Rezeptliste Fruchtweinkeller

Antworten
Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5521
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Rezeptliste Fruchtweinkeller

Beitrag von Tompson » 26 Mai 2004 10:56

Hallo,
habe soeben noch den neuen? Rezeptteil entdeckt.

mich würde mal interessiere, nach welchen Gesichtspunkten Ihr die Schwierigkeiten vergeben habt. Komme damit nicht ganz klar. Ich will bestimmt nicht mosern, Kompliment für Euere Arbeit.

Meine Fruchtweine letztes Jahr.
Kirsch
Rhabarber-Apfel
Holunder

Kirsch würde ich mit mindestens drei Gläschen kennzeichnen. Haufenweise Arbeit. Ich habe eine reichliche Woche alleine zur Vorbereitung gebraucht.
Täglich einen 10Ltr Eimer nach der Arbeit pflucken, sodann abstielen/aussortieren und entkernen, einfrieren.
Wenn man den Baum leer hat (oder genug beisammen) auftauen, zerkleinern und auf etliche Gefäße verteilt (weil sehr aggresiv im Schäumen wie ich las und auch feststellen durfte) als Maische ansetzen. Schon 2 Wochen später Maische abpressen.

Dagegen kann man beim Holunder gar nicht so viel falsch machen.
Holunderbüsche gibts wie Sand in der Grube :twisted: Große Butte schnappen und die reifen Dolden lassen sich auch kinderleicht abknicken. Bei höher gelegenen Ästen kann man mit einem ererbten Spazierstock selbige kinderleicht herunterbiegen. Keine Leiter notwendig...
Aufgrund der vielen Büsche muß man auch nur vollreife Dolden nehmen. Zu Hause (das geht auch gut noch am nächsten Tag) wird die Butte mit reichlich Wasser geflutet und die Beerendolden nach Verlust von Flugstaub und Ameisen (die haben diese Holunderbeeren scheinbar sehr gern) nochmal kurz abgespült und durch die Hände durchgerubbelt/abgestielt. Noch mal: Wenn reif, dann geht das wunderbar, wenn nicht, dann lieber dranlassen, man hat genug :D
Ich habe dann im Hof eine elektrische Kochplatte mit einem Topf versehen und die Geschichte hoch kochen lassen, ca. 10 Minuten. In der küche stinkt das so furchtbar süß-komisch ?-| Ein Einkochthermometer (selbstredend ohne Metallummantelung) zeigt einem die Temperatur.
Währenddessen ist immer Zeit für einen Schwatz mit dem Nachbarn, der sich eingehender darüber erkundigen muß, was man eigentlich da schönes macht :schlecht:
Und dann eigentlich bloß noch ab durchs Sieb/Preßtuch und fertig ist der Saft...

Und wenn man Hagebutte selbst machen wöllte, müßte man eigentlich 10 Gläser vergeben ?-| Wenn schon, dann probiere ich das auch höchstens mal mit Auszug
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Rezeptliste Fruchtweinkeller

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 Mai 2004 11:23

Hi,

naja, ist halt alles relativ ;) Wenn man den Kirschwein aus Sauerkirschen macht, sollte die Säure halbwegs stimmen. Insofern ist das für mich eine verhältnismäßig einfach durchzufrührende Maischegärung, insbesonere für Anfänger, die keine Säurebestimmung machen wollen oder können. Außerdem war die Selbstkärung bei uns ganz gut.
Die Hollerweine haben schon einmal extra Kelche bekommen wegen des Sambunigrins, des aufwendigen Sammelns, und weil zumindest bei der Blüte unbedingt auf die Säure zu achten ist. Bei der Selbstklärung waren die auch deutlich schlechter.
Bei der Hagebutte haben wir auch nur Auszug verwendet, der hatte aber ein Trübstoffproblem, brauchte Säure und hat sich kaum von selbst geklärt, deswegen die Kelche.
Die Bewertung ist sicherlich nicht der Weisheit letzter schluss. Ich werd bei der Seite bei Gelegenheit noch ergänzen, dass ich nicht unbedingt die Gesamtarbeitzeit bewerte, sondern eher, wieviele verschiene Schritte notwendig sind und wieviel Equipment man dafür braucht.

Tschüss, A.

90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5521
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Rezeptliste Fruchtweinkeller

Beitrag von Tompson » 26 Mai 2004 11:30

Ja, ich wollte ja auch gar keine Veränderungen...
Ich meinte ja nur, ich wollte ja bloß,
Tschuldigung ;)

Zeit braucht man für dieses Hobby ohnehin :schlecht:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Rezeptliste Fruchtweinkeller

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 Mai 2004 11:34

Hey, keine Entchuldigung nötig, konstruktive Kritik ist immer gut 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Wein aus mehreren Sorten Früchten, Obst oder Gemüse“