Brombeerernte

Sammel- und Anbautipps
Benutzeravatar
Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Brombeerernte

Beitrag von Latemar » 01 September 2013 19:59

Hallo Leute,

eigentlich wollte ich heute mal im Wald nach Pilzen suchen. Die Ausbeute war eher gering. :(
Doch überall waren Brombeersträucher. :D
Ich hatte leider nur eine Plastiktüte als Behälter dabei, aber ich konnte schon mal 1,6 kg sehr süße und aromatische wilde Brombeeren ernten.
Jetzt habe ich auf der HP im Rezept allerdings gesehen, dass man für einen 20l Ansatz 12kg Beeren braucht :(
Ich hoffe, dass am nächsten Wochenende das Wetter genauso einladend ist wie Heute.
Für 'nen 10l Ansatz fehlen mir ja "nur" noch 4,4kg ;-)

Wenn ich den heutigen Zeitaufwand rechne (1,5h), und mein Sammelbehälter besser funktioniert (musste heute mit einer Hand immer die Tüte halten) könnte das bei entsprechendem Beerenangebot in 3 Stunden zu schaffen sein.
Ach ja, ein Handschuh für die eine Hand wäre sicher nicht schlecht. Stechen ganz schön die Sträucher. :!:

Ansonsten kann ich im Moment beim Autofahren kaum noch auf die Straße schauen. Mich interessieren mehr die Hecken am Straßenrand :lol:

Latemar
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3396
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von 420 » 01 September 2013 21:56

Latemar hat geschrieben: Ansonsten kann ich im Moment beim Autofahren kaum noch auf die Straße schauen. Mich interessieren mehr die Hecken am Straßenrand :lol:
Ja, so geht es uns Fruchtweintrinker und Hersteller immer. Wir gehen fast nur noch mit den Augen herum.... da könnte ich doch mal von Wein machen oder.. was ist das für eine Frucht, könnte man davon nicht auch mal Wein machen? :D :D

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5521
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von Tompson » 02 September 2013 19:55

Ich muß gestehen, aus der Phase bin ich raus. Aber wilde Brombeeren als Wein sind was Feines, keine Vergleich zu gezähmten Gartenbrombeeren ohne Stacheln. Zum Pflücken sind mir letztere natürlich lieber :roll:

Edit sagt noch: Setze die Beeren zunächst mal rezeptignorierend ohne allzuviel Wasser (nur soviel, das der grob zerkleinerte Beerenmatsch bedeckt/eingeweicht ist) als Maische an. Spart Volumen bei der Maischegärung und Zeit/Arbeit beim Abpressen. Nach dem Abpressen dann mal die Säure messen und bis auf ein trinkbares Maß einstellen. Und dann schreib uns mal, wieviel Liter Weinling Du hast :D
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von KommandeurMumm » 02 September 2013 20:05

Moin.
Latemar hat geschrieben:Jetzt habe ich auf der HP im Rezept allerdings gesehen, dass man für einen 20l Ansatz 12kg Beeren braucht :(
Habe mich auch zu Anfang an das Rezept gehalten, jedoch habe ich (trotz domestizierter Brombeeren) Säure von 13 g/L gemessen und habe folglich immer 1:1 verdünnt. Ergo habe ich für 20 L auch nur 6 kg Brombeeren benötigt und es war noch genug Geschmack da :)
In diesem Sinne: Latemar, du brauchst nicht unbedingt so viele Früchte :D
Sammle für 10 Liter nach Rezept, setze an und sei darauf gefasst, dass es doch ein 20 Liter Ansatz werden könnte...
Tompson hat geschrieben:Aber wilde Brombeeren als Wein sind was Feines, keine Vergleich zu gezähmten Gartenbrombeeren ohne Stacheln.
Nachdem ich beide Weine probiert habe muss ich sagen: ich mag den aus der Kultursorte lieber. Fairerweise muss man sagen, dass der aus den wilden Brombeeren noch 2 Jahre liegen muss, wegen der Gerbstoffe. Aber auch danach wird es eher ein schwerer (Rot)Wein sein, der aus den Kulturfrüchten geht in Richtung eines fruchtigen Rosé. Beide natürlich mit Brombeergeschmack, klar, aber da ist mir der leichtere Wein lieber. Und man kann ihn direkt trinken, nachdem der Filterschock abgeklungen ist ;)
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5521
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von Tompson » 02 September 2013 21:19

:shock:
Du mußt ja auch die schwarzen sammeln! Dann wird das auch was mit einem feinem Wein. Vielleicht hätte ich ja für Dich lieber so einen aufmachen sollen :engel:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von KommandeurMumm » 02 September 2013 21:53

Tompson hat geschrieben:Du mußt ja auch die schwarzen sammeln! Dann wird das auch was mit einem feinem Wein.
Ach soooo! :oops: Nee, im Ernst: der Wein aus wildem Obst war eine von Kulis Kreationen und der war sehr gelungen. Er geht halt charakterlich völlig in eine andere Richtung. Meistens ist mir aber eher nach dem leichteren Wein. Mehr wollte ich nicht gesagt haben :pfeif:
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7200
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von JasonOgg » 03 September 2013 08:30

Brombeeren gibt es eigentlich genug, sogar schwarze, schließlich ist hier Münsterland.

