Johannisbeerwein

Antworten
Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Johannisbeerwein

Beitrag von wotan » 18 Mai 2015 12:04

Hallo Winzer-„Eminenzen“
Ich würde dieses Jahr gern rote Johannisbeeren zu Wein machen….und hab natürlich noch fragen.
Mengenmäßig ginge ich nach Rezept FWK vor, aber es soll eine Maischegärung werden.
Muß bzw. Soll ich die Johbeeren auch wie im Rezept zur Saftgärung erhitzen?

Ansonsten würd ich die Maische wie auch sonst etwa 7 Tage gären lassen und dann abpressen zur weiteren Gärung.

Ich bitte um kurze Hilfestellung.
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von fibroin » 18 Mai 2015 12:50

Maischegärung geht in jedem Fall, ich mache Johannisbeerwein nur per Maische. Bedenke, je nach Säuregehalt der Beeren kann man aus 2-3 kg Beeren 10 l Wein herstellen.
Darum, nach dem Abpressen die Säure feststellen und verdünnen, wenn die Hefe das noch verkraftet, sonst gibts Gärstockung. Wird ein leckerer Wein.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von Vine » 18 Mai 2015 13:19

Aber fleißig alle Stengelchen abmachen! ;)
Erhitzen? Weiß nicht. Probieren, ob die mit dem Kartoffelstampfer zu quetschen sind, wenn nicht, vielleicht doch erhitzen, um die Schale weicher zu kriegen? Mixer wäre mir zu brutal ... auch wegen den Kernen.
Habe bisher die Johannisbeeren nur per Saftgärung verarbeitet. Werde ich aber dieses Jahr auch mal versuchen per Maischegärung. Ich fand den Roten etwas schlapp per Saftgärung.
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Steiner111
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 483
Registriert: 29 Dezember 2013 20:50

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von Steiner111 » 18 Mai 2015 16:29

Ich mache gerade rote Johanisbeerwein.

Habe die druch küchemanrschiene durch gejagt, restlichen zutaten wie in Rezept dazugegen, nach eine woche abgebrest, muste halt danach nur 1 Apfel reiben und dazu geben, weil das abbressen etwas zu gut ging.

Ergebnis kann ich frühstens einen monat eher später sagen, da der Wein in den letzen zügen der gährung liegt.

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7570
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von JasonOgg » 18 Mai 2015 16:56

Du kannst schon anfangen die Sträucher zu gießen, wenn es diese Woche nicht mehr regnet :lol:

Es wurden schon viele Hinweise gegeben:

- lass sie richtig reif werden (Vogelschutz) um die Säure zu minimieren.

- Saft und Maische oder Mittelding geht.
Maische ist etwas vielfältiger vom Aroma, aber Saft ist milder und auch nicht schlecht. Mach doch zwei oder drei Tage

- zerquetschen ist das schwierigste.
Die Beeren gehen ganz durch den Darm. Zerquetsche sie vor der Wasserzugabe, damit du möglichst viele erwischt. Das ist schwieriger als man denkt. Wenn die Gärung einsetzt, dann sammelt sich das CO2 in den Schalen, die wie Ballons aufsteigen.

- Säure ist der Knackpunkt
wenn Du ihn etwas lieblicher machst, dann kannst Du auch 8 g/l nehmen, was meine persönliche Obergrenze ist. Das spiegelt den Character der Jobeere auch besser wieder.

- rote Johannesbeere wird nach einigen Jahren erst richtig gut.
Allerdings hatte ich damals nur Maische und einmal mit Vanille. Beide waren nach vier Jahren so richtig gut.

Im Moment mische ich gerne mit roter Jobeere. Neben der klassischen Quer-durch-die-Kühltruhe Mischung habe ich letztes Jahr Quitte mit roter Jobeere gemischt. Mit den Kühltruhenresten überlege ich Holunderblüte aufzusäuern.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von wotan » 18 Mai 2015 18:35

Vielen Dank leute, damit hab ich den Kurs gefunden, denk ich. Ich werde sie auf jedenfall sehr reif ernten...
bei mir liegt die Obergrenze auch bei 8g/l-Säure(weniger wäre noch besser). 8-!
Vine hat recht, mit Kartoffelstampfer wird das gemacht, da kann man sich austoben und denen mal richtig ein überziehen :twisted:

Ich werde bestimmt darüber berichten.
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7570
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von JasonOgg » 19 Mai 2015 08:48

wotan hat geschrieben:Vine hat recht, mit Kartoffelstampfer wird das gemacht, da kann man sich austoben und denen mal richtig ein überziehen :twisted:
:mrgreen:
Aber wie gesagt, dass hört sich einfacher an als es ist. Denn irgendwann hat man die Hälfte zerquetscht und der Rest schwimmt in einem Meer von Saft in dem man sie nicht mehr erwischt.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Vinifikator
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 169
Registriert: 18 August 2014 14:49

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von Vinifikator » 19 Mai 2015 08:57

Wahlweise sollten sich auch die (vorher gewaschenen) Füße eignen... ;)
"Schade, daß man Wein nicht streicheln kann"
(Kurt Tucholsky)

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von Vine » 19 Mai 2015 11:02

Vinifikator hat geschrieben:... die (vorher gewaschenen) Füße eignen... ;)
Du kennst wohl die Naturburschen aus dem Bayrischen Wald nicht, hm? Böse Zungen behaupten, dass die Johannisbeeren dort schon aufplatzen beim bloßen Anblick der Füße :mrgreen:
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von wotan » 19 Mai 2015 12:27

Genau Vine ! und da haben wir die Socken noch an :mrgreen: 8-)
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Steiner111
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 483
Registriert: 29 Dezember 2013 20:50

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von Steiner111 » 20 Mai 2015 08:36

Mal sehen wie unser Wein wird, meiner wird eher in rictung liebkich ausgebaut

Rotweintrinker
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 20 Mai 2015 16:50

Re: Johannisbeerwein

Beitrag von Rotweintrinker » 20 Mai 2015 16:57

Oh, danke für die Tipps, ich will dieses Jahr auch zum ersten Mal meine Johannisbeeren zu Wein machen

Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“