Johannisbeeren 2018

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Johannisbeeren 2018

Beitrag von Igzorn » 28 Juni 2018 11:14

Liebe Kollegen,

ich habe eben das Rezept für Johannisbeeren Wein noch Mal gelesen. Wieso soll man die eigentlich kochen?

:hmm:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9773
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von fibroin » 28 Juni 2018 11:37

Nicht kochen, nur auf 50 °erhitzen, wegen der Saftausbeute. Das ist ein Vorschlag des Fruchtweinkellers.

Ich habe es bisher nicht so gemacht, meine Vorgehensweise ist Abbeeren und Maischegärung. Allerdings ist das viel Arbeit. Diesjahr habe ich eine solche Erntefülle, dass ich nicht abgebeert habe. Stampfen, mit Antigel versehen, nach einigen Stunden auspressen und Saftgärung. Allerdings ohne zu erwärmen.

Such dir was aus.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von Igzorn » 28 Juni 2018 14:01

Ach na klar, ERHITZEN. Klar, kochen hab ich gar nicht sagen wollen. 50 Grad sind nicht 100.

Hmmm mehr Saft. Ich spare mir das wohl und sortiere die Beeren von den Strünken.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9773
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von fibroin » 28 Juni 2018 17:23

Abbeeren bis 5 kg ist noch im Rahmen, ich habe diesjahr 19 kg JoBeeren. Das würde einen Tag abbeeren bedeuten, inklusiv Versklavung der Familie. Ich möchte in Frieden leben... :x
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 741
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von Nathea » 28 Juni 2018 17:31

Die habe ich auch noch vor mir, ich gönne Nachbars Johannisbeeren aber noch ein paar Tage Sonne, das wird der Süße gut tun und Säure verdrängen. Wird aber auch hier ein schöne Ernte :)

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1255
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von Metinchen » 28 Juni 2018 18:01

Weiße und Rote gären schon fröhlich vor sich hin. Allerdings habe ich eine etwas andere Vorgehensweise. Alle Jobeeren, auch Weiße und Rote werden als Maische vergoren. Abgebeert, ordentlich mit Antigel versehen und 6-7 Tage Standzeit, mit nicht zuviel Wasser. Dann abmaischen, Säure einstellen und bis zum gewünschten Alkoholgehalt 2-3 mal nachzuckern.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von Igzorn » 28 Juni 2018 20:21

Ich habe genau das vor. Aber das Abbeeren ist die Pest. Hat Stunden gedauert die 6 Kilo von den Stengeln zu befreien. Rapidase (Pektinase) dazu, Hefe ein wenig Wasser, die Beeren zerdrücken und so etwas Sauerstoff reinbringen.

Ich habe es jetzt nicht noch erhitzt.

Aber bei 19 Kilo muss man anders arbeiten. Das stimmt.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3410
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von 420 » 28 Juni 2018 22:27

So bevorzuge ich auch die Maischegärung.

Kann allerdings übermorgen erst schauen, ob die Räuber der Lüfte gnädig waren. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, da in unserem Garten nur schwarze Johannisbeeren sind. Und wenn die Vögel etwas anderes finden, werden die schwarzen verschont.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27334
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von Fruchtweinkeller » 28 Juni 2018 22:41

Maischegärung ist eine gute Alternative, habe ich auch schon gemacht. Der Wein wird dann etwas anders schmecken. Ich will nicht sagen dass er besser wird, aber eben anders ;)

Durch das Erhitzen soll Fremdbewuchs unterdrückt und, wie schon gesagt, die Saftausbeute erhöht werden. Womöglich kann der Schritt sogar später die Selbstklärung verbessern.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9773
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von fibroin » 28 Juni 2018 22:45

Apropos Räuber der Luft, bei uns sind die Elstern und Krähen stark geworden. Die Amselnester wurden im Vorjahr geplündert, ich habe beste Jobeeren und keine Räuber. Eigentlich schade um die Amseln, aber ich habe meinen Profit und netze nicht ein... :(
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von Igzorn » 29 Juni 2018 08:01

Hab ich schon erwähnt, was das Abrappen für eine Scheissarbeit ist? Die Arme werden lahm und die Haut brennt von der Säure, das Ergebnis sieht aber schon gut aus. Kann man die grünen Stiele nicht dran lassen? :cry:
Der Aufwand für eine Schale a 400g beträgt bei schneller Arbeit 15 Minuten.

Zu den Krähen kann ich nur sagen. Singvogel hin oder her. Abschießen! Leider streng verboten, aber die Exkremente einer größeren Siedlung sorgen dafür, dass dort nichts mehr wächst, die Brutbäume leiden so, dass zu fürchten steht, dass sie absterben. Die Parkplätze darunter sind nicht nutzbar. Die Gehwege ein Risiko. Die restliche Fauna leidet stark. Es wird Zeit, dass die Regelung geändert wird. Es hat auch nichts mit Naturschutz oder Artenvielfalt zu tun, wenn 100 Krähen am Platz nisten. Sie sind in der Stadt leider schwer zu jagen, aber man sollte den Bestand hier mal halbieren, das wäre für alle gut (bis auf die getroffenen Krähen)
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3410
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Johannisbeeren 2018

Beitrag von 420 » 29 Juni 2018 14:00

Ergänzung noch:

Beim schwarzen Johannisbeerwein (Maischegrung) wird der Wein erst nach mehr als einem Jahr Reifung in der Flasche immer besser. Meiner (Ernte 2016) fängt jetzt erst an, gut trinkbar zu werden.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“