2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7200
Registriert: 13 August 2007 00:00

2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 16 Februar 2019 21:10

Auf ein neues Jahr.

Obwohl morgens noch Frost war wurde es tagsüber schon ordentlich warm, geradezu frühlingshaft. Höchste Zeit die letzten Obstbäume zu schneiden. Und wie ich so die Äste von der Wiese sammelte um sie in den Häcksler zu stecken, da habe ich doch tatsächlich ein blühendes Gänseblümchen entdeckt :o
Krokuse, Schneeglöckchen, Winterlinge, Christ-/Lenzrosen, aber Gänseblümchen? Noch vor der Kornelkirsche?

Und wehe, jemand behauptet noch einmal, man muss eine Quitte nicht schneiden, bzw zurechtstutzen. Morgen kommen die Dicken Bohnen in die Erde und nachmittags schneide ich noch meine Rebe.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1590
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Igzorn » 16 Februar 2019 23:22

Ich hab den ersten Zitronenfalter gesehen...
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 737
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Nathea » 17 Februar 2019 09:17

Und bei uns schwirren die Bienen bereits herum :)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2628
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Chesten » 17 Februar 2019 12:36

Ich habe am Freitag die Gartensaion eröffnet und das Mitte Februar :o !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1590
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Igzorn » 18 Februar 2019 18:19

Und ich muss noch Apfelbäume zurück schneiden
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3396
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von 420 » 18 Februar 2019 21:33

Igzorn hat geschrieben:
18 Februar 2019 18:19
Und ich muss noch Apfelbäume zurück schneiden
Tröste Dich. Bei mir wurde auch noch nichts geschnitten.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1590
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Igzorn » 18 Februar 2019 22:51

Danke, das hilft. :engel:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1246
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Metinchen » 12 März 2019 17:54

Hallo, mich würde mal interessieren, ob Ihr bzw. euer Garten gut durch den Sturm gekommen seid?
Bei mir ist nix passiert außer das uns eine ca. 5m lange und 1,20m breite Stegdoppelplatte im Garten zugeflogen ist. Der Besitzter konnte aber zwischenzeitlich in der Nachbarschaft auffindig gemacht werden. ;)
Sonntag nachmittag auf dem Weg zur Arbeit mußte ich aber kleinere Umwege in Kauf nehmen, weil Bäume/Sträucher auf der Fahrbahn lagen.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3396
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von 420 » 12 März 2019 20:39

Im Garten ist nichts zu Bruch gegangen.

Denoch bin ich am Sonntag mit Akkuschrauber, Schrauben und Unterlegscheiben auf das Carport gegangen und habe noch 2 Trapezbleche mehr verankert, weil es sonst wohl weggeweht wäre.

Alles gut und auch kein Blechschaden. :D
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27278
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 März 2019 20:46

Habe zwar keinen Garten, dafür liegt auf meinem Balkon ein gutes Stück Mauerwerk... Hat ordentlich gerummst, und zum Glück hatte ich mich gerade nicht auf dem Balkon aufgehalten :?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Bahnwein
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 484
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Bahnwein » 13 März 2019 06:47

Nix passiert. Nach meiner Meinung war es bei uns auch nicht so schlimm.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7200
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2019 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 13 März 2019 08:11

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
12 März 2019 20:46
Habe zwar keinen Garten, dafür liegt auf meinem Balkon ein gutes Stück Mauerwerk... Hat ordentlich gerummst, und zum Glück hatte ich mich gerade nicht auf dem Balkon aufgehalten :?
Mauerwerk? Wo kommt das den her, von einem höheren Stockwerk?

Bei uns ist es relativ glimpflich abgegangen, ich habe ein geknicktes Gewächshaus gesehen, meines ist stehengeblieben.

Wir waren auch am nördlichen Rand der roten Zone in der Wetterkarte.

Was den sogenannten Frühling angeht:

Die Forsythien blühen auf, also Zeit im Garten ernst zu machen. Mein Beet für meine kommenden Reben ist jedenfalls vorbereitet, es fehlen nur noch Pfähle und Draht. Ersteres ist schwieriger, denn echte Weinbergpfähle sind nur per Spedition lieferbar und dieses druckkesselimprägnierte Zeugs mag ich nicht.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Jahreszeiten“