Allerdings habe ich die Ecke, wo man aus dem vollen schöpfen kann noch nicht gefunden. Meist ist es eher wie Zecken und Spinnen scheuchen, Jacke aus den Dornen wuseln und Stacheln aus den Fingern ziehen, um dann eine reife in den Eimer zu tun. Nächstes Mal nehme ich eine Gartenschere mit.

Außerdem sind die Beeren teilweise arg klein (Wassermangel?) und nur an wenigen Stellen so wie man sie erwartet. Aber süß sind sie.

Gerbstoffe?
Vielleicht mit Eichenchips wie Metinchens geniale Kirsche?
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1246
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von Metinchen » 03 September 2013 10:11

Erst gestern habe ich einen kleinen Spaziergang gemacht. Um diese Jahreszeit gehe ich nie ohne Tüte (wenn nicht gar Eimer) in den Wald. Und ich habe mir extra einen Wald in der Nähe ausgesucht in dem in den letzten Jahren wenig Brombeeren reiften. Weil? Weil schon 12kg im Gefrierschrank liegen :lol: . Das sollte reichen. Jetzt liegen 13kg im Eisschrank :oops: , aber ich habe mich wirklich zurückgehalten mit pflücken.
2013 ist ein tolles Brombeerjahr bei uns!
Da ich zur Zeit Urlaub habe weiß ich nicht ob da nicht noch das ein oder andere Kilo hinzukommt. Waldspaziergänge empfinde ich als äußerst entspannend, wenn ich dabei allerdings noch Beeren plücken darf, ist das der Gipfel der Entspannung und ich vergesse komplett die Zeit.
Bisher geplant; Brombeer pur, Brombeer mit Honig und ein Mix mit Brombeere, Holunder, Schwarze Jobeere (50:35:15).
Wie fragte ich schon so oft in diesem Jahr? Wer soll das alles trinken :?: ?

@JasonOgg; Meinst Du wirklich das Brombeeren noch Gerbstoffe benötigen? Die bringen doch von Natur aus schon ´ne ganze Menge Gerbstoffe mit. Sonst hänge doch in der Klärphase einfach ein Beutelchen Eiche in einen kleinen Testballon, dann kannst Du direkt vergleichen.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7200
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von JasonOgg » 03 September 2013 10:21

Nein, das war eher rethorisch gefragt ;)

Trotzdem war es bei der Kirsche gut.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1246
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von Metinchen » 03 September 2013 10:23

Ach so :lol:
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: Brombeerernte

Beitrag von KommandeurMumm » 03 September 2013 15:59

Bisher habe ich meine Brombeeren ja immer von einer Bekannten bekommen - gepflückt, gewaschen und gefroren. In diesem Jahr gibt es wohl keine (da die Pflanzen sehr stark zurück geschnitten wurden). Aber jetzt selbst losgehen, suchen und an dornigen Sträuchern ernten? Nee, da mache ich lieber mal ein Jahr Pause 8-)

@JasonOgg: Das mit den kleinen Früchten kann ich aber auch bestätigen: beim Nachbarn wuchern die Ranken auch sehr und da sieht es auch so aus. Das hält mich noch stärker ab, da mache ich halt in diesem Jahr nur Äpfel und Birnen ;)
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Brombeerernte

Beitrag von Latemar » 03 September 2013 21:20

Habe mir heute Nachmittag mal frei genommen um Beeren zu pflücken.
Konnte nochmal 2,4kg sammeln (sind jetzt schon 4kg in der Truhe :) )

Habe bei meinem Rundgang eine Hecke gefunden an der es Beeren in ungeahnten Größen gibt.
Beeren mit fast 2cm Größe. Leider war ich nicht der Erste, aber es waren noch einige zu finden.

Mein Sohn hat mich auf einen Mirabellenbaum hingewiesen. Dort kann ich mir was holen.
Wann soll ich das alles ernten?? Ich brauche Erntehelfer! :!:

Gruß
Latemar
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Antworten

Zurück zu „Wildobst in Natur und Garten“