Schnipp-schnapp, Rute ab!

Benutzeravatar
uiuiui
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 14 Januar 2012 00:00

Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von uiuiui » 11 Februar 2015 15:52

Auf dem Heimweg von der Arbeit habe ich heute die ersten Winzer im Berg stehen sehen. Offensichtlich geht es hier (Baden/Kraichgau) so langsam los.

Habt Ihr schon geschnitten? Wartet Ihr noch?

Mich juckt es ja zu schnibbeln, aber die Vernunft sagt ich soll auf die Forsythien warten...

VG,
uiuiui

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5532
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von Tompson » 12 Februar 2015 19:10

Ich sehe momentan keinen Vorteil drin, schon zu schneiden. Es ist Mitte Februar und die Wetterfrösche wissen derzeit nicht viel über die direkte meterologische Zukunft zu sagen ;-)

Immer bitte beachtem ein Winzer hat noch mehr Arbeit und vor allem gerade beim Schnitt ein paar Stöcke mehr zu bearbeiten als meinereiner, also muß er sich das sinnvoll einteilen ...
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
willi2000
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 81
Registriert: 19 April 2013 00:00
Wohnort: Odenwald

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von willi2000 » 14 Februar 2015 20:23

Ich hab schon im Januar geschnitten, letzte Woche die Kiwi's. Die Pfälzer Winzer haben schon etwa ein drittel geschnitten. Heute sind die ersten Bienen geflogen und die Krokusse und Schneeglöckchen sind draussen. Es wird also Zeit.

Gruss
--------------------------------------
Hopp, Hopp, Hopp, Schoppe in de Kopp.

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5532
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von Tompson » 16 Februar 2015 17:37

Sollte jeder nach den heimischen Klimabedingungen entscheiden. Ich warte noch. Es gibt ja auch nichts zu verpassen ...

Zunächst werde ich jetzt mal die Obstbäume angehen. :roll:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von Latemar » 16 Februar 2015 17:46

Ich habe ja "nur" 2 Stöcke an der Haus-und Garagenwand.
Die habe ich vorletzte Woche zusammen mit den Apfelbäumen und der Hochstammrose geschnitten.

In den letzten Jahren war ich immer (zu)spät dran. Da hat der Weinstück stark nachgetropft.

Latemar
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5532
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von Tompson » 19 Februar 2015 21:04

Keine Ahnung, warum sich das Gerücht, tropfende Reben sind schlimm, so hält.

Natürlich tun sie das. Wie eine Wasserpumpe, die pumpt halt auch Wasser. Und ihnen passiert dabei gar nichts. Man kann sogar sehen, wenn die Sonne hinter der Wolke vorkommt, tropft es noch viel mehr.
:schlecht: :geek: :pfeif:


Hier haben wir momentan übern Tag 10°C und nächtens -5°C. Wenn es nachts denn mal einen Ausrutscher nach unten gibt, friert es in die geschnittenen Ruten. Und DAS möchte ich nicht. ?-|
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
juno
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 409
Registriert: 12 März 2008 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von juno » 27 Februar 2015 08:20

Haben auch voriges WE begonnen zu schneiden, zumindestens meine Frau. Sie sagte ich solle Ihr anhand von Bildern zeigen wie der Schnitt zu erfolgen hat. Das habe ich getan, jedoch mit mittelfatalen Folgen. Anstatt eines Flachbogens muss ich bei den Cabernet Jura und Seyval Blanc dieses Jahr eine Kopferziehung machen, denn meine Frau hat nicht nur die Alte Tragrute weggeschnitten, sondern auch alle Ruten am Kops bis auf 4-5 Augen gekürzt. Ich kann nicht einmal Schimpfen, da sie mir wirklich helfen wollte.
Bilder folgen.

juno
Gott hat uns nicht nur die Reben, sondern auch den Durst dazu gegeben. Drum trink, solange die Flasche winkt, nütze Deine Tage, ob man im Himmel weiter trinkt, daß ist die entscheidende Frage.

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5532
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von Tompson » 27 Februar 2015 20:15

Hups ?-|

Aber ich bin weit vom Lästern entfernt, ich habe es auch schon mal hinbekommen, alles zu schneiden und zu biegen und zum Schluß bei den 2 letzten Stöcken die eben gebogene Rute auch noch wegzusäbeln :schlecht: :pfeif:

Und: Amhand von Bildern habe ICH gar nix kapiert ...... :?
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7272
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von JasonOgg » 02 März 2015 08:49

juno hat geschrieben:Haben auch voriges WE begonnen zu schneiden, zumindestens meine Frau.
Da bräuchte ich mal einen Tipp, wie man seine Frau zurechtstutzen kann :lol:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
juno
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 409
Registriert: 12 März 2008 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von juno » 04 März 2015 14:35

JasonOgg hat geschrieben:
juno hat geschrieben:Haben auch voriges WE begonnen zu schneiden, zumindestens meine Frau.
Da bräuchte ich mal einen Tipp, wie man seine Frau zurechtstutzen kann :lol:

Ne, ne lasst mal. :tsts: Die mach viel von meinen Blödsinn mit.

juno
Gott hat uns nicht nur die Reben, sondern auch den Durst dazu gegeben. Drum trink, solange die Flasche winkt, nütze Deine Tage, ob man im Himmel weiter trinkt, daß ist die entscheidende Frage.

7896321
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 46
Registriert: 23 Februar 2014 21:08

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von 7896321 » 21 November 2016 18:58

Hab letzte Woche meine Hausstöcke geschnitten.
So schlechtes Holz wie dieses Jahr hab ich noch nie erlebt.
Jetzt können die anderen auch kommen.

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: Schnipp-schnapp, Rute ab!

Beitrag von Kuli » 29 März 2017 21:22

Die Rebstöcke sind geschnitten und sauen mal wieder die Terrasse ein :shock: :)
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Antworten

Zurück zu „Reben und Rebpflege“