Mehr Beeren!

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

Chesten hat geschrieben: 23 März 2020 13:49 Ja dieser Wert klingt einiges plausibler als deine Rohrreinigermessung :lol: !
Viel Erfolg.
Also merke: Das MHD auf der Blaulauge gilt wohl nur wenn nicht bereits angebrochen. Hatte eigentlich noch 2 Monate.
Also besser machen, wie der Chef es auf der HP beschreibt: Jedes Jahr neue Blaulauge ansetzen. :pfeif:

Die Milchsäurebakterien sind jetzt übrigens im Wein. Ich freu mich auf die Milchsäuregärung schon wie ein Schnitzel auf die Pfanne!
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

BSA läuft sehr verhalten, aber ein sensorischer Effekt lässt sich feststellen. Vermutlich ist der pH-Wert zu gering.
Ich möchte die Milchsäuregärung noch etwas weiterlaufen lassen, den Wein selbst aber von der Hefe zeitnah abziehen und in einen Ballon mit Eichenholzchips füllen. Das bedeutet, dass ich, um die BSA nicht zu unterbrechen, nicht schwefeln sollte. Ich würde nach etwas Standzeit den Wein mit dem Pulcino und groben Filtern einfach überheben. Oder meint ihr, da ist dann zu viel Sauerstoffkontakt? Ich könnte auch mit Ascorbinsäure etwas gegen Sauerstoffkontakt machen. :hmm:
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29605
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Fruchtweinkeller »

pH-Wert mal messen und Säure titrieren??
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

Fruchtweinkeller hat geschrieben: 17 April 2020 20:02 pH-Wert mal messen und Säure titrieren??
Säure ist wie oben bereits erwähnt titriert, für pH-Messung mit Lackmuspapier ist meine rot-grün-Schwäche sehr kontraproduktiv. Hätte gesagt, dass es gerade im akzeptablen Bereich ist, das ist aber geschätzt/geraten (~3-4, soll laut Anleitung über 3.1 sein.).
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

Beerenwein ist seit gestern vom Bodensatz abgezogen und auf einen 15l Ballon spundvoll und einen 5l Ballon mit ~1l Freiraum abgezogen.
In den 15l Ballon sind noch Heavy Roast Eichenholzchips gekommen.
Den 5l Ballon werde ich mit etwas Honigwasser auffüllen, und schauen wie sich das entwickelt.

Den Wein habe ich absichtlich (noch) nicht geschwefelt und deswegen auch nicht über den Pulchino, sondern mit Schwerkraft übergehoben, um den Sauerstoffeintrag möglichst gering zu halten. Ich hoffe, dass die verhaltene Milchsäuregärung zusammen mit den Holzchips noch ein wenig weiterläuft.

Geschmacklich ist der Wein trotz hoher Säure und keinem Restzucker jedoch fantastisch (von unabhängigen Besuchern bestätigt^^).
Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 735
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Moneysac »

hast du einen Vergleichsansatz ohne Milchsäuregärung? Die Unterschiede würden mich brennend interessieren.
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

Moneysac hat geschrieben: 29 April 2020 21:46 hast du einen Vergleichsansatz ohne Milchsäuregärung? Die Unterschiede würden mich brennend interessieren.
Theoretisch ja. Mein Beerenwein von der letzten FWT ist sehr ähnlich gestrickt, mit ein klein wenig mehr Wasser im Ansatz.
Subjektiv lässt sich eine geschmackliche Änderung bereit feststellen, obwohl die Milchsäuregärung eher langsam läuft.

Was mir übrigens letztens noch (im halbschlaf) eingefallen ist: Ich habe für diesen Ansatz die Siha 8 genutzt, hätte wohl aber die Siha 10 nehmen sollen, welche im Produktdatenblatt "Ein biologischer Säureabbau wird begünstigt" enthält. Naja, beim nächsten Mal.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29605
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Eine Vergleichsflasche von demselben Ansatz wäre die "richtige" Kontrolle :hmm:

P.S. Halte doch mal das Ohr an den Ballon. Wenn es knistert arbeiten die Bakkis :) Zumindest gilt das bei großen Behältern.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

Fruchtweinkeller hat geschrieben: 30 April 2020 18:18 Eine Vergleichsflasche von demselben Ansatz wäre die "richtige" Kontrolle :hmm:
Klar, aber wenn ich nach jedem Arbeitsschritt eine Flasche abzweigen würde, wäre am Ende nicht genug zum spundvoll Füllen vorhanden. Der Säureabbau war ja eine spontane Entscheidung.
Außerdem: Wissenschaft mache ich auf der Arbeit genug. Hier geht es mehr um den Spaß :lol:
Fruchtweinkeller hat geschrieben: 30 April 2020 18:18 P.S. Halte doch mal das Ohr an den Ballon. Wenn es knistert arbeiten die Bakkis :) Zumindest gilt das bei großen Behältern.
Ist wie Oben beschrieben noch aktiv. Aber sehr verhalten. Geschmack ist auch deutlich weniger scharf, als noch vor einem Monat. Dann kann natürlich auch an der natürlichen Weinentwicklung ohne Baccis liegen.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29605
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Jaa, schon, aber man kann ja trotzdem lauschen, aus purer Experimentierfreude 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 31
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Meista42 »

Hallo,

der Thread ist zwar schon älter, aber ich wollte mal nachfragen wie der Beerenwein geworden ist bzw. wie sich die Säure durch die BSA entwickelt hat.
Ich habe hier auch einen Beerenwein der mir zu sauer ist (wie jedes Jahr, ich glaube meine Rote Johannisbeere im Halbschatten ist immer eine Säurebombe). Darum habe ich jetzt mal ein Experiment gestartet und sie mit Malocid (Loeconostic-oenos) versetzt und harre der Dinge die da kommen.
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 655
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick »

Aloha,

die BSA ist nicht angeschlagen. Hab gestern erst gehört, dass mal die Dosierung am besten nicht nach Packung sondern nach Motto "viel hilft viel" macht. Ich hab am Ende den Wein über Doppelsalzfällung von 14 g/l Säure auf 9 g/l Säure gebracht. Farblich und Geschmacklich kam er auf der Weintagung sehr gut an, aber er ist definitiv noch zu sauer. Ich werde in Zukunft wieder Beerenwein mit etwas weniger Extrakt (also mehr Wasser im Ansatz) machen.

Vielleicht können ja die anderen von der Tagung was zum extraktreichen Beerenwein sagen :D
Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“