sherrygeschmack

Antworten
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

sherrygeschmack

Beitrag von Kuli » 24 April 2013 21:07

Habe heute in großer Runde eine Flasche Rotwein verkostet. 2 Leute haben einen Sherryton wahrgenommen allerdings "nur beim ersten Schluck".
Mir selbst ist es nicht aufgefallen.
Habe kein Vit.C bei der Flaschenabfüllung hinzugegeben.
Wenn ich mir den Sherryton eingefallen habe, wird der mit der Lagerung verstärkt?
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

sherrygeschmack

Beitrag von Fruchtweinkeller » 24 April 2013 21:25

Sherrygeschmäcker entstehen bei der Weinalterung. Insofern kann sich das natürlich verstärken.

Vitamin C spielt eine untergeordnete Rolle, die Schwefelung schützt.

Siehe auch:

www.fruchtweinkeller.de/Wine/weinfehler.html
Abschnitt "Luftgeschmack, Oxidation, "Sherrynote" im fertigen Wein, "Brauner Bruch"

www.fruchtweinkeller.de/Wine/sauber.html
