Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Antworten
Benutzeravatar
Nordweizen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 37
Registriert: 20 Oktober 2018 16:17
Wohnort: Weserbergland

Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Nordweizen » 01 Februar 2019 18:37

:arrow: Moin - ich brauche Eure Hilfe - ich habe am 30.11.einen Ansatz aus
8 Ltr. Mango Maracuja Saft ( Penny - 25 % Fruchtgehalt )
1 Ltr. Wasser
0,5 kg Zucker
Schlüksken Antigel
Schlüksken Milchsäure
5 gr. Hefenährsalz
5 gr. Trockenhefe
1 geriebener Apfel
angesetzt, dem nach und nach in den folgenden Wochen noch insgesamt fast 1 kg Zucker zugefügt wurden.
Alles schön, alles prima - wunderbare Gärung bis ca. 07. Januar. Wein schmeckte mir - Restsüße prima und
stabil 11 %. Dann habe ich mit 1 gr. geschwefelt und das Ganze in den kühlen Keller ( ca. 8 - 10 °) gestellt.
Der Wein fing auch ganz normal an sich zu klären und einen Bodensatz zu bilden. Dieser Bodensatz ist nun mein
Problem. Er nimmt fast die Hälfte des Ballons ein und wird auch nicht kleiner. Jetzt habe ich den Wein seit zwei
Tagen in der Laube stehen ( Versuch mit kälterer Umgebung ) aber es tut sich nichts. Wie gesagt die obere Hälfte
wunderbar geklärt und sehr schmackhaft, aber so hätte ich ja wahnsinnig Verlust. :cry: :cry:
Bild
Bild
Vielleicht weiß ja einer was, oder bin ich nur zu ungeduldig ? :hmm:
bis denne
"Die Behauptung, es gibt kein Geld um das Elend zu beseitigen, ist eine Lüge.
Wir haben auf der Erde Geld wie Dreck. Es haben nur die falschen Leute!"
(Heiner Geißler, 1930-2017)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2628
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Chesten » 01 Februar 2019 19:03

Sieht für mich völlig normal aus.
Maracujawein mit Antigel klärt sehr gut wie du bereits gemerkt hast.
Je länger du ihm klären lässt desto kompakter sollte der Bodensatz werden aber draußen würde ich den nicht stellen da eine konstante Temperatur wichtiger als Kühle ist. Und wenn der draußen steht ändert sich die Temperatur immer über den ganze Tag und das schafft Bewegung im Ansatz was der Klärung entgegenwirkt.

Und manchmal hat man Pech das sich ein großer Bodensatz bildet und der nicht kompakter wird.
Da kannst du dann einmal abziehen bis zum Bodensatz und dann den Bodensatz in ein kleines Gefäß füllen und hoffen das sich noch was absetzt.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Jesus
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 75
Registriert: 06 September 2013 21:11

Re: Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Jesus » 01 Februar 2019 19:06

Hi,
Ich denke das ist genau der Grund warum immer vor Säften gewarnt wird. Die Trübstoffe sind sehr fein und bilden einen sehr losen Bodensatz.
Kannst versuchen soviel wie möglich von dem klaren Teil in einen Ballon spundvoll abzuziehen. Dann würde ich vlt die obere Hälfte vom Bodensatz auch noch einmal spundvoll in einen kleinen Ballon ziehen und zum Klären stellen. Vlt bekommst du dann noch ein paar Liter heraus.

Beste Grüße

PS: Chesten war schneller. Zumindestens sind wir uns einig. ;D

Benutzeravatar
Nordweizen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 37
Registriert: 20 Oktober 2018 16:17
Wohnort: Weserbergland

Re: Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Nordweizen » 01 Februar 2019 19:23

:arrow: Moin - Hallo Chesten, Hallo Jesus - vielen Dank für die schnelle Antwort - ich werde das dann so machen, wie vorgeschlagen.
Das geklärte abziehen und abfüllen und den Rest im kleinen Ballon in den Keller. :clap: :clap:
bis denne
"Die Behauptung, es gibt kein Geld um das Elend zu beseitigen, ist eine Lüge.
Wir haben auf der Erde Geld wie Dreck. Es haben nur die falschen Leute!"
(Heiner Geißler, 1930-2017)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2628
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Chesten » 01 Februar 2019 19:50

OK weiterhin gutes Gelingen !
Maracujawein ist zu einem meiner Standartweine geworden, geht schnell, ist billig in der Anschaffung und schmeckt mir sehr gut !

Ich hoffe das du viel Freude an diesem Wein haben wirst auch wenn jetzt leider der Bodensatz Probleme macht.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Nordweizen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 37
Registriert: 20 Oktober 2018 16:17
Wohnort: Weserbergland

Re: Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Nordweizen » 06 Februar 2019 20:37

:arrow: Moin Hallo Chesten Hallo Jesus - ich wollte nur mal schnell eine Rückmeldung zu meinem Maracuja Wein machen.
Ich hatte den Ansatz dann wieder reingeholt um dann das geklärte obere abzuziehen. Dann kam mir aber was dazwischen
und es zog sich ein paar Tage bis zum Abziehen. Dann habe ich gesehen, daß feine und auch größere Luftbläschen aus dem
Bodensatz nach oben strebten. Also den Gärspund wieder aufgesetzt und der Wein blubbert mittlerweile wieder in aller Ruhe
vor sich hin. Das alles trotz 1 mg Schwefel, einer halben Portion 24 Turbo Klar und zwei Nächten mit leichtem Frost. :hmm: :clap:
Sachen gibt`s
bis denne
"Die Behauptung, es gibt kein Geld um das Elend zu beseitigen, ist eine Lüge.
Wir haben auf der Erde Geld wie Dreck. Es haben nur die falschen Leute!"
(Heiner Geißler, 1930-2017)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27279
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Maracuja Wein - Hilfe - was ist hier los ?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 Februar 2019 22:02

Hier war es ja Mango/Maracuja. Könnte sein dass der Mangoanteil die Sache hier erschwert, diese Frucht ist auch sehr pektinreich. Ansonsten: Restsüße und 11%? Warum sollte die Hefe die Gärung beenden? Wenn es noch gärt wirkt das der Klärung natürlich entgegen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“