Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Antworten
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Hallo,

Ich wollte demnächst mal obst pflücken und Wein machen.

Was in Massen verfügbar wäre ist Birne umd Apfel.
Mirabellen sind mir für das große Fass zu aufwändig zu sammeln.

Allerdings gibt's auch einige Bäume mit gigantisch großen Pflaumen.

Apfelwein ist mir zu normal und als Kombi mit Birne wird es wohl nicht viel anders schmecken.

Birnenwein oder Pflaumenwein hab ich noch nie gemacht, stelle ich mir aber lecker vor.

Jetzt überlege ich, ob es nicht lecker wäre das zu kombinieren. Ca. 80% Birne 20% Pflaume, wäre das was sich schnell ernten ließe.

Hat sowas ähnliches mal jemand gemacht und kann seine Erfahrungen berichten, wie es geschmeckt hat?

Lohnt es die lieber einzeln zu machen, oder ist beides zusammen auch sehr lecker und was würdet ihr bevorzugen?
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Ergänzende Frage:

Mein Plan war eigentlich Birnen ernten, Kerngehäuse rausschneiden, durch den Fleischwolf und als Maischegärung starten.

Jetzt lese ich:

1) Birne hätte entgegen meiner Erwartung nachher praktisch keinen Birnengeschmack mehr.

2) Maischegärung schmeckt nachher nicht und entwickelt viel Methanol.

Nun wäre meine Fragen:

Bezieht sich das unter 2 darauf, wenn ich das Kerngehäuse drin lasse?
Ich hatte ja vor, das zu entfernen, macht das einigermaßen nen Unterschied?

Wenn Birne praktisch keinen Eigengeschmack hat, sagt mir meine Logik etwas mehr Schale gibt auch mehr Birnengeschmack.

Kann man das nicht durch den Fleischwolf drehen, kurz als Maische gären (2-3 Tage vielleicht), damit etwas Geschmack rein kommt und es leichter abzupressen geht und dann abzupressen und als Saft weiter gären?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29626
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Keine Maischegärung bei Kernobst heißt übersetzt: Keine Maischegärung bei Kernobst :mrgreen: Für Kernobst brauchst du eine Obstmühle plus Presse oder eine mobile Mosterei.

Ob Birne nach Birne schmeckt hängt ganz wesentlich von der Sorte ab. Da kann man Glück haben, viele Tafelbirnen schmecken im Wein aber tatsächlich nach wenig bis nichts. Pflaume ist oft auch nicht gerade eine Geschmacksexplosion, aber auch da kann man Glück haben, und man kann sie Aufpeppen. Kombi mit Aronia oder Kakao Nibs ist bewährt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Naja ich will Birnen von uralten Bäumen sammeln, die noch zu Uromas Zeiten gepflanzt wurden.
davon stehen bei und noch viele im alten Land, wenn man weiß, wo man gucken soll.

Ich kann ja mal probieren, wie gut die schmecken, aber es scheint laut den Berichten im Forum so zu sein, dass der Geschmack bei der Gärung verloren geht.

Mein Bananenwein beispielsweise hatte für mich nachher als Wein auch fast keinen Bananengeschmack mehr, je länger er stand, desto weniger.

Ja das mit nicht maischen hab ich schon verstanden, aber was hälst Du von der Idee kurz, um mehr Geschmack rein zu bekommen?

Wenn jeder immer nur macht, was bisher alle machen, gäbe es nie neue Erfindungen 😎

Und die Obstmühle heißt bei mir Fleischwolf und ne Spindelpresse (klein) hab ich eh mal früher gekauft, allerdings bisher nicht benutzt.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29626
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Der Mus darf nicht zu fein sein, sonst kann man kaum Flüssigkeit herauspressen. Press mal Apfelmus aus... Die Mühlen sind gut weil sie gröber arbeiten. Wie gut ein Fleischwolf geeignet ist weiß ich nicht, aber ich weiß dass du dir mit dem Fleischwolf ganz sicher einen Wolf drehst.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Nee das ist ein elektronischer auf Fleischer Qualität, kein Haushaltsteil. Die Größe der Scheiben kann ich ja aussuchen.

Das mit Apfelmus auspressen hab ich schon gelesen.
Allerdings verstehe ich die Logik nicht ganz.
Eigentlich müsste sich doch Saft um so mehr und leichter aus der Frucht lösen, je feiner sie vorher geschreddert wurde.
Oder ist das, weil such dann das Tuch sofort mit den feinen Partikeln zusetzt?
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Aber mal zurück zum Anfang.

Lieber einzeln vergären oder Pflaume/Birne getrennt?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29626
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Das liegt am Pektin. Aus Marmelade kannst du auch nichts auspressen, ganz egal wie fein du die hackst.

Einzeln oder getrennt? Du meinst eher einzeln oder zusammen? Ich stehe nicht daneben und kann die Geschmäcker nicht abschätzen. Die Entscheidung wirst du alleine treffen müssen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Dachte das haben die Profis sicher schonmal probiert und Erfahrungen, was besser schmeckt.

Aber vielleicht findet sich ja noch wer, der das mal probiert hat.
Benutzeravatar
Josef
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5084
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Josef »

Die Mischung habe ich auch noch nicht probiert, da muss du selbst Erfahrung sammeln, aber warum sollte das nicht schmecken. Ich würds probieren.

Birne setze ich öfter an. William Christ und auch eine andere, wo ich die Sorte nicht kenne. Das der Wein keinen oder nur wenig Geschmack hat, habe ich auch öfter gelesen, kann ich aber nicht bestätigen. Ich muss immer mit 1/3 Wasser verdünnen, da der Wein sonst zu intensiv nach Birne schmeckt.
Auch den würde ich an deiner Stelle ausprobieren.
Die Willi habe ich komplett durchgären lassen und lieblich ausgebaut und die Andere schmeckte trocken am besten. 12% und komplett ohne Restsüße.
Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 91
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Pflaumen-Birnenwein lecker oder bäh?

Beitrag von Gorkde »

Vielen Dank!
Antworten

Zurück zu „Wein aus mehreren Sorten Früchten, Obst oder Gemüse“