Tomatenwein ala Bloody Mary - Tagebuch

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 171
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tomatenwein ala Bloody Mary - Tagebuch

Beitrag von wickie » 16 Mai 2018 21:19

Danke für die Info Chesten. Die Zitronenschale war ja in einem Teebeutel, so wie ich es geschrieben habe. ;)
Die habe am Samstag gegen Abend reingetan und habe es auch regelmäßig gekostet. Leider hat sich da auch nicht viel getan. Auch am Sonntagvormittag war nicht viel zu schmecken. Am Nachmittag war ich außer Haus und habe es auch irgendwie vergessen. Montagmorgen (ja, ich habe zum Frühstück ein Schluck Wein gehabt. :lol: ) war die Zitrone schon sehr penetrant im Vordergrund. Da habe ich sie sofort raus genommen. Sie war effektiv nur 1½ Tage drinnen. :cry:

So ist das ganze nicht so wirklich lecker und ich stelle mir die Frage: 3 Wochen stehen lassen obwohl die gärung beendet ist, so wie er ist filtern oder doch mit Tomatensaft Strecken?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26452
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Tomatenwein ala Bloody Mary - Tagebuch

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Mai 2018 22:57

Tja, das können wir aus der Entfernung leider nur schwer beurteilen. Kannst ihn ja einfach mal stehen lassen, da rundet sich vielleicht der ein oder andere Geschmack ab, und wenn sich Trübstoffe (sofern vorhanden) noch absetzen kann das dem Geschmack auch gut tun.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1285
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Tomatenwein ala Bloody Mary - Tagebuch

Beitrag von Igzorn » 17 Mai 2018 22:53

Zitrone baut sich geschmacklich ab. Einfach abwarten.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

wickie
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 171
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Tomatenwein ala Bloody Mary - Tagebuch

Beitrag von wickie » 22 Mai 2018 09:30

Danke
Ich habe mich jetzt zwangsweise dazu entschieden den Wein doch 3 Wochen im Gärfass stehen zu lassen, da mir mein Filtersystem kaputt gegangen ist. :cry:
Den Stopfen habe ich mit etwas mehr Wasser gefüllt als es angeschrieben steht. Hoffen wir mal das nichts passiert.

Leider mundet mir dieser Wein überhaupt nicht, ich hätte hin Filtern sollen wo er noch nach Tomate geschmeckt hat. Mal schauen was die Lagerung bringt.
Die Zitrone ist zum Glück auch etwas leichter geworden, das Ergebnis gibt es dann auf der FWT zu kosten. :lol:

Irgendwie habe ich dafür eh zu viel eingepackt.

Antworten

Zurück zu „Wein aus Gemüse“