Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Die letzten Ergänzungen und Änderungen an der Homepage und im Forum
Benni93
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 03 August 2020 15:47
Wohnort: Elbingerode

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Benni93 »

Bild
photo google com album

Auch ich habe mir das Buch gekauft.
Ein großes Lob an Fruchtweinkeller von mir!
Mfg Benni
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29619
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Danke für den Kauf! Und ich hoffe natürlich, dass sich die Investition für dich gelohnt hat.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7745
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von JasonOgg »

Gestern hatte ich das erste Mal das Buch in der Hand und habe es sofort wieder weggelegt :o

... habe mir dann die Hände nochmal gewaschen und wieder in die Hand genommen.

Das fasst sich gut an, macht einen stabilen Eindruck, festes Papier für die Seiten, als "Praxis"-Buch hält das einiges aus. Da hat der Verlag gute Arbeit geleistet. Höchstens, dass die Seiten teilweise etwas übervoll wirken, Insbesondere die Tabellenseiten mit der Miniunterschrift "Tabelle 2..." etc

Beim durchblättern fallen die sehr guten Bilder auf, ein Lob an Birgit.

Inhaltlich habe ich die ersten Seiten gelesen. Das lässt sich gut lesen, aber wer hier im Forum oder die Homepage liest oder Andreas kennt, der erwartet eigentlich nichts anderes, wenn er sich für gedruckte Worte auch noch richtig Mühe gibt. :mrgreen: Und bereits im Vorwort wird deutlich, dass er sich den im Forum und Homepage gesetzten Maßstäben gerecht wird. Zitate:
Fruchtwein-Buch hat geschrieben:... vermitteln, warum die Ratschläge und die empfohlene Vorgehensweise sinnvoll ist.
Fruchtwein-Buch hat geschrieben:... seine eigene Methodik erarbeiten, um Weine nach seinen persönlichen Vorstellungen herzustellen
Fruchtwein-Buch hat geschrieben:diese [Rezepte] sind nicht in Stein gemeißelt ...
usw.

Sehr gut finde ich, dass das grundsätzliche Vorgehen mit einfachsten Gerätschaften beschrieben wird, z.B. der Stuhl als Abpresshilfe (besser Ablaufhilfe) auf Seite 31. Nicht jeder wird sich sofort einen Pulcino oder eine Pack-/Spindelpresse zulegen.

Eine Sache ist allerdings diskussionswürdig. So vermisse ich im Kapitel "Gerätschaften, Zubehör und Zutaten" das Stichwort "Blaulauge", also etwas zur Säurebestimmung. Dafür finde ich Milchsäure (die ich noch nie verwendet habe) als unverzichtbare Zutat. Zutaten zur Säureanpassung brauche ich nur, wenn ich die Säure auch bestimmen kann, alles andere birgt ein zu großes Risiko. Auf Seite 80 wird später sehr gut auf das Thema Säure im Wein eingegangen.

Ein weiterer Punkt ist die Abbildung 1 mit der Übersicht der Arbeitsschritte. Ganz ehrlich? Die Flussdiagramme vom Honigweinkeller fand ich übersichtlicher. Das Bild im Buch erschlägt mich, da wären vielleicht mehrere Bilder schöner gewesen, auch wenn es vollständiger ist.

Weiter bin ich noch nicht vorgedrungen, aber alles in allem ein sehr empfehlenswertes Buch für den Einsteiger und auch mit vielen Informationen für den Fortgeschrittenen. Also eine definitive Kaufempfehlung.

PS: Zwar sehe ich auf mehreren Flaschenetiketten "www.fruchtweinkeller.de", aber die ganz versteckte Erwähnung des Foums auf Seite 198 als allerletztes wird dem Forum nicht gerecht :tsts:
„DENK DARÜBER NICHT ALS STERBEN", sagte der Tod.
„DENK EINFACH DARAN, DASS DU FRÜHER GEHST, UM DEM ANSTURM AUSZUWEICHEN.“

Sir Terry Pratchett 1948-2015
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29619
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Es freut mich natürlich, wenn dir und euch das Buch gefällt :oops: :) Fehlerfrei ist es ganz sicher nicht, das lässt sich nicht vermeiden. Bei jeder Durchsicht findet man noch Fehler, und man fragt sich dann unwillkürlich: Wie viele hat man bei der Xten Durchsicht übersehen? Und dann gibt es unzählige Stellen, mit denen man nicht 100%ig zufrieden ist. Das äußerst sich in einem Zwicken im Hinterkopf, dass zeigt an, dass man das noch ein klein wenig knackiger, kürzer, witziger oder klarer schreiben könnte. Aber irgendwann ist die Zeit um, und das Ding muss raus.

