Fetigen Wein Verfeinern

Antworten
MarieE
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 27 Februar 2014 10:08

Fetigen Wein Verfeinern

Beitrag von MarieE » 06 März 2014 09:16

Hallo ich finde leider nix zu dem Thema. Ich wollte erst mal fragen ob es überhaupt möglich ist Wein einfach nur zu verfeiner. Ich bestelle immer ganz gerne Wein von LINK ENTFERNT allerdings fehlt mir dort eine fruchtige Note. Da wollte ich euch mal fragen ob ich dort z.B. Erdbeeren oder sowas einlegen kann, damit der Wein fruchtiger wird.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26775
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Fetigen Wein Verfeinern

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 März 2014 09:26

Keine potentielle Werbung. Danke.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Rohan
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 15
Registriert: 06 Januar 2014 11:16

Re: Fetigen Wein Verfeinern

Beitrag von Rohan » 06 März 2014 09:53

Es ist wie immer im Leben, man kann alles mit allem kombinieren..
solange die eigenen Geschmacksnerven das Überleben!

ich habe Kauf-Met gehabt und nach einer Säure Messung gemerkt das er nur 2,2G/L hatte,
Milchsäure dazu und schon war er lecker.. Wahrscheinlich das dein Wein an ähnlichem krankt.

Die alten Hasen hier nennen es Harmonie Dreieck- und es stimmt, liegt einer von 3Faktoren daneben schmeckt alles unrund.

Grüße

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6944
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Fetigen Wein Verfeinern

Beitrag von JasonOgg » 06 März 2014 11:18

Das würde ich eher unter Rezepten einordnen. Ich denke da an ein Rezept, bei dem Zwetschgen in Rotwein eingelegt wurden, dass kann man variieren ...

Aber ich vermute du möchtest den Wein anschließend trinken und er soll nach Erdbeer schmecken. Das Stichwort wäre wohl Mazeration. Man legt die Früchte in ein Lösungsmittel (Wein->Alkohol) um die Aromen daraus zu lösen. Denk mal an Bowle, zum trinken kannst Du die Früchte wieder entfernen.

Die Frage ist, was möchtest Du erreichen? Einen guten Wein braucht man nicht verfeinern, bei einem nicht so guten ist immer die Gefahr, dass das schlechte dominant bleibt, während das gute vom Aroma der Früchte überdeckt wird.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
blumentopferde
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 176
Registriert: 06 Mai 2013 00:00

Re: Fetigen Wein Verfeinern

Beitrag von blumentopferde » 06 März 2014 15:02

Ich würde in diesem Fall einfach anderen Wein kaufen...

Es gibt doch eine Auswahl von tausenden Weinen, warum sollte ich da etwas nehmen, was mir gar nicht wirklich zusagt?

Außerdem: Die "Verfeinerung" müsstest Du bei jeder Flasche vor jedem Trinken vornehmen, je nach Art der Verfeinerung die Flasche womöglich also schon Stunden vorher öffnen. Auch nicht gerade praktisch.

Abgesehen davon wäre es sicherlich interessant auszuprobieren, was nach abgeschlossener Weinbereitung noch alles an Eingriffsmöglichkeiten offen steht... ;)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Traubenwein“