Mirabellenblütenwein?

z.B. Dörrobst, Kräuter, Blüten
felix
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 531
Registriert: 19 Januar 2006 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von felix » 13 April 2013 17:57

Hallo zusammen!

Die Sonne und die höheren Temperaturen haben hier in der Gegend erstaunliches angerichtet: Unzählige Mirabellen- und sonstige Obststräucher mit vergleichbaren Blüten sind förmlich explodiert und von noch unzähligeren Mengen an Blüten überzogen. Ein Spaziergang heute Nachmittag entlang dieser Hecken trieb mir einen herrlichen Duft in die Nase, so dass mir ein Gedanke in den Sinn kam: Wein aus diesen Blüten!

Hat damit jemand Erfahrung? Kann es gelingen, dieses zarte Aroma im Wein einzufangen? Ich würde mich am FWK Holunderblütenrezept orientieren. Vmtl. bräuchte man mehr Blüten, was aber angesichts des Blütenmeeres hier kein Problem sein dürfte...

Gruß
Christian

O Alkohol, o Alkohol,
dass Du mein Feind bist, weiß ich wohl!
Doch in der Bibel steht geschrieben,
auch Deine Feinde sollst Du lieben.

(gelesen auf einem Schild in einem Weinberg zwischen Laudenbach und Heppenheim an der Hessischen Bergstraße - Autor mir unbekannt)



Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4981
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von Josef » 13 April 2013 21:30

Das du einen Wein daraus produzieren kannst, könnte ich mir schon vorstellen.
Aber bei der Beschaffung der Blütenblätter sehe ich das Problem, wie willst du das machen? Du brauchst ja irrsinnige Mengen für einen Ansatz.

felix
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 531
Registriert: 19 Januar 2006 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von felix » 14 April 2013 19:26

Meine kleinen Ansätze (für ca. 5 Liter Endvolumen) vereinfachen diese Arbeit etwas. Ansonsten ist es weniger ein Problem, die Menge zu beschaffen (hier blühen im Moment hunderte Meter Hecken derart, dass man fast meinen könnte, es sei wieder Schnee gefallen), als vielmehr das auf die Ernte folgende Zupfen... :schlecht:

Aber jetzt sind fünf Liter im Ballon und ich geschafft - wahrscheinlich wandern morgen nochmal Blüten in den Ansatz, heute hatte ich keine Muße mehr, noch mehr zu sammeln. :mrgreen:

Gruß
Christian

O Alkohol, o Alkohol,
dass Du mein Feind bist, weiß ich wohl!
Doch in der Bibel steht geschrieben,
auch Deine Feinde sollst Du lieben.

(gelesen auf einem Schild in einem Weinberg zwischen Laudenbach und Heppenheim an der Hessischen Bergstraße - Autor mir unbekannt)



Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4981
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von Josef » 14 April 2013 21:40

felix hat geschrieben:Ansonsten ist es weniger ein Problem, die Menge zu beschaffen, als vielmehr das auf die Ernte folgende Zupfen.
Genau so meinte ich das. :-x

PatrickBateman
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 111
Registriert: 04 März 2013 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von PatrickBateman » 15 April 2013 11:35

Da würde mich das Ergebnis echt interessieren.
Ich hatte schon überlegt, ob nicht Rosenblütenwein möglich wäre. Es gibt ja auch Rosenwasser, welches für diverse Süßspeisen verwendet wird.

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7574
Registriert: 13 August 2007 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von JasonOgg » 15 April 2013 13:19

Das mit dem Explodieren kann man hier auch nachvollziehen, wobei die Mengen hier so sind, dass man lieber auf die Früchte wartet :D

Holunderblüten lassen sich ja relativ leicht ernten, aber den Mangel an Motivation bei diesen Blüten kann ich locker nachvollziehen.

Ja, Rosenblütenwein hatten wir schon mal, ich glaube es war LandyAli???

Persönlich denke ich bei Rosenduft eher an Seife, Weichspüler etc. Das bremst mich zusätzlich.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28679
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 April 2013 21:54

Wir haben es mal mit dem Sirup probiert, gärte mäßig bis kaum und schmeckt... besch...eiden :-x
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von fibroin » 16 April 2013 17:55

Rosenblütenwein habe ich auch mal im Programm gehabt. Da gehen aber nur Wildrosenblüten. Eine Zuchtrose, die auch gut duftete, hat kein schönes Ergebnis produziert.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

felix
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 531
Registriert: 19 Januar 2006 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von felix » 16 April 2013 19:44

Da das Sammeln und Abzupfen dieser federleichten Blüten sehr mühselig ist und man wg. des recht zarten Aromas jede Menge benötigt, hab ich gestern Abstand davon genommen, noch mehr zu sammeln, und stattdessen einige Mahoniensträucher überfallen, die mir üppigst blühend über den Weg liefen.

