Fichtenwipfel Waldbeeren

Antworten
Markus_K
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 30
Registriert: 12 Januar 2021 09:30
Wohnort: nördlich von München

Fichtenwipfel Waldbeeren

Beitrag von Markus_K »

Hi zusammen,

Kurze Vorgeschichte:
Nachdem ich, natürlich mit Pflückerlaubnis vom Waldbesitzer, an Fichtenwipfel gekommen bin und etwa 3kg Fichtenwipfelhonig gekocht habe hat mich der Gedanke nicht losgelassen den auch testweise zu vergären.

Zum Fichtenwipfelhonig:
- Fichtenwipfel gewaschen in Schüssel mit kaltem Wasser bündig aufgefüllt, mit Teller beschwert und über Nacht ziehen lassen
- pro Liter etwa eine Zitone abgerieben, das Weiße entfernt und in Scheiben geschnitten (Schale und Scheiben in die Mischung gegeben)
- alles 10min sprudelnd gekocht
- Wipfel und Zitronen abgesiebt, ausgedrückt und verworfen
- Sud gewogen und mit identischem Gewicht an Zucker ergänzt
- ca 1,5h gekocht bis der Sirup eingedickt ist

Ich kann mich erinnern hier irgendwo schonmal etwas über einen Wein mit Wipfeln gelesen zu haben. Ich denke das war allerdings mit frischen, ungekochten Wipfeln.
Kurzerhand habe ich gestern trotzdem mit dem fertigen Sirup, Heidelbeeren und Himbeeren einen Wein angesetzt.

1,2kg Fichtenwipfelhonig
500g Himbeeren
1000g Heidelbeeren
150ml Gärstarter aus Cranberry-Saft und Mangroove Jacks Mead Yeast (weil offene Packung vorhanden :lol: )
aufgefüllt mit Wasser auf 6l
6ml Antigel
Nährsalz

Seht ihr bei dem gekochten Sirup irgendwo Probleme außer vllt einem leichten Kochgeschmack im Wein?
Hat von euch schonmal jemand Sirup vergoren? Denke da jetzt auch an Holunder....oder besser doch mit frischen Blüten nach FWK ansetzen? :hmm:

Bin gespannt was daraus wird.

Grüße
Markus
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29351
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Fichtenwipfel Waldbeeren

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Das richtige Stichwort zur Suche nach dieser Art Wein ist "Maispitzenwein" ;) Ich erinnere mich spontan an Berichte von Felidae und Metinchen. Ich selbst habe die zwar kosten dürfen, kann aber keine praktische Erfahrung beisteuern. Vorsicht: Das Zeug kann gärhemmend wirken.

Grundsätzlich ist gegen Sirup, wenn er denn gut schmeckt, nichts auszusetzen. Die Aromenextraktion ist bei der Sirupherstellung eine andere als beim "klassischen" Weinansatz, letztlich dürfte es auch Geschmackssache sein, was besser gefällt. Ich habe mal mit gekauftem Sirup gearbeitet und fand die anderen Ansätze besser, aber der Vergleich hinkt sicherlich weil das eine eben gekaufter Stoff war. Insofern: Probiere beides parallel aus und berichte uns davon 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Markus_K
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 30
Registriert: 12 Januar 2021 09:30
Wohnort: nördlich von München

Re: Fichtenwipfel Waldbeeren

Beitrag von Markus_K »

Hey Andreas,

Danke schonmal für deine Einschätzung und Tips.

Beim Wein hat bis zum nächsten Tag eine ordentliche Gärung eingesetzt. Bisher läuft alles normal, soweit ich das beurteilen kann.
Liegt vermutlich auch daran, dass Beeren mit drin sind und es kein reiner "Sirupwein" ist.

Ob ich das mit den Holunder-Ansätzen teste, entscheidet die Menge an Freizeit in den nächsten Tagen :lol: (sammeln, entrappen, :roll: )
Ein Hintergedanke war natürlich auch, dass das Sambunigrin beim Kochen des Sirups ja gaputt geht und die peinlichst genaue Blütenrupferei entfallen würde :pfeif:

Ich halte euch auf dem Laufenden
Grüße
Markus
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29351
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Fichtenwipfel Waldbeeren

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Peinlich sorgfältig entrappt schmeckt es schon etwas besser :pfeif:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Markus_K
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 30
Registriert: 12 Januar 2021 09:30
Wohnort: nördlich von München

Re: Fichtenwipfel Waldbeeren

Beitrag von Markus_K »

So, Fichte-Waldbeere wurde am Montag abgepresst, gemessen und nachgezuckert.

Vinometer: 10%Vol
Acidometer: 6,9g/l Säure

Habe für 2%Vol nachgezuckert und konnte am nächsten Tag wieder eine rasche Gärung beobachten.
(bzgl. Gärhemmung hatte ich wohl Glück oder der Sirup gärt problemloser als die frischen Maispitzen)

Ein Geschmackstest mit etwas Zucker und ausgeschüttelter Kohlensäure war grandios.
Noch nie hat mir ein gärender Wein schon so gut geschmeckt. Das hat Potential.... hoffentlich :lol:

Die Säure werde ich wohl so lassen.

Grüße
Markus
Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“