Kirschwein

Antworten
Gono
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 20
Registriert: 18 April 2013 00:00

Kirschwein

Beitrag von Gono » 22 Juni 2014 14:12

Hallo, ich habe neu eine kleine Menge von Wildkirsch zum Vergären eingestellt (ca. 3 kg+6l Wasser+ 1,44kg Zucker+ Salze). Dazu habe ich 10ml Antigeliermittel gegeben und das ist es, wonach ich fragen möchte. Ich habe einen Tag später, nach Zugabe von dem Antigeliermittel ca.8l Kirschmarmelade im Ballon! Was ist das?! Ich denke Agm. ist um die Saftausbeute zu fördern und eben das Gelieren vom Saft zu verhindern!?
Hat schon Einer so was erlebt? Was soll ich machen?
Grüße, Gono

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27677
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kirschwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Juni 2014 21:49

Egal ob mit oder ohne Antigel: Das ist nicht normal, vielleicht hast du die Weinkrankheit "Zähwerden". Schreib doch mal ganz genau auf was du gemacht hast inklusive aller Messergebnisse.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4815
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Kirschwein

Beitrag von Josef » 22 Juni 2014 22:29

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Egal ob mit oder ohne Antigel: Das ist nicht normal
Richtig
Ich kann mich an ein einziges mal erinnern, das ich diese Krankheit hatte. Bei Holunderblütenwein, da hatte ich auf ein mal so eine schleimige Pampe im Ballon. Wo bei ich bis Heute nicht mit Sicherheit sagen kann woher das gekommen ist. Ich habe damals mangelnde Säure vermutet.
Wie ist den dein Säurewert?

Gono
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 20
Registriert: 18 April 2013 00:00

Re: Kirschwein

Beitrag von Gono » 22 Juni 2014 23:11

Ich habe keine Messergebnisse, ich habe die Kirschen in eine Zuckerlösung gegeben, die Nacht stehen lassen und am nächsten Tag Agm. und Weinhefe dazu getan. Bis zur Zugabe von Agm. war alles normal, einen Tag darauf hatte diese "schleimige" Masse im Ballon. Die hat eine gelartige Konsistenz. Der Glasballon wurde von mir mit kochendem Wasser (wie immer) vorher ausgewaschen, wenn also Bakterien da waren, dann an dem Obst selbst. Kann man damit noch etwas anfangen? Ich habe jedoch den Eindruck, dass die Hefe oder der Agm. die Übeltäter ist! Es ist nämlich als direkte Reaktion nach der Zugabe von Beidem passiert.
Mangelnde Säure?, im Rezept war die Rede von Zitronensäure, die habe ich, gebe ich zu, vernachlässigt. Ich dachte, später gäbe es noch Zeit den Wein geschmacklich nachzubessern!
Kann man den "Wein" noch retten?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27677
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kirschwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Juni 2014 23:24

Wo liegt der Sinn darin, erst einmal alles mit Zuckerlösung herumstehen zu lassen? Das hast du jedenfalls nicht von meiner Homepage. Darüber freut sich doch die versammelte Bakterienbrut.

Hast du gesehen dass unmittelbar nach Zugabe von von Antigel oder Hefe sofort etwas "schleimig" geworden ist?

Ansonsten: Lies dir mal auf der HP den Abschnitt über das "Zähwerden" durch.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Gono
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 20
Registriert: 18 April 2013 00:00

Re: Kirschwein

Beitrag von Gono » 23 Juni 2014 00:06

Fruchtweinkeller hat geschrieben: Hast du gesehen dass unmittelbar nach Zugabe von von Antigel oder Hefe sofort etwas "schleimig" geworden ist?
Ja, könnte ich es behaupten!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27677
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kirschwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Juni 2014 00:35

Könntest du es behaupten oder behauptest du es???

Nimm etwas von der Hefesuspension und dem Antigel und schütte es in Apfelsaft. Wenn es daran liegt müsste es bei dem Versuch ebenfalls unmittelbar "ausschleimen".
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Gono
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 20
Registriert: 18 April 2013 00:00

Re: Kirschwein

Beitrag von Gono » 23 Juni 2014 17:41

Danke Fruchtweinkeller, ich habe die Informationen auf HP gelesen und ich denke es trifft zu. Es ist keine große Menge vom Wein, die verloren geht (passiert mir so was überhaupt das erste Mal und ich mache Weine seit Jahren). Ich denke, dass ich die Zitronensäure und Hefe gleich dem Wein zufügen und nicht erst mal in der Zuckerlösung mazerieren sollte!
Ich habe beschlossen, den Wein (oder was immer es auch ist) erst stehen lassen und beobachten, vielleicht mit Wasser verdünnen und ev. als letztes Mittel zum Hardcore verarbeiten.
Etwas schade um die 3kg Wildkirschen, aber was sollst, es ist eine neue Erfahrung und man lernt an den Fehlern!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Steinobst“