Verbesserungsvorschläge werde ich gerne sammeln. Ich weiß nicht ob es irgendwann eine weitere Auflage geben wird, aber wenn ja werde ich sehen, ob man dann noch ein paar Änderungen vornehmen kann.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29619
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Bei Amazon gibt es nun den "Blick ins 'Buch:" https://amzn.to/3vz3xbZ
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Markus_K
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 12 Januar 2021 09:30
Wohnort: nördlich von München

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Markus_K »

Servus Andreas,

Ich komme gerade von meinem Sommerurlaub in Istrien zurück wo ich dein Buch als Urlaubslaubslektüre einmal komplett gelesen habe.
Hier möchte ich dir ein kurzes Feedback abgeben.

Bild

Das Buch ist inhaltlich super und sollte Neueinsteigern und auch alten Hasen im Hobby, die gerne mal ein Buch dem PC vorziehen, nützlich sein.
Ich finde hier wurde viel Wissen gut formuliert untergebracht. Für mich war es nicht nur eine Wiederholung von Inhalten der Homepage und des Forums, sondern auch eine schönere Form davon mit ergänzenden neuen Informationen. Mitgenommen habe ich damit gleich mehrere neue Ideen für Fruchtweine und einen ganzen Haufen Tatendrang. Ein echtes Praxisbuch eben.

Wirklich erstklassig sind auch Birgits Fotos, die richtig Lust auf mehr machen und zum Nachahmen anreizen.

Bei mir wird das Buch die Rolle eines Nachschlagewerkes einnehmen, bzw. zum Verleihen um anderen das Hobby schmackhaft zu machen.
Im Urlaub war es uns zudem eine wichtige Unterlage zum Würfeln :lol: :

Bild

Grüße
Markus
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29619
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Schöne "Fanbilder", danke dir! :clap: Und schön dass dir das Buch nicht wegen Missfallen den Urlaub gecrasht hat :)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
willkomm2000
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 262
Registriert: 29 August 2018 18:36

das grosse buch - rückmeldung und nachgefragt

Beitrag von willkomm2000 »

hallo fruchtweinkeller & alle andere,
bin doch tatsächlich jezt im urlaub dazu gekommen, dass neue buch mal durch-zu-lesen. hab mich beim grossen am.... ja schon sehr früh sehr positiv geäussert.. der damalige ersteindruck hat sich verstärkt. das buch ist total liebevoll gemacht und inhaltlich topp. natürlich nicht viel neues, für alle, die hier regelmässig lesen :-) von daher höchstes lob für die fleissarbeit hier nochmal. an fruchtweinkeller....

zwei -drei dinge aus dem buch waren für mich doch recht bis ganz neu, die ich noch mal nach-frage....

a) der standard-mässg erwähnte zusatz einer multivitamin-tablette bei gärungsanfang. hatte ich bisher überlesen und noch nie gemacht. brauch ich die bei meinen apfelwein, wirkt sich das irgendwie geschmacklich aus?

b)thema schwefelung beim gärstart. hatte ich schon auf dem schirm. aber bislang hab ich immer meinen gespressten saft gleich nach pressung geschwefelt und dann am gleichen/nächsten tag mit gärstarter etc. versetzt. sollte ich das für eine optimale gärung wirklich unterlassen??

letzter tipp für das liebevolle buch: für eine evtl. neuauflage wäre ein stichwortverzeichnis hinten nicht schlecht, erleichtert das arbeiten ungemein.

gruß aus ostwestfalen
klaus
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29619
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Craft Wine selbst gemacht: Das große Buch der Fruchtweinbereitung + Neugestaltung Homepage

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Danke für das Feedback :clap: Über eine positive Kritik bei Amazon freue ich mich auch :engel:

Die Multivitaminblette muss nicht helfen, kann aber helfen, je nachdem was das Gärgut "mitbringt" und wie gestresst die Hefe bei der Gärung ist. Geschmacklich habe ich die noch nie negativ wahrgenommen. Ich mache das seit Jahren so, und bisher hat sich auch niemand beschwert. Selbst die kritischen Teilnehmer der Tagungen haben nichts bemerkt 8-) Das war halt eines mehrerer, kleiner Informationshäppchen, die ich mir für das Buch aufgespart habe.

Schwefelung beim Gärstart vermeide ich grundsätzlich. Wenn du noch am selben Tag aktive Hefe zugibst ist die Schwefelung auch völlig überflüssig. Mir kämen Bedenken wenn Saft beispielsweise über Nacht bei höheren Temperaturen herumsteht, beispielsweise ein gematschter und mit Antigel versetzter Ansatz Weißwein vor dem Abpressen und damit vor Hefezugabe. Da streue ich schon mal ein wenig (!! abgewogen mit der Feinwaage) KPS auf die Oberfläche und decke diese anschließend mit Frischhaltefolie ab. Da will man den Geschmack ja möglichst unverfälscht ohne Sauerstoffeinwirkung einfangen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Neuigkeiten“