Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Husky110
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 115
Registriert: 02 April 2021 23:48

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Husky110 »

So - Wein abgezogen - die Sauerei hielt sich in Grenzen... :)
Beim ersten hochziehen hatte ich auf einmal ne gute Menge Bodensatz im Weinheber... Zum Glück nicht im Schlauch - da konnt ich nochmal alles ausspülen und weiter machen... Am Ende war der 10l Ballon mit etwas mehr als 8L Wein gefüllt. Aber - alter Schwede hat der noch nach Schwefel gerochen... Hoffe der geht noch während der Selbstklärung raus...
Hab noch 8 Vanille-Schoten klein geschnitten und rein gekippt und parallel dazu mir ein Schraub-Glas mit etwas Wein gefüllt, etwas Zucker rein und geschüttelt... Sehr lecker! Hoffe den Ballon bekomm ich auch so hin. :)
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3068
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Chesten »

Husky110 hat geschrieben: Am Ende war der 10l Ballon mit etwas mehr als 8L Wein gefüllt. Aber - alter Schwede hat der noch nach Schwefel gerochen... Hoffe der geht noch während der Selbstklärung raus...
Ca. 80% Füllstand im Ballon ist ok, nicht perfekt aber okay.

Was meinst du mit dem Schwefelgeruch ?
Meinst du den Geruch als du deinen Wein geschwefelt hast ?
1 g auf 10 L Wein ist die Dosierung. Du wärst nicht der erste der sich um eine Kommastelle vertan hätte :schlecht: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Husky110
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 115
Registriert: 02 April 2021 23:48

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Husky110 »

Chesten hat geschrieben: 14 Mai 2021 12:59 Was meinst du mit dem Schwefelgeruch ?
Meinst du den Geruch als du deinen Wein geschwefelt hast ?
Nicht ganz. Da hatte sich während der Gärung ein Gärböckser eingeschlichen, der anscheinend für eine erhöhte Schwefelwasserstoff-Produktion gesorgt hat. Der Wein selbst riecht etwas nach Schwefel, man schmeckt den aber nicht.

Ich hab nun aber noch ein anderes Phänomen, dass mir Sorgen bereitet... Ich hatte für die Selbstklärung 8 Vanilleschoten etwas grob geschnitten und da rein gekippt. Hatte in einem anderen Thread gelesen, dass man Vanille nicht während der Hauptgärung rein packen soll, weil sich sonst das Aroma verflüchtigt. Nun haben sich an den Schoten weiße (ich vermute mal) Hefekolonien gebildet und aus dem Gärspund kommt ab und zu mal was raus... Einfach ignorieren und weiter stehen lassen oder muss ich mir hier Sorgen um einen weiteren Böckser machen und besser nochmal abziehen? ?-|
Husky110
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 115
Registriert: 02 April 2021 23:48

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Husky110 »

Gut - der Wein hatte jetzt keinen ganzen Monat, aber morgen ist Abfülltag! Liegt einfach daran, dass ich den teilweise schon kommenden Freitag brauche... Aufregung ist auf jeden Fall da. :)
Husky110
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 115
Registriert: 02 April 2021 23:48

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Husky110 »

Die Abfüllung lief sauber durch. Hab nur das Problem, dass in den Flaschen jetzt eine leichte Schwefelnote drin ist. Lag aber vermutlich daran, dass ich die nicht richtig austropfen lassen konnte. Da muss ich mir nochmal was ordern.
Außerdem will ich beim nächsten mal schauen ob ich mir den Zwischenballon für den sterilen Wein sparen kann. Ich hab so nen Druckadapter für den Weinheber. Eventuell kann ich den auch auf den Ausgangsschlauch vom Filter stecken und dann quasi direkt den sterilen Wein in die Flasche bringen. Aber naja - er ist fertig, er schmeckt sogar halbwegs und die Vanille in der Selbstklärung war eine gute Idee. Kann ich jedem empfehlen! Ich hatte 1 Schote pro Liter rein gepackt. Ist dadurch halt ein starker Geschmack geworden, aber keines Falls aufdringlich.
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3068
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Chesten »

Glückwunsch zur gelungenden Abfüllung !

Kannst ja unter "Heute im Glas" hier im Forum berichten wie der Wein dir/der Runde geschmeckt hat!
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29348
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Glückwunsch. Unmittelbar nach Schwefelung kann schon ein leichter SO2-Geruch über dem Wein liegen, das bindet sich aber normalerweise recht schnell ein.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Husky110
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 115
Registriert: 02 April 2021 23:48

Re: Erdbeer-Vanille-Wein oder "Tales of a complete and utter noob"

Beitrag von Husky110 »

Von den 10 Flaschen (5l) ist nur noch eine übrig... :D Hab 4 Flaschen verschenkt, 3 zur Geburtstagsfeier meiner Frau ausgegeben und 2 schon selbst getrunken.
Der Wein kam gut an und mit 10g Zucker/l war der auch echt lecker, aber man schmeckte halt raus, dass die Erdbeeren nur so kurz drin waren. Die Idee mit der Vanille in der Selbstklärung war aber definitiv sehr gut und kann ich jedem empfehlen.
Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“