt. Ich hab noch eine Flasche Erdbeer, die
gefroren war, die werd ich für die Tagung zurücklegen, dann können wir sie direkt mit einer nicht gefrorenen vergleichen.

@Fruchtwasser: Es war ein gekaufter Trebbiano.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6852
Registriert: 13 August 2007 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 21 März 2012 16:10

Die Kirschpflaume zeigt die ersten Blüten. Am Wochenende sieht sie wieder aus wie ein weißer, großer Staubwedel :shock:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6852
Registriert: 13 August 2007 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 11 April 2012 15:43

Gestern habe ich die ersten offenen Blüten auf der Zwetschge gesehen.

Beerensträucher, also Stachel- und Jobeeren, blühen teilweise auch schon.

Zierquittenknospen plustern sich auf.

Edit sagt, letztes Jahr waren wir schon weiter ?-|

[Dieser Beitrag wurde am 11.04.2012 - 15:45 von JasonOgg aktualisiert]
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 14 April 2012 09:48

JasonOgg hat geschrieben: ...letztes Jahr waren wir schon weiter ?-| ...
Mag ja sein, aber 3 Wochen später wurden wir um ein Jahr zurück geworfen. Da bin ich gerne später dran.

Aber auch bei uns kommen langsam die Knospen raus. Mal sehen, vielleicht ist heute der Tag für das
Austriebsspritzmittel.

Immerhin hats am Jubeltag schönes Wetter!

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Antworten

Zurück zu „Jahreszeiten“