Aronia 13

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: Aronia 13

Beitrag von KommandeurMumm » 12 Oktober 2013 09:09

fibroin hat geschrieben:Der Versuch, die Beeren besser auszureifen und dann rein zu vergären, das scheint nicht der richtige Gedanke zu sein. Nun, die Ernte dies Jahr hat auch viel mehr Früchte als sonst gebracht.
Jetzt habe ich wieder neue Erkenntnisse beim Umgang mit Aronia bekommen. Ich ziehe die Gärung einmal durch, mal sehen, wie viel Prozente ich bekomme. Schmecken tut der Wein schon jetzt.
Wichtig ist ja dann: wird der Geschmack dich für die Mühen entschädigen? Weniger ausgereifte Beeren, gemischt mit Äpfeln oder Birnen müssten ja doch einen ganz anderen Wein liefern, als die pure, reife Aronia.
Wenn sich der Wein geschmacklich lohnt und der Böckser verfliegt, dann kann man ja immernoch überlegen, ob man sich das öfter antun will ;)
Oder man kann das Experimentieren mit kälteren Temperaturen und anderer Hefe anfangen, vielleicht gibt es welche, die mit den Eigentschaften der Aronia besser klarkommen. Oder man streckt mit nur 10 - 20% Apfelsaft. Oder oder ...

Ich bin jedenfalls gespannt, was du über den Geschmack des fertigen Weins zu berichten haben wirst...

Ich wünsche weiterhin gutes Gelingen!
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1092
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Aronia 13

Beitrag von Metinchen » 12 Oktober 2013 10:14

Dann möchte ich auch noch mal etwas zum Aronia-Wein schreiben. Gestern gemessen , knapp 9% Alk.(in guten 3 Wochen) . Genau wie bei Fibroin ohne Saft und mit den gleichen Beeren ;) . Dafür mit einer sehr stark gärenden Hefe (Vinoferm rouge), die zum Böckser neigt, allerdings hier als einzigsten Wein ohne Böckser :?: . Was sich vielleicht mit dem antioxidativem Potential erklären läßt.
Geschmacklich? Ich denke schon das das was Wohlschmeckendes wird.

Grüße
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9701
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Aronia 13

Beitrag von fibroin » 26 Oktober 2013 10:48

So, ich habe das Projekt "Reiner Aronia" aufgegeben. Nach weiteren 13 Tagen keine Alkoholzunahme. 9% und reichlich süß. Sollte ja auch 12 % werden.

5 l Apfelsaft als Gärstarter vorbereitet und den heute morgen zu dem Aroniaansatz gegeben. Es gärt wieder. Wäre auch schade, wenn nicht, bei dem schäumenden Apfelsaft...

@KommandeurMumm
Diese Maßnahme ist jetzt nichts neues, außer dass der Apfelsaft erst später dazukommt. Was ich noch probieren kann, das entscheide ich erst, wenn es wieder eine Aroniaschwemme gibt. ;)
Der Böckser ist übrigens verflogen. das gehört sich auch so! :D
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Blackbird
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 117
Registriert: 24 November 2010 00:00
Wohnort: Coburg

Re: Aronia 13

Beitrag von Blackbird » 05 November 2013 17:30

JA ! Aroniawein habe ich nun mittlerweile auch am bubbern...

Allerdings ist das reiner Muttersaft der von einer "Bestellung" meiner Frau für eine Freundin beim Hollunderstübchen übrigblieb (oder anders ausgedrückt, meine Frau blieb darauf sitzen)

Da die 6 Liter nicht besser werden und auch ein Verfallsdatum haben (kostete einige Überedungskraft meinerseits :evil: ), wurden sie nun von mir beschlagnahmt und angesetzt :D

Von meinen eigenen Sträuchern wurde Marmelade gemacht. Aronia/Banane... schmeckt gut das Zeug und ist ma was anderes als das was man sonst so hat 8-)

Mal sehen wie sich der Wein so entwickelt...
Mit fränkischen Grüssen
Marco

Antworten

Zurück zu „Jahreszeiten“