Johannisbeeren

Pflege und Anbau
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3542
Registriert: 27 September 2011 00:00

Johannisbeeren

Beitrag von 420 » 22 Juli 2013 22:43

Kram den alten Thread kurz wieder hoch.

Beim Nachbarn sah es dieses Jahr auch gut aus. So hingen noch einige Beeren an den Sträuchern und er sagte mir, dass ich sie abpflücken könnte.

Gesagt, getan. Heute Abend gepflückt, gewaschen und von den Rispen abgebreebt.

Netto habe ich nun 5,8 kg rote Johannisbeeren in der Truhe, wo sonst immer nur schwarze zu finden waren.

Der Winter kann kommen :D .

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7331
Registriert: 13 August 2007 00:00

Johannisbeeren

Beitrag von JasonOgg » 25 Juli 2013 22:01

Habe heute auch noch knapp 2 kg schwarze Jobeeren bekommen.

Die Vögel ziehen momentan noch die letzten Kirschen aus den Nachbargärten vor. Bis jetzt recht relative Ruhe.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3542
Registriert: 27 September 2011 00:00

Johannisbeeren

Beitrag von 420 » 25 Juli 2013 22:14

Bei den schwarzen muss ich hier im Paderborner Hochland noch etwas warten. Genau so verhält es sich mit den Jostabeeren.

Bezüglich Vögel und schwarze Johannisbeeren... da habe ich wohl Glück. Die Lufträuber haben diesbezüglich bei mir noch nie zu geschlagen.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Johannisbeeren

Beitrag von KommandeurMumm » 26 Juli 2013 07:47

Moin.
Ich bin wirklich erstaunt, wir haben beim Nachbarn 3 kleine Jobeerensträucher gepflanzt, die jetzt zum ersten Mal nennenswert tragen. Wir haben uns nicht darum gekümmert und auch kein Netz errichtet, aber trotzdem scheinen die Vögel die Sträucher in Ruhe zu lassen. Das ist eine späte Sorte, die jetzt erst reif geworden ist. Die gefiederten Konkurrenten scheinen irgendetwas anderes vorzuziehen, aber was? In der Ecke ist nichts anderes und wir haben eigentlich Scharen von Dohlen und Amseln hier.
420 hat geschrieben:Bei den schwarzen muss ich hier im Paderborner Hochland noch etwas warten. Genau so verhält es sich mit den Jostabeeren.
Unsere Josta sind schon seit 2 Wochen reif, so unterschiedlich kann es sein nur gute 100 km entfernt :)

Grüße
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3542
Registriert: 27 September 2011 00:00

Johannisbeeren

Beitrag von 420 » 31 Juli 2013 21:33

Heute habe ich meine schwarzen Johannisbeeren und die Jostabeeren gepflückt, gesäubert und in die Truhe gepackt. Zu den 5,8 kg roten Johannisbeeren kommen nun noch
- 1,1 kg Jostabeeren
- 2,5 kg schwarze Johannisbeeren

dazu.

Leider etwas wenig gegenüber der Vorjahresernte. Es liegt wohl daran, dass ich zu stark gelichtet habe. So kann ggf. nächstes Jahr wieder mehr geerntet werden - so wie es die Natur hergibt.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „Obst, Früchte und Gemüse aus dem eigenen Garten“