Apfelsekt - erster Versuch

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4030
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Apfelsekt - erster Versuch

Beitrag von 420 »

Wie Fruchtweinkeller schon schrieb..... Wein gefiltert..... Für Sekt sollte der Wein schon sehr klar sein, sonst hast Du genau das Problem, das Du beschreibst. Die Schwebstoffe im Wein bewirken das. Beim Bier nennt man das Überschäumen Gushing.

Filterung z.B. per Schichtenfilter oder Vinoferm Filter. Wenn Filterung nicht möglich, sollte der Wein sehr, sehr klar sein. Lange Klärung und eine Lagerung bei z.B. -5 Grad bewirken oft Wunder.

Bezüglich der Gefriertruhe. Da habe ich bis Dato noch nie Probleme gehabt. Den Beweis habe ich ja bei youtube veröffentlicht.

Viel Erfolg dann bei den restlichen Flaschen
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
Gährungslade
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 13 Mai 2017 21:53

Re: Apfelsekt - erster Versuch

Beitrag von Gährungslade »

Hallo Franz, in Deinem Video hattest Du nicht gefiltert, oder? Die Filterlösungen die ich vorhin so gefunden habe, wären mir doch etwas zu teuer.
Du hast den Wein nach dem Abziehen von der Hefe einfach nochmal in einer Ballonflsche stehen lassen, so daß sich alle Schwebstoffe absetzen?
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4030
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Apfelsekt - erster Versuch

Beitrag von 420 »

Stimmt.

Damals habe ich nicht gefiltert, da der Wein sehr, sehr klar war. Nach dem Abziehen von der Hefe stand der Wein noch 1,5 bis 2 Monate draußen an der Kellertreppe bei Temperaturen von +5 bis -5 Grad zum Klären. Das hat richtig viel gebracht und ich hatte mich damals dazu entschlossen nicht zu filtern.

Mein heutiger Apfelwein, den ich wahrscheinlich am WE in Flaschen filtere, ist auch super klar. Da könnte schon nur Sterilfiltern angesagt sein. Das entscheide ich dann aber am Samstag ob ich ggf. noch fein (0,7µ) oder sehr fein (0,5µ) vorab filtere.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
Gährungslade
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 13 Mai 2017 21:53

Re: Apfelsekt - erster Versuch

Beitrag von Gährungslade »

Ah, verstehe. Meiner wird für gewöhnlich nicht so extrem klar. Gibt es eventuell noch eine günstigere Lösung als einen Vinoferm oder vergleichbaren Filter? Im Prinzip hat es ja Spaß gemacht und das Ergebnis ist auch durchaus lecker, würde daher gerne einen zweiten Versuch machen.
Meine Zuckerzugabe von 20g/Liter war übrigens deutlich zu wenig, habe noch kräftig nachgesüßt und habe jetzt einen Geschmack der an trockenen Cidre erinnert.
Würde dann beim nächsten mal von vorne herein mehr Zucler zugeben.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29114
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfelsekt - erster Versuch

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Der Vinoferm/Simplex ist der günstigste Filter mit dem sich arbeiten lässt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4030
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Apfelsekt - erster Versuch

Beitrag von 420 »

Hallo Gährungslade,

heute wurde Apfelwein bei mir gefiltert. Damit Du einen Vergleich hast, stelle ich mal 2 Bilder hinein.

Bild 1: So sah der Wein nach der Klärungszeit bei mir aus. Diesen Wein kann man für die Sektbereitung verwenden.
Bild


Bild 2: Ein Vergleich: links = ungefilterter Wein, mittlere Position = sehr fein gefiltert, rechts = steril gefiltert.
Bild
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
Antworten

Zurück zu „Wein aus Kernobst“