Über Mahonienblüten hatte ich schon immer mal nachgedacht, aber nicht gedacht, dass es mir so leicht gelingen wird, so viele Blüten aufzutreiben. Dank des kräftigen Aromas und der Masse an Blüten an einer Dolde macht das doch mehr Spaß als die Mirabellenblüten.

Jedenfalls wird das jetzt ein Mischwein, der schon sehr aromatisch duftet und gärt wie verrückt, inkl. Erwärmung (und das bei einem gut halb vollen 10-Liter-Ballon - verrückt!

Gruß
Christian

O Alkohol, o Alkohol,
dass Du mein Feind bist, weiß ich wohl!
Doch in der Bibel steht geschrieben,
auch Deine Feinde sollst Du lieben.

(gelesen auf einem Schild in einem Weinberg zwischen Laudenbach und Heppenheim an der Hessischen Bergstraße - Autor mir unbekannt)



felix
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 531
Registriert: 19 Januar 2006 00:00

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von felix » 27 Mai 2013 19:54

Sooo, die Gärung ist abgeschlossen, der Ballon zum Klären im Keller. Er hat ein dichtes Blütenaroma. Leider ist er etwas seifig im Abgang, und das hält sich danach hartnäckig. Mal sehen, ob sich das noch bessert... :mrgreen:

Gruß
Christian

O Alkohol, o Alkohol,
dass Du mein Feind bist, weiß ich wohl!
Doch in der Bibel steht geschrieben,
auch Deine Feinde sollst Du lieben.

(gelesen auf einem Schild in einem Weinberg zwischen Laudenbach und Heppenheim an der Hessischen Bergstraße - Autor mir unbekannt)



Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28679
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Mirabellenblütenwein?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 27 Mai 2013 21:08

Schade. Vielleicht lässt sich das beim nächsten Versuch verbessern? (zB. Sirup herstellen und vergären) Wenn du noch Lust hast ... :|
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

felix
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 531
Registriert: 19 Januar 2006 00:00

Re: Mirabellenblütenwein?

Beitrag von felix » 16 August 2014 18:27

So, nach über einem Jahr im Ballon im Keller hat der Wein heute den Weg in die Flasche gefunden. Mehrere Dinge sind mir dabei aufgefallen:
  • Das Blütenaroma (hauptsächlich Mahonie, die Mirabellenblüte ist eigentlich weg - schade, denn die machten ja die meiste Arbeit) ist noch intensiver als nach dem Abziehen. Im Grunde ist es zu stark, das nächste Mal, so es eines gibt, sollte ich wesentlich weniger Blüten verwenden - das ist im Grunde ja eine erfreuliche Nachricht...
  • Die Farbe ist atemberaubend. Kaum zu glauben, aber die paar gelben Blüten haben dem Wein ein geradezu zauberhaftes Goldgelb spendiert.
  • Trotz der doch noch deutlichen Trübung von den Pollen ging das Zeug wie nix durch den Filter (besser als der eigentlich klare Quittenwein direkt zuvor).
  • Ein Schluck des gefilterten Weins machte den Eindruck, dass der seifige Abgang nachgelassen hat. Vielleicht liegt es am Filter, vielleicht liegt es daran, dass es nur ein Schluck war, keine Ahnung.
  • Da die letzte Flasche nicht ganz voll wurde, habe ich den Wein auf alle Flaschen gleichmäßig aufgeteilt und einen Weißburgunger als Füllwein geschlachtet. Obwohl das eigentlich nicht viel war gibt das der aufdringlichen Blüte vielleicht ein kleines bisschen was an die Hand...
Jedenfalls weiß ich immer noch nicht, was ich von dem Wein halten soll. Mirabellenblüte ist jedenfalls zwecklos, das feine Aroma rechtfertigt die irrwitzige Arbeit nicht. Mahonie geht da schon besser, man braucht offenkundig nicht viele Blüten für ein ordentliches Aroma. Vielleicht eignet sich die Blüte eher für eine Kombination mit z.B. Apfel oder Birne anstatt für einen reinsortigen Wein.

Gruß
Christian

O Alkohol, o Alkohol,
dass Du mein Feind bist, weiß ich wohl!
Doch in der Bibel steht geschrieben,
auch Deine Feinde sollst Du lieben.

(gelesen auf einem Schild in einem Weinberg zwischen Laudenbach und Heppenheim an der Hessischen Bergstraße - Autor mir unbekannt)



Antworten

Zurück zu „sonstige Weinrezepte“