länger Leben durch ein tägliches Gläschen?

wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 263
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: länger Leben durch ein tägliches Gläschen?

Beitrag von wickie » 30 Oktober 2018 09:23

Harald Juhnke ist doch kein Maßstab, der kam ja sicher auf einen Weinkeller pro Tag. :lol:

Meine Großmutter (vom Freund meiner Mutter) hat ähnliche Trinkgewohnheiten wie ich und ist mi 96 Jahren noch bei bester Gesundheit. Kein Krebs, keine Leber und so, noch gut ohne Gehhilfe unterwegs.

Die Exfrau vom Freund meiner Mutter, hatte nie etwas getrunken, immer viel Sport gemacht und war auch sonnst sehr aktiv. Rasen mähen, Jogen, Kuchen gebacken, mit dem Hund spazieren, schwimmen, nur gesundes Essen... und das alles hat ihr nichts gebracht. Sie ist diesen Sommer an multiplen Organversagen in einem Alter von 39 Jahren gestorben. Genaueres haben wir nicht mehr erfahren, aber ich glaube das die Hitze daran schuld war. Sie hat sich einfach überanstrengt.

Schon klar, Mann kann vom einzelnen nicht auf die Masse schließen. Aber diese Beispiel zeigt deutlich, das es auch 2 Seiten von einer Medaille gibt.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1476
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: länger Leben durch ein tägliches Gläschen?

Beitrag von Igzorn » 30 Oktober 2018 18:31

Ich bin deutlich bei der Gen Theorie. Wenn alle Deine Verwandten alt werden, wirst Du es auch, solange Du keine zu stärken äußeren Kräfte anstellst.

Die Frau am Rasenmäher zeigt mir: Sport ist Mord.

Ich will Spass solange ich noch kann.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 263
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: länger Leben durch ein tägliches Gläschen?

Beitrag von wickie » 31 Oktober 2018 16:13

@Igzorn, ganz meiner Meinung, was bring es mir zu behaupten "Ich bin der reichste am Friedhof". Man hat nur ein Leben und daß sollte man auch genießen und schätzen. Man sollte sich durch so eine Studie nicht verrückt machen. In 5 Jahren kommt so oder so eine neue Studie die wieder das Gegenteil behauptet.

Außerdem Krank bin ich schon, da brauche ich jetzt auch nicht mehr auf mein Leben verzichten. Ich genieße es so lange ich kann und kann auf meinem Sterbebet mit recht behaupten: "Ich habe gelebt".
Also gehe ich heute (31.10.18) auch auf eine Halloween Party wo gute Freunde schon auf mein Halloween Spezial Wein warten. Ist ein einfaches Schwarzes Blut (Beerenmischung) mit Gelee zum eindicken und mit etwas Chilli abgeschmeckt, sieht aber sehr nach echtem Blut aus. :lol:

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1476
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: länger Leben durch ein tägliches Gläschen?

Beitrag von Igzorn » 31 Oktober 2018 17:41

Haha, coole Idee.
Kannst es ja noch mal unter Rezepte posten. Gern mit Bild.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Klausinho
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 09 Oktober 2018 13:28

Re: länger Leben durch ein tägliches Gläschen?

Beitrag von Klausinho » 01 November 2018 11:39

Ich denke auch, dass der Unterschied zwischen einem Glas und keinem Glas marginal sein wird.

Bei höheren Mengen ist allerdings Vorsicht geboten und Alkohol ist in jeder Menge ein Nervengift.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Traubenwein“