Mehr Beeren!

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick » 11 Januar 2020 13:42

Aloha,

mir ist mit dem Anmeldethread zur FWT klar geworden, das ich dafür gerade keinen Wein in Arbeit habe, weshalb ich kurzentschlossen direkt mal ein paar Ansätze mache, die hoffentlich bis zur FWT in der Flasche sind. Über einen möchte ich berichten:

Vielleicht erinnern sich noch einige an mein Tagebuch zum Schweren Beerenwein. Den hatte ich ja auch letzten Jahr zur FWT mit, wobei das Feedback sehr gut ausgefallen war (nur dem Moneysack war es zu trocken :lol: ). Damals hatte ich 18kg TK-Beeren auf 22l Ansatz genommen (also etwa 6kg mehr als im STandardrezept) und das Ergebnis war ein recht farbkräftiger, intensiver und vollmundiger Rot(beeren)wein.
Jetzt möchte ich das ganze wiederholen und noch eine Schippe drauf setzen. In meiner Dusche tauen gerade 20 kg TK-Beeren auf. Im Gegensatz zum letzten Wein, reduziere ich den Anteil an Erdbeeren deutlich, indem ich Ausschließlich eine Waldbeerenmischung (20% Himbeeren, 20% Erdbeeren, 20% Brombeeren, 20% Wildheidelbeeren, 10% schwarze Johannisbeeren, 10% rote Johannisbeeren) verwende. Beim alten Rezept hatte ich 2kg TK Erdbeeren seperat gekauft.

Wenn die Packungsangabe stimmt, kann ich den Anteil Wasser auf 2 l reduzieren und so den Ansatz auf 89% Fruchtanteil steigern. Ich hoffe, dass sich nach dem abpressen, der Säuregehalt in vernüftigen Dimensionen bewegt, sonst werde ich das ganze wohl doch verdünnen müssen.

Als Hefe werde ich die Bioferm Rouge verwenden.

Und hier ein Bild aus meinem Bad:

Bild

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 Januar 2020 14:19

Wenn das mal klappt mit dem Säuregehalt. Der TK-Stoff ist gut, aber es können Säurebomben darunter sein.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick » 11 Januar 2020 14:20

Kann passieren. Aber im Zweifel verdünne ich halt auf das Mischverhältnis von letztem Jahr, der war quasi perfekt ausbalanciert.
Hab dann halt 28l statt 22l :lol:

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2929
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Chesten » 15 Januar 2020 14:49

Da bekomme ich auch schon wieder Bock einen Wein zu machen !

Ich hatte ja die letzten Tage geschrieben das ich wieder Lust auf einen Himbeerwein zu machen habe !
Viel Erfolg bei deinem Weinprojekt!
Aber !
Sollten Beeenweine ich etwas Reifezeit brauchen?
Ja die Beerenmischung, die du verwendest hat einen kleinen Brombeerenanteil und der Rest der Beeren sollte/kann man jung trinken. Aber vergiss den Filterschock nicht ! Ca. 6 Monate vom Ansatz bis zum trinken finde ich schon sehr ambitioniert.

Aber wenn du es schaffst welche auf die Tagung mitzubringen , freue ich mich schon drauf !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 723
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Moneysac » 15 Januar 2020 22:55

Auf ein gutes Gelingen, diese Beerenmischungen sind meist sehr ziemlich gut. Mit der Säure musst du aufpassen aber das wirst du ja merken.
CaptainPatrick hat geschrieben:
11 Januar 2020 13:42
Den hatte ich ja auch letzten Jahr zur FWT mit, wobei das Feedback sehr gut ausgefallen war (nur dem Moneysack war es zu trocken :lol: ).

:o Bist du dir sicher? Ich kann mich an den Wein leider jetzt nicht erinnern, dafür waren es einfach viel zu viele. Da ich sehr gerne trockene Weine trinke würde mich das sehr wundern. Würde mich freuen, wenn ich davon am FWT nochmal probieren könnte.

