Paprika-Knoblauch-Wein

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9765
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von fibroin » 16 November 2013 15:33

Acryldame hat geschrieben:Die Masse schmeckt recht gewöhnungsbedürftig
Wundert mich nicht. ;) Hoffentlich schmeckt der Wein dann nicht so. 8-)
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27276
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 November 2013 16:07

:lol: :lol:

3 Chilis, das könnte ein durchschlagender Erfolg werden :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Acryldame » 16 November 2013 16:53

Haha, mal sehen. Ich schrecke auch vor Habaneros nicht zurück, also gibt es mindestens schon einen Abnehmer, falls das Zeug zu scharf wird. :lol:
fibroin hat geschrieben:
Acryldame hat geschrieben:Die Masse schmeckt recht gewöhnungsbedürftig
Wundert mich nicht. ;) Hoffentlich schmeckt der Wein dann nicht so. 8-)
Nun ja, gerade schlecht schmeckt es nicht. Es erinnert mich an das Paprika-Ketchup, das ich mal gemacht habe, nur viel knofeliger und mit viel weniger Säure.

Wenn der Wein nix wird, wird Essig draus gemacht.

Übrigens blubbt es jetzt schon dezent im großen Ansatz. :)

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Acryldame » 17 November 2013 09:29

Ein gewisser Knoblauchduft breitet sich nicht ganz unerwarteterweise in der ganzen Wohnung aus. Der Ansatz wandert daher in den Keller. :mrgreen:

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Acryldame » 23 November 2013 14:22

Ich glaube, ich habe mir eine Milchsäuregärung eingefangen. :shock: Alkohol ist rauszuschmecken, ja, aber die Milchsäure kommt auch deutlich durch.

Keine Ahnung, ob das jetzt eine Katastrophe ist oder nicht. :schlecht:

Die Maische schmeckt, als wäre sie im Krautfleisch bestens aufgehoben.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27276
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 November 2013 14:30

Hattest du überhaupt keine Säure zugegeben? Dann ist der Ansatz sehr anfällig. Miss doch mal wie sich der Säuregehalt entwickelt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Acryldame » 23 November 2013 14:47

Nein, ich hatte keine zugegeben. Jason Ogg meinte, das könnte sich negativ auf den Geschmack auswirken.

Tja, die Anwesenheit von Milchsäure ist schon so eindeutig, dass ich wohl damit leben muss. Zucker kommt jetzt jedenfalls keiner mehr rein. Sobald es ausgegoren hat, werde ich einfach Salz zugeben (Konservierung) und ausprobieren, wie es sich als Würze bewährt.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7200
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von JasonOgg » 23 November 2013 20:20

Acryldame hat geschrieben:Nein, ich hatte keine zugegeben. Jason Ogg meinte, das könnte sich negativ auf den Geschmack auswirken.
Naja, negativ habe ich nicht gesagt, aber das es einen nicht unbedeutenden Einfluss auf den Geschmack hat. Wenn es als Würze dienen soll, dann möchte man eher keine Säure haben. Dazu nimmt man - wenn man es braucht - Zitrone oder ähnliches.

@FWK, natürlich hast Du recht, aber hier ist ja kein Trinkwein, sondern Würzwein gefragt.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Acryldame » 23 November 2013 21:23

Ich muss gestehen, zumindest bin ich jetzt sehr neugierig, wie sich das Experiment weiterentwickelt. ;) Wird Tabasco nicht auch aus milchsauer vergorenen Chilis hergestellt?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27276
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 24 November 2013 00:15

Keine Ahnung :D Laut Wikipedia ist es ein "Fermentationsprozess" und Essig kommt mit hinein. Es kann sein dass Essig den pH drückt und dann bevorzugt Milchsäurebakkis über die restlichen Bestandteile herfallen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
LuxDementia
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 24
Registriert: 10 Juni 2013 00:00

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von LuxDementia » 24 November 2013 00:26

Böse Zungen behaupten die würden nur deswegen Essig zu den schönen Chilis schütten da Säure die Wahrnehmung der schärfe verstärkt und sie so an den Chilis sparen können.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27276
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Paprika-Knoblauch-Wein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 24 November 2013 00:35

Essig und womöglich auch Milchsäure werden sicher dazu beitragen dass das Zeug haltbar ist. Bei Geschmack und Schärfe kann ich nicht mitdiskutieren, ich mache mir nichts aus Tabasco.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“