Feigenwein aus frischen Feigen

z.B. Dörrobst, Kräuter, Blüten
Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 04 September 2015 09:27

Hallo an alle Feigenweinhersteller,

ich bräuchte bitte einen Rat bezüglich der Wassermenge für einen Ansatz aus frischen Feigen.

Ich werde ca. 1 - 1,5 kg frische Feigen bekommen. Mache ich besser einen 5-Liter-Ansatz daraus oder besitzt eine Feige genügend Geschmack, um auch 10 Liter zu aromatisieren? Es sollte letztlich ein Wein, kein Wässerchen dabei herauskommen ;)

Und ist die Zugabe von Rosinen (oder frischen Weintrauben) ratsam oder eher überflüssig?

Vielen Dank für jeden Input,
Sylvia

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6944
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von JasonOgg » 04 September 2015 10:18

Nathea hat geschrieben:Mache ich besser einen 5-Liter-Ansatz daraus oder besitzt eine Feige genügend Geschmack, um auch 10 Liter zu aromatisieren?
Ich vermute, dass Du dich mit dieser Seite beschäftigen solltest, denn zu frischen Feigen finde ich hier im Forum auch nicht mehr als deine Suche ergeben haben wird. Entweder sind es Trockenfeigen oder gemischte Ansätze.

Ein drittel mehr als Trockenfrüchte vielleicht? Ich würde eher zum 5l Ansatz tendieren.

Ansonsten würde ich ab einer gewissen Menge auch eine gewisse Menge Gerbstoffe erwarten, bei den Datteln kann man sich ja auch schnell vertun.

Ich habe immer noch nicht so richtig verstanden, was Rosinen bringen sollen, außer vielleicht bei der Hollunderblüte.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 04 September 2015 11:59

Ja, das werde ich wohl oder übel dann tun müssen, werde aber meine Ergebnisse - ganz forschergerecht - anschließend hier zur gefälligen Auswertung präsentieren. Falls der kleine Ansatz gerbstofflastiger werden sollte, wird mich das nicht verschrecken, dann weiss ich aber für's nächste Jahr Bescheid.

Rosinen? Aus dem Kontext, der mir bisher hier unterkam, habe ich stets geschlussfolgert, dass es um einen Säurezuwachs gehen sole, wenn Rosinen hinzugefügt warden. Da kann ich mich allerdings sehr wohl auch massiv täuschen :)

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6944
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von JasonOgg » 04 September 2015 13:59

Nathea hat geschrieben:Ja, das werde ich wohl oder übel dann tun müssen, werde aber meine Ergebnisse - ganz forschergerecht - anschließend hier zur gefälligen Auswertung präsentieren.
Dann halte dich aber ran, die Altersgrenze ist 21 Jahre. Ohne Dir zu Nahe treten zu wollen könnte das knapp werden :mrgreen:

Das mit der Säure kann ich mir nach dem Rosinenwein nicht so vorstellen, aber hier geht es ja um Feigen, frische Feigen, und ich freue mich schon auf die Ergebnisse im nächsten Jahr bei der FWT :)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 04 September 2015 16:01

So, es sind satte 2 Kilo geworden (für den Anfang, es sind noch mindestens weitere 4-5 kg dbei, zu reifen) und der "kleine" Ansatz darf nun starten.

Bin sehr gespannt, ob die seinerzeit von Vine beobachtete Geruchsbelästigung auch bei meinem Ansatz zeigt. Um den Hausfrieden von vorn herein sicherzustellen, wurde die Feige aus der Küche verbannt ;) und steht im Gästezimmer. Gekostet habe ich natürlich auch - die Früchte sind wunderbar süß und noch ziemlich saftig.

Ob am Ende von den 5 Litern noch was für die FWT übrig bleibt? Hmmm ... da muss ich mich sicher sehr zurückhalten mit dem Probieren :lol:

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 05 September 2015 08:50

Erste Erkenntnis: Es gibt ihn, den seltsam aufdringlichen, intensiven Geruch!

12 Stunden nach Gärstart blubbert es bereits und beim Umrühren des Ansatzes schwappt geradezu ein grasiger Geruch in die Nase. Mein Eindruck: Es müssen die Schalen sein. Ich hatte die Feigen nur geviertelt und dann mit Wasser aufgefüllt.

Da mir noch eine zweite Feigen-"Portion" bevorsteht, werde ich bei einem zweiten Ansatz testen, wie sich Geruch und Aroma verhalten, wenn nur das Feigeninnere verwendet wird. Diese Feigen werde ich also aushöhlen und die Schalen verwerfen.

Es scheint, als hätte ich ein "kleines Thema" für die kommende FWT gefunden ;)

Viele Grüße,
Sylvia

Onza
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 260
Registriert: 01 August 2015 17:11

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Onza » 05 September 2015 09:06

Ja, sehr interessant! Weitermachen bitte.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26778
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 September 2015 22:43

Sorry, kommt etwas spät: Im englischsprachigen Raum gibt's ein paar Rezepte für Wein aus frischen Feigen, die kommen zumindest ohne Rosinen aus...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 06 September 2015 10:13

Ich habe meinen auch "pur" angesetzt. Schlichtweg, weil ich wissen möchte, wie die Frucht ganz ohne andere Nebengeschmäcker mundet.

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 24 Juni 2016 17:48

Es fehlt hier noch eine kleine Nachlese aus der Verkostung auf der FWT 2016:

Ich hatte jeweils eine Flasche des pur angesetzten Feigenweines "komplett, also mit Schale" und "nur Fruchtfleisch, ohne Schale" mitgebracht. Die Unterschiede waren nicht sehr groß, aber das Aroma des "ohne Schale" angesetzten Weines war weniger aufdringlich/muffig als das Aroma des Weines aus "nur Fruchtfleisch". Den Teilnehmern mundete der Wein ohne Schale besser.

Gut zu wissen, für den kommenden Ansatz diesen Jahres!

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
Drunkenmaster
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 276
Registriert: 13 September 2015 09:55
Wohnort: Monaco di Baviera

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Drunkenmaster » 25 Juni 2016 12:00

Und der Wein schmeckt auch nach Feige?
Mag Feige sehr, allerdings ist das Feigenaroma auch nicht so stark.
Rote oder weiße Feigen?
Auf den Alkohol! Den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme!
Homer Simpson

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 694
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Feigenwein aus frischen Feigen

Beitrag von Nathea » 28 Juni 2016 21:22

Öhm ... die Feigen, die ich verarbeitet habe, waren Feigen, die hier in NRW wachsen. Die sehen erst grün aus, werden dann später außen braun, wenn sie reif sind und sind innen vom Fruchtfleisch her rot.

Gruß,
Sylvia

Antworten

Zurück zu „sonstige Weinrezepte“