Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Antworten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29626
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Beitrag von Fruchtweinkeller »

https://www.spiegel.de/stil/s-magazin/w ... 0170854051
schlank, präzise, mit feiner Rasse und weißem Pfirsich.
ARGH. Wenn ich nur genügend Wein probiert habe fällt mir auch so ein Quark ein, und die Angst vor dem leeren Blatt ist ruck-zuck überwunden :pfeif:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29626
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Beitrag von Fruchtweinkeller »

90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Dortmunder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 54
Registriert: 01 April 2020 13:46

Re: Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Beitrag von Dortmunder »

Fruchtweinkeller hat geschrieben: 17 August 2020 21:33 https://www.spiegel.de/stil/wein-kuehle ... 4a1ba200f8

Was haltet ihr von dem Artikel?
Nicht viel. Irgendwie fehlt Inhalt. Für mich hat der Artikel irgendwo Stammtischniveau. Die Sprüche, die vermutlich flott und auflockernd gemeint sind, wirken auf mich einfach nur wie leere Worthülsen um auf die Zeichenzahl für den Artikel zu kommen.
Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 726
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Beitrag von wickie »

Ich kann hier nur meinem Vorredner zustimmen, im Punkt Stammtischniveau. Einiges mag schon richtig sein, wird aber nur halbherzig ausgeführt und nicht erklärt.

Der Artikel hat recht, das in einem guten Wein keine Eiswürfel rein sollten und er hat auch recht, dass das den Wein verwässert. Aber genau da sehe ich das Problem. In Österreich (da wo ich herkomme), verwässern wir den Wein schon aus purer Tradition und mit Begeisterung. Bei uns nennt man so etwas einen "Spritzer". Da wird der Wein 1 zu 1 mit Mineralwasser gestreckt.
Warum auch nicht ... ? :mrgreen:

Auch das mit der Temperatur ist nur so halbgar ausgeführt. 16 - 18 Grad betrift nur den Rotwein und besagt auch nur die Trinktemperatur, nicht die Temperatur wie er serviert werdennsollte. Weiswein sollte 7° - 8° und Rotwein 13° - 14° beim servieren haben, damit die Aromen nicht schon beim einschenken flöten gehen.

Von einem Master of Wine weis ich zum beispiel, dass man die Weinglässer eigentlich nicht am Stiel halten soll, sondern das man den Stiel zwischen Ringfinger und Kleinenfinger einklemmt, das Glas ganz nach unten rutschen läst und den Bauch des Glases mit den Fingern umklammert. Das hat den Effekt, dass sich der Wein langsam auf Trinktemperatur aufwärmt und dadurch seine Aromen verdampfen, die sich im Glas sammeln.

Dabei sollte man bei Rotwein nicht mehr als 1/8 und bei Weiswein nicht mehr als 1/4 einschenken.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29626
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ich kann damit auch wenig anfangen. Inhaltlich mau, dieser Mangel soll wohl durch eine Prise Humor kaschiert werden. Trifft nur überhaupt nicht mein Humorzentrum.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Rotgold
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 8
Registriert: 24 Januar 2021 17:38

Re: Schleichwerbung pur mit unerträglichem Weinsprech

Beitrag von Rotgold »

Ich schau mal in den Artikel ...
Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Traubenwein“