Chiliwein

Derwisch51
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 31 Januar 2010 00:00

Chiliwein

Beitrag von Derwisch51 » 08 Februar 2010 21:22

Hat hier schon jemand versucht einen Wein von Chilis herzustellen?
Bei mir ist er gerade in der „Mache“.
Ich trinke lieber einen Liter Wein bevor ich ein Kilo Marmelade esse

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27625
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Chiliwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 Februar 2010 21:36

90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Derwisch51
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 31 Januar 2010 00:00

Chiliwein

Beitrag von Derwisch51 » 09 Februar 2010 09:14

Im Gegensatz zu diesen Rezepten stelle ich meinen Wein aber aus vorher gewonnen Chilisirup (kandierte Chilis) her und gebe nicht einige Schoten zur Geschmackveränderung bei, was aber auch interessant ist.
Ich trinke lieber einen Liter Wein bevor ich ein Kilo Marmelade esse

Landsmann
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 397
Registriert: 26 Oktober 2008 00:00

Chiliwein

Beitrag von Landsmann » 09 Februar 2010 09:42

Hallo Derwisch51 ! Stell doch mal dein Rezept hier ein. Chilisirup, wie machst du das ? Der Landsmann
"Die Leber wächst mit Ihren Aufgaben"

Derwisch51
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 31 Januar 2010 00:00

Chiliwein

Beitrag von Derwisch51 » 09 Februar 2010 13:05

Er brodelt ja noch und es ist mein erster Chiliwein. Ich könnte höchstens den ersten Arbeitsgang reinstellen.
Ich trinke lieber einen Liter Wein bevor ich ein Kilo Marmelade esse

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7320
Registriert: 13 August 2007 00:00

Chiliwein

Beitrag von JasonOgg » 09 Februar 2010 13:18

Mich interessiert in erster Linie die Menge der Chilis.

Momentan brodeln bei mir 10l rote Jobeeren für das Vanille-Experiment, aber nur weil ich keine Chilis hatte. Ich würde sie mit in die Maische tun.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Derwisch51
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 31 Januar 2010 00:00

Chiliwein

Beitrag von Derwisch51 » 09 Februar 2010 13:37

Mein Chiliwein wird für viele so nicht machbar sein, aber wer weiß?
Ich bin ein echter Chiliheat und baue eine Menge (ca. 50 Stück bei einem 2 Personenhaushalt) davon in meinem Garten an. Unter anderem werden sie auch kandiert und teilweise mit Schokolade überzogen. Als „Abfallproduckt“ bleiben immer einige Liter Chilisirup über. Dieses Jahr kam ich auf die Idee von einem Teil einmal Wein herzustellen.
Hier mein Rezept, was aber noch nicht vollständig ist da noch die Säure fehlt, sie werde ich erst nach der Gärung zusetzen. Zur gegebenen Zeit werde ich dieses Rezept vervollständigen.

Ich möchte hier keinen Höllenscharfen Wein sondern einen der ein Typisches Aroma von Jalapebos, Habaneros und Co aufweist.

Ich weis der Ballon ist reichlich klein aber ich hatte keinen anderen und es ist noch mal gutgegangen, ich bin halt ein echter Rheinländer :D


Chiliwein 2010
Zutaten:
1. 3 l Chilisirup
2. 7 l Wasser
3. 2 St. Ret Hot Cherry Chilis (der Sirup hatte einen Grünstich den ich mit den Roten übertünchen möchte
4. Reinzuchthefe Sherry
5. 4 g Hefenährsalz
Zubereitung:
 Sirup und Wasser gut vermischen(es sollte bei einer Messung ca. 110°Oechsle gemessen werden) und die Hefe und die zerkleinerten Chilis zugeben.
 Ballon mit dem Verschluss schließen, Gäraufsatz mit Wasser füllen und in die Öffnung stecken.
 An einem Warmen Ort gären lassen.
Weiter:
Der Ansatz ging nach 3 Tagen in wilde Gärung über. Nach sechs Tagen hatte er sich beruhigt und Gärt weiter vor sich hin.



