Brotwein

z.B. Dörrobst, Kräuter, Blüten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Brotwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 20 Januar 2012 23:24

Danke für die Rückmeldung, auch und gerade wenn das Produkt nicht so dolle ist ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

LeoLeo
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 13 März 2020 19:57

Re: Brotwein

Beitrag von LeoLeo » 14 März 2020 15:26

Hallo an Alle!
Mein Großonkel macht hervorragenden Brotwein, der fast wie sherry schmeckt. Er nimmt Sauerteigvollkorn Brot vom Landbäcker. Ich Versuch mal das Rezept rauszubekommen

bonibaz
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 43
Registriert: 11 November 2018 10:27

Re: Brotwein

Beitrag von bonibaz » 14 März 2020 22:38

Auch wenn der Thread hier schon ewig alt ist, denke ich doch, dass ich die Info hier posten sollte:
Ich denk, dass die meisten hier mit völlig falschen Vorstellungen an das Thema Brottrunk/Kwas rangehen.
Kwas ist kein Wein... schon gar nicht im eigentlichen Sinne.
Kwas ist ein erfrischendes, minimal alkoholisches Getränk, welches durch Sauerteiggährung hergestellt wird. In Russland wir es im Sommer teilweise sogar aus Tanklaster abgefüllt und verkauft.

Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, ich persönlich finde Kwas, vorallem im Sommer, wahnsinnig erfrischend und lecker. Kalt aus dem Kühlschrank, leicht Kohlensäuresprudelnd...

Falls der eine oder andere ihn doch mal probieren möchte, hier mein Rezept:


3,5 l abgekochtes Wasser, 8 Scheiben Roggenbrot getrocknet, 3 El Vollrohrzucker (es geht auch normaler Zucker), 1 El Sauerteiganstellgut, 1 El Rosinen.
Extras: ein Glas mit 4 l Fassungsvermögen.
Zubereitung:
Das Glas bis zur Hälfte mit lauwarmem Wasser füllen. Zucker, Rosinen und Anstellgut zufügen. Alles gut vermischen. Dann das Brot reingeben und mit restlichem Wasser auffüllen. Am oberen Rand ca. 4 -5 cm frei lassen, da das Brot noch nach oben wandert. Beim warmen Wetter dauert die Zubereitung 2 Tage, bei kaltem Wetter 3 Tage. Das Glas zugedeckt mit einer Schicht Mull und Haushaltsgummi für 2 oder 3 Tage stehen lassen. Danach mit ca. 2 – 3 Schichten Mull abseihen. Je nach Geschmack evtl. 1 El Zucker zugeben. In 2 Flaschen je 1,5 l abfüllen und für ca. 1 Tage zum Nachreifen in Kühlschrank stellen. Die Hälfte des Brotes kann als Zubereitung für die nächsten Ansatz verwendet werden. Dann wieder von vorne beginnen. Der Kwas kann einfach so getrunken werden.

Der Alkoholgehalt dürfte zw. 0,5 und 1,5% liegen
Vorwärts Männer, es geht zurück!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Brotwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 März 2020 23:09

"Gewöhnungsbedürftig" halte ich für eine treffende Zusammenfassung :mrgreen: Aber die Geschmäcker sind verschieden, das soll uns nicht davon abhalten die Rezepte zu tauschen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „sonstige Weinrezepte“