Apfel und Direktträgertraube

Antworten
Benutzeravatar
rolpro
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 07 Juni 2011 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von rolpro » 07 Juni 2011 10:28

Grüß Euch!

Könnt ihr mir bitte beantworten, ob es möglich ist, Wein von Trauben mit Most von Äpfeln zu mischen?

Soll ich lieber die zwei fertig vergorenen Getränke vom Fass weg mischen und ist das Ergebnis dann überhaupt in Flaschen abfüllbar, ohne dass mir dabei alles kaputtgeht (Flaschen sowie auch das Getränk an sich?)

Oder wäre es besser, die Direktträgertrauben wie Isabella mit den Äpfeln gemeinsam zu pressen?

Bzw. geht sich das vom Erntezeitpunkt vielleicht schlecht aus.

Kurz gesagt: Ich möchte einen "Herrschaftsgespritzen" machen und weiss aber nicht wie.

Bitte pflanzt dieses Wissen in meinen Kopf. :shock: Danke.

Roland

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von Zecke » 07 Juni 2011 11:49

Hi,

leider kenne ich "Herrschaftsgespritzen" nicht direkt und das Internet hat mir gesagt, dass dies ein frischer Schaumwein ist. Die Betonung liegt hier auf Schaumwein! Schaumwein und Sekt sind keine einfachen Themen und du benötigt hierzu spezielle dickwandige Gärflaschen.

Wein:
*) presse den Saft aus Äpfel und Trauben. Ich würde beide Obstsorten getrennt pressen.
*) Die Saftausbeute in ein Gärungsgefäß füllen und die Gärung starten. Hast du hier schon ein Rezept?

Schaumwein:
*) Nach der Gärung, den fertigen Wein in die "speziellen" Gärungsflaschen füllen. Ein Teelöffel Zucker und spezielle Sekthefe in die Flasche füllen und gut verschließen.
*) Nach ein paar Tagen Flaschengärung müssen die Flaschen über Kopf gelagert und dann eingefroren werden.
*) Verschluß entfernen. Aus dem Flaschenhals muss die gefrorene Hefeablagerung (Stopfen) raus geholt werden.
*) Flasche jetzt mit dem entgültigen Deckel verschließen. Fertig ist dein Schaumwein.

Kannst du auf das prickelnde CO2 im fertigen Produkt verzichten, so brauchst du nur den ersten Teil zu machen :twisted:

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von matzl0505 » 07 Juni 2011 16:33

@Rollpro:
Ja das geht. Dabei kann etwas richtig leckeres rauskommen. Fibroin hat das schonmal gemacht.
Ich denke er kann zum genauen Vorgehen etwas schreiben.
Ich würde getrennt den Saft pressen und diesen dann gemeinsam vergären.
Zecke hat geschrieben:Nach ein paar Tagen Flaschengärung
Nach ein paar Tagen...süß :D
Rechne eher mal mit nem Jahr :P

und dann den Punkt
*)Sektsteuer ans Finanzamt abführen
nicht vergessen.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von Zecke » 07 Juni 2011 16:49

Hi,

hatte bisher nur wenige Nachgärungen in den Flaschen. Aber bei einem "speziellen" Jahrgang hatte es nur 2 Wochen gedauert ... dann sind die Korken geploppt :twisted:
Hatte mir da warscheinlich eine Gärstockung eingefangen. War aber einer meiner ersten Weine und ohne Filter :schlecht:

@matl0505: Sonst kann ich dir nur recht geben :-x

Gruß
Zecke

[Dieser Beitrag wurde am 07.06.2011 - 16:50 von Zecke aktualisiert]

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27527
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 Juni 2011 18:24

Hallo Rolpo,

Schaumwein, das ist ein Problem, die Vorredner haben den Finger schon in die Wunde gelegt. Machbar ist vieles, aber einfach ist es nicht. Fibroin hat mal eine sehr schöne Bildergeschichte dazu eingestellt:

Forum-Link … 888-0.html

Weder Traube noch Apfel sind "Geschmacksbomben", ich bin mir nicht sicher ob eine Mischung sinnvoll ist.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von matzl0505 » 07 Juni 2011 20:00

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Weder Traube noch Apfel sind "Geschmacksbomben", ich bin mir nicht sicher ob eine Mischung sinnvoll ist.
Es geht hier um die Isabella.
Eine Rebsorte, die eine Kreuzung aus Europäischen und Amerikanischen Reben ist.
Die hat einen so derben Foxton, dass man sie pur fast nicht vergären kann.
Deshalb hat Fibroin auch die Isabella mit Apfel zusammen vergoren.

gruß
Marius...

Achja: Schmeißt hier bitte nicht Fibroins Schaumwein und Fibroins Apfel-Isabella durcheinander...das sind zwei paar Stiefel
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27527
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 Juni 2011 20:49

*Schnipp" ja, ich erinnere mich da an was... Recht du hast :)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9822
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von fibroin » 07 Juni 2011 23:59

Mehrfach bin ich genannt worden. Was soll ich sagen? :schlecht:
Also, wenn du noch keine Erfahrung in Weinherstellung hast, dann vergiss erst einmal die Sektherstellung und übe gute Weine herzustellen.
Mein erster und einziger Sekt war Holunderblüte. Der hat mir sehr viel Kraft gekostet. Zur Zeit wage ich mich nicht dran, denn Sektherstellung braucht Zeit und regelmäßige Pflege. 8-)
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
rolpro
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 07 Juni 2011 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von rolpro » 08 Juni 2011 20:21

Hallo Leute!

Danke für eure flotten Antworten.
An Schaumwein denke ich nicht, das ist mir zu aufwendig - vielleicht später einmal.

Zuerst gehts mir einmal darum, die grundlegende Technik zu kapieren, bzw ein Rezept zu finden.

Ich fürchte: Wenn ich erst die fertigen Weine mische und so in Flaschen fülle, es so sein wird, dass sich der Geschmack verändert, weil sie sich wieder trennen.
Also nicht direkt trennen - das weis ich schon - aber jedenfalls nicht so geschmacksstabil bleiben wie als würde man sie zusammen verarbeiten/gären.

Zum jetzigen Zeitpunkt (Weingarten gerade erst angeleg) werde ich mir die Trauben zukaufen, denn ich hab derweil nur die Äpfel selbst.

Jetzt frag ich mich einfach, ob es besser ist das Obst, welches als erster reif ist, im Erdkeller auf Lager zu legen und zu warten bis das andere reif ist und dann zusammen presse

oder

das erstere gleich einmal presse und anfangen lasse zu gären, bis das zweite dazukommt.

Zum Rezept von Fibroins Apfel-Isabella bin ich noch nicht durchgedrungen... Vielleicht hat ja einer den Link...

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9822
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Apfel und Direktträgertraube

Beitrag von fibroin » 08 Juni 2011 23:33

Es gibt kein Rezept und keinen Link für den Problem. Wenn die Trauben reif sind, sind auch irgend welche Äpfel reif. Trauben und Äpfel werden getrennt gepresst und dann der Saft gemeinsam vergoren.
Die Technik der Vergärung kann man aus der der Homepage www.fruchtwein.de herausarbeiten.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Antworten

Zurück zu „Wein aus mehreren Sorten Früchten, Obst oder Gemüse“