Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

z.B. Dörrobst, Kräuter, Blüten
wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 200
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von wickie » 03 April 2018 12:29

Nach dem ich so dumm war und meinem Bruder gesagt habe: "theoretisch kann man doch alles vergären", hatte er auch gleich eine ganz verrückte Idee. Er wünschte sich einen Tomaten Wein ala Bloody Mary. :lol:

Nun, ohne Herausforderung wäre das Leben ja langweilig. Jetzt bin ich aber auf der Suche nach einen guten Rezept dafür. Da ich ja noch ein Anfänger bin muss ich da auf eure Erfahrungen zurückgreifen und bitte hier mal um kräftige Vorschläge dafür. Wenn ihr so freundlich wärt. :engel:

Das Originalrezept besteht laut Wikipedia aus 2 Teilen Tomate und 1 Teil Wodka. Abgeschmeckt wird mit Selleriesalz, Pfeffer, Zitrone, Tabascosauce und Worcestershiresauce. Ich denke mal das ich vorerst einmal auf den Wodka verzichten kann, da es ja ein Wein werden soll. Das mit dem Salz wird schwierig und der Pfeffer wird sicher beim Filtern verschwinden. Sollte man den mit vergären oder später nur Aromatisieren? Die Tabascosauce wird auch ein Problem, da sie Essig enthält und ich da schon gelesen habe, dass das gar nicht geht. Hmmm.... :hmm:

Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 596
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Moneysac » 03 April 2018 13:36

Spontan würde ich eher dazu neigen die Tomaten als Maische zu vergären und nach ein paar Tagen abzupressen. Die Gewürze würde ich dann später hinzugeben. Am besten an ein Säckchen sodass du sie bei Bedarf schnell wieder rausholen kannst. Was geschmacklich dabei herauskommt kann ich allerdings auch nicht abschätzen.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2203
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Chesten » 03 April 2018 13:44

Auf der Homepage gibt es ein Tomatenweinrezept.
Ich habe das noch nicht selbst gemacht aber das kann dir als Ideengeber dienen.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 200
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von wickie » 03 April 2018 13:51

Danke für die schnellen Antworten. :)

Das Tomatenrezept auf der Homepage habe ich mir schon angesehen, aber dann schmeckt der Wein wie ein normaler Tomatensaft und nicht eher würzig - scharf wie eine Bloody Mary. Außerdem habe ich Angst dass ich mir einen Wein der ein leichtes Tomatenaroma hat mit dem Tabasco und der Worcestershiresauce ruiniere.

Auch das Salz kann ich mir nir schwer vorstellen. :lol:
Vielleicht doch nur einen Sellerie?

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2203
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Chesten » 03 April 2018 18:21

Wie Moneysac schon geschrieben hat kannst du ja einen "normalen" Tomatenwein erstmal machen und den mit Gewürzen aromatisieren.
Pfeffer würde ich z.B. nicht bei der Gärung dabei geben.
Der Chef hatte mal einen Met unteranderen mit Sellerie gemacht , vielleicht verrät er dir wie er das gemacht hat :hmm: ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1310
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Igzorn » 03 April 2018 20:16

Ich würde es auch so probieren. Eine Sache ist aber einfach. Der Vodka Geschmack entsteht, wenn Du den Wein auf 17 Prozent und mehr bekommst. Dann schmeckt er sprittig. :mrgreen:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3142
Registriert: 19 September 2008 00:00

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Professore » 03 April 2018 21:14

Chesten hat geschrieben:
03 April 2018 13:44
Auf der Homepage gibt es ein Tomatenweinrezept.

Wahrscheinlich hab ich Tomaten auf den Augen, aber das hab ich nicht gefunden.
Es gibt aber ein paar Rezepttrööts im Rezeptteil des Forums, vielleicht meinst Du die.

Ich fürchte aber, dass Tomatenwein nach allem, aber nicht typisch nach Tomaten schmecken wird.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26567
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 April 2018 23:41

Ich habe da auch Tomaten auf den Augen :P Aber ja, Rezepte gibt es hier im Forum. Ich kann da leider wenig Erfahrung beisteuern (naja, einmal habe ich Tomatensaft aus dem Tetrapack vergoren, aber das Rezept willst du bestimmt nicht 8-) ).

Ich fürchte allerdings, die Gewürze werden alle Tomatengeschmäcker (sofern überhaupt vorhanden) erschlagen. Ich würde auch erstmal etwas ohne Gewürze ansetzten, schauen wie sich das entwickelt, und dann später aromatisieren.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 200
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von wickie » 04 April 2018 07:24

Danke für die ganzen Antworten.
Bei der Aromatisierung habe ich die Befürchtung das selbst ein Tropfen von Tabasco alle Geschmäcker vernichtet und es nur noch scharf schmeckt und von der Worcestershiresauce möchte ich erst gar nicht anfangen.

@Fruchtweinkeller ich habe mir eher vorgestellt, dass ich Tomaten aus der Dose nehme, da gute Tomaten zur Zeit nicht erhältlich sind. Ob das eine gute Idee ist? :hmm:


Irgendwo habe ich halt das mit den Rezepten gelesen, vielleicht habe ich auch nur Tomaten auf den Augen. :lol:

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1310
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Igzorn » 04 April 2018 08:20

Klar, das geht.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 200
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von wickie » 04 April 2018 09:48

Chesten hat geschrieben:
03 April 2018 18:21
Pfeffer würde ich z.B. nicht bei der Gärung dabei geben.
Das habe ich vorhin glatt überlesen. Warum eigentlich nicht? Wird der dann bitter?

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2203
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Tomaten Wein ala Bloody Mary - möglich?

Beitrag von Chesten » 04 April 2018 12:16

wickie hat geschrieben:Das habe ich vorhin glatt überlesen. Warum eigentlich nicht? Wird der dann bitter?
Ich kenne das z.B. von Chili- oder Hopfenmet da der Geschmack zu intensiv werden kann und das es wie du schon richtig sagst bitter schmecken könnte.
Außerdem wird besonders bei Anwesenheit holzigen Pflanzenteilen werden während der Gärung vermehrt Fuselöle gebildet und das mach einen dicken Kopf am morgen und das willst du bestimmt nicht ;)
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „sonstige Weinrezepte“