Kürbiswein - Experiment

Antworten
wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 223
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Kürbiswein - Experiment

Beitrag von wickie » 21 September 2018 11:37

Hallo liebe Forumsmitglieder und neugierige Mitleser!
Jetzt wo draußen wieder der Herbst vorbeizieht, kommt mit ihm auch wieder die Kürbiszeit. Mein Bruder liebt alle Gerichte die mit dem Kürbis zu tun haben und wenn ich mir ehrlich bin, kann ich davon auch nicht wirklich genug davon bekommen. Auch das berühmte Kürbiskernöl ist bei mir in Österreich überall zu haben. Nun Rezepte wie man einen Kürbis verarbeitet gibt es ja genug, aber das ist meinem Bruder ja nicht genug.
Er gab mir die ultimative Challenge indem er meinte Schaffe ich nie. :lol:

Wie würdet ihr da vorgehen?
Maische gärung oder doch nur Aromatisieren?
Lieber den Kürbis nehmen oder die Kerne?
Hokkaido oder doch Butternuss?

Ich weiß, ich bin verrückt! 🤣

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2240
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von Chesten » 21 September 2018 12:42

Hatten wir nicht bei der letzten Tagung nicht einen Kürbiswein ?
Oder war das die vorletzte :hmm: ?

Ich kann mich dran erinnern sowas schon mal auf einer Taung getrunken zu haben !

Werfe doch mal die Suchfunktion an !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 223
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von wickie » 21 September 2018 13:09

Tatsächlich...Wie konnte ich das übersehen? :lol:
Werde mich da mal über das Wochenende durchnehmen.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26688
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 September 2018 23:13

Kürbiswein gab es auch mal bei mir, vor laaanger Zeit. War am Ende relativ unspektakulär und wäre auch als solider Weißwein durchgegangen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6911
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von JasonOgg » 24 September 2018 11:42

LandyAli hatte mal einen Hokkaido Kürbiswein. Ich erinner mich hauptsächlich an süß
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 223
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von wickie » 24 September 2018 12:08

Hmmm ... aus den bisherigen Foreneinträgen bin ich noch nicht schlauer geworden, aber ich habe da auch noch nicht alles durch.

Aber mal so daher gefragt: wenig Geschmack, errinert eher an Wassermelone ... Was haltet ihr von der Idee, die Kerne mit mit zu vergären? Wenn ich an den Geilen Nussigen Geschmack von Kürbiskernöl denke .... :hmm:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26688
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von Fruchtweinkeller » 24 September 2018 21:53

LandyAli war ein ganz süßer :lol: Aber seine Weine waren vom Handwerk her mehr als solide, und die Mischungen richtig kreativ.

Vielleicht macht es ja Sinn, nicht die Kerne MIT, sondern alleine zu vergären. Vielleicht könnte man die sanft anrösten, das bringt eventuell einen interessanten Geschmack. Oder damit aromatisieren? :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 223
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von wickie » 25 September 2018 10:54

Danke, ich werde mir diese Information mal durch den Kopf gehen lassen. Hort sich doch interessant an, das man die Kerne mit vergären kann. Für mich bleibt jetzt nur noch die Frage, ob ich einen klassischen Wein mache und Ihne mit den Kernen aromatisiere oder ob ich die Kerne direkt vergäre.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26688
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kürbiswein - Experiment

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 September 2018 21:15

Wobei ich nur die Kerne und nicht deren Schale verwenden würde, was natürlich eine Heidenarbeit macht. Für einen Versuch würde ich auf gekaufte geschälte Kerne zurückgreifen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“