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 723
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Moneysac » 15 Januar 2020 22:55

Auf ein gutes Gelingen, diese Beerenmischungen sind meist sehr ziemlich gut. Mit der Säure musst du aufpassen aber das wirst du ja merken.
CaptainPatrick hat geschrieben:
11 Januar 2020 13:42
Den hatte ich ja auch letzten Jahr zur FWT mit, wobei das Feedback sehr gut ausgefallen war (nur dem Moneysack war es zu trocken :lol: ).
:o Bist du dir sicher? Ich kann mich an den Wein leider jetzt nicht erinnern, dafür waren es einfach viel zu viele. Da ich sehr gerne trockene Weine trinke würde mich das sehr wundern. Würde mich freuen, wenn ich davon am FWT nochmal probieren könnte.

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick » 16 Januar 2020 10:10

Chesten hat geschrieben:
15 Januar 2020 14:49
Ca. 6 Monate vom Ansatz bis zum trinken finde ich schon sehr ambitioniert.
Heißt ja nicht, dass man ihn auch trinken muss, wenn ich ihn mitbringe :lol:
Ich werde ihn wohl mit Eichenholzchips lagern, da muss ich dann sowieso nach ein paar Wochen die Chips rausholen oder noch einmal umfüllen, da der Geschmack sonst zu intensiv wird. Je nachdem wie kurz das vor der FWT ist, ziehe ich dann nur einen Teil auf Flaschen und den Rest zum weiteren lagern auf ein kleineres Gebinde.

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick » 14 März 2020 08:54

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
11 Januar 2020 14:19
Wenn das mal klappt mit dem Säuregehalt. Der TK-Stoff ist gut, aber es können Säurebomben darunter sein.
Noch weigere ich mich, dem Chef recht zu geben, aber die Zeichen mehren sich.

Geschmacklich gefällt mir der Wein derweil sehr gut. Ist bei 12% Vol. Die Säure merkt man deutlich, aber mit ein wenig Zucker und dem Weinverbesserer schmeckt er mir sehr gut und die Säure ist dominant aber nicht auf störender Weise.

So, jetzt das Problem: Kam endlich zu einer Säuremessung. Habe dazu eine Probe des roten Weins 1:1 mit Wasser gemischt und gemessen. Kein Umschlag bis der Messzylinder übergelaufen ist. Nochmal die Probe verdünnt (also auf 1/4 Wein) und wieder titriert. Bei 18g/l ist mir die Blaulauge ausgegangen. Es müssen also mindestens 72g/l Säure in dem Wein sein :schlecht: :pfeif: Das kann ja nicht sein. In dem letzten Ansatz hatte ich nur unwesentlich mehr Wasser und kam auf 8g/l Säure. 8-!
Ich vermute die Blaulauge ist nicht mehr gut (laut Packung bis April haltbar) und das Titrierverhältnis stimmt einfach nicht mehr.

Sollte die Säure wirklich zu hoch sein, würde ich folgendes versuchen: Mit Honig- oder Zuckerlösung auf 11%Vol zu verdünnen, auf einen neuen Ballon ohne Hefe ziehen und mit einer Milchsäurebakterienkultur eine Apfelsäuregärung durchführen (das wollte ich eh schon immer Mal machen).
Hat jemand mit so etwas Erfahrung? Welche Säure ist denn hauptsächlich in Beeren enthalten?

Neue Blaulauge werde ich mir auch bestellen :lol:

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2929
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Chesten » 14 März 2020 10:09

Ich hatte schon mal bei einen Johannisbeerwein 28g/L Säure bei dem Saft und nicht im fertigen Wein.

72 g/L da stimmt was nicht das ich Klasse Rohrreiniger 8-! 8-! 8-! !

Überprüfe mal am besten deine Blaulauge mit einer bekannten Konzentration.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 März 2020 14:01

Naja, das ist ja reichlich konzentriert angesetzt... hüstel...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von CaptainPatrick » 23 März 2020 13:37

So. Neue Blaulauge ist da. Hab jetzt zweimal gemessen und komme auf MW 13.5 g/l Säure. Das klingt besser!
Die Leuconostoc Oenos sind auch da. Ich werde die mal rehydrieren und dem Wein zugeben.

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2929
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mehr Beeren!

Beitrag von Chesten » 23 März 2020 13:49

Ja dieser Wert klingt einiges plausibler als deine Rohrreinigermessung :lol: !
Viel Erfolg.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“