[Dieser Beitrag wurde am 09.02.2010 - 15:15 von Derwisch51 aktualisiert]
Ich trinke lieber einen Liter Wein bevor ich ein Kilo Marmelade esse

traubnix
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 75
Registriert: 31 Oktober 2009 00:00

Chiliwein

Beitrag von traubnix » 09 Februar 2010 19:12

Moin Derwisch51
Das ist ja mal ein Exot! Ich finde der Wein hat bereits eine tolle Farbe, obwohl noch "gärtrüb". Geschmacklich kann ich mir leider so garnix vorstellen. Ich mag Chili in der Küche auch sehr gern - hätte das aber nie mit Wein in Verbindung gebracht. Du schreibst, er soll nicht höllenscharf werden, aber so einige Scoville werden doch bestimmt die Kehle kratzen....oder?
Wie du den Chili-Sirup herstellst, würde mich jedenfalls auch interessieren.
Auf unserer Fensterbank wären noch ein paar Stellen für Saatversuche frei ( hab gerade deine Chili-Baumschule bewundert). :D

Und was den zu kleinen Gärballon angeht - das ist bestimmt das Glück des unbekümmerten Rheinländers
..."et is noch ever joot jejange" :D

Gruß
traubnix
Wein und Honig sind keine blossen Nahrungsmittel; es sind die gesammelten flüssigen Sonnenstrahlen des letzten Sommers.

MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1386
Registriert: 18 September 2007 00:00

Chiliwein

Beitrag von MetNewbi » 09 Februar 2010 19:59

Hallo Derwisch51,

ich habe mal Chili-Met gemacht. Met nach FWK Standardrezept, nach dem Filtern hatte ich eine frische Habanero in eine 0,75L Flasche gegeben. Das Ergebnis übertraf noch Rohrfrei! Als Doppelter aus dem Schnapsglas ging es gerade so. Ich habe dann mit dem nächsten Ansatz mit Waldhonig-Met 1:10 verschnitten. Die Habaneros waren trotzdem gut rauszuschmecken.
Ich bin wirklich nicht empfindlich :shock:
Ne Bih Jolokia habe ich beim letztjährigen Chiliwettessen in Devils Kitchen verdrückt :twisted:
www.flickr.com/search/?w=23767215%40N05&ss=2&s=int

Gruß Gerald
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27625
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Chiliwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 Februar 2010 20:06

@Derwisch:

sehr hoher Zuckergehalt bei Gärstart, kein Fruchtanteil, Chili mit wahrscheinlich hefehemmender Wirkung im Ansatz, wenig bis keine Trübstoffe: Du machst es deiner Hefe unnötig schwer gut und sauber zu arbeiten.

Ach ja, und etwas Säure beim Gärstart ist auch nie verkehrt...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Derwisch51
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 31 Januar 2010 00:00

Chiliwein

Beitrag von Derwisch51 » 09 Februar 2010 21:06

Fruchtweinkeller hat geschrieben: @Derwisch:

sehr hoher Zuckergehalt bei Gärstart, kein Fruchtanteil, Chili mit wahrscheinlich hefehemmender Wirkung im Ansatz, wenig bis keine Trübstoffe: Du machst es deiner Hefe unnötig schwer gut und sauber zu arbeiten.

Ach ja, und etwas Säure beim Gärstart ist auch nie verkehrt...
Ja meine Hefe hat es nicht wirklich einfach. Da ich aber eher auf Dessertweine stehe hat sie es immer noch geschafft einen erträglichen Wein herzustellen. Das mit der Säure ist wirklich ein Manko, aber mir stand einfach keine zur Verfügung, ich bin eher Spontan und mache mein Ding auch wenn ich sie nicht alle beisammen habe (Ich meine natürlich meine Rohstoffe lol).
Ich trinke lieber einen Liter Wein bevor ich ein Kilo Marmelade esse

Derwisch51
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 31 Januar 2010 00:00

Chiliwein

Beitrag von Derwisch51 » 09 Februar 2010 21:13

traubnix hat geschrieben: Moin Derwisch51
Das ist ja mal ein Exot! Ich finde der Wein hat bereits eine tolle Farbe, obwohl noch "gärtrüb". Geschmacklich kann ich mir leider so garnix vorstellen. Ich mag Chili in der Küche auch sehr gern - hätte das aber nie mit Wein in Verbindung gebracht. Du schreibst, er soll nicht höllenscharf werden, aber so einige Scoville werden doch bestimmt die Kehle kratzen....oder?
Wie du den Chili-Sirup herstellst, würde mich jedenfalls auch interessieren.
Auf unserer Fensterbank wären noch ein paar Stellen für Saatversuche frei ( hab gerade deine Chili-Baumschule bewundert). :D


Und was den zu kleinen Gärballon angeht - das ist bestimmt das Glück des unbekümmerten Rheinländers
..."et is noch ever joot jejange" :D

Gruß
traubnix
Auf dem Bild fängt er gerade mir der Gärung an. Einige Scoville wird er schon haben, da der Wein aber auch eine Restsüße haben sollte, Süße mildert die Schärfe, wird es nicht so schlimm werden. Und wen, ich werde es garantiert überleben.
Ich trinke lieber einen Liter Wein bevor ich ein Kilo Marmelade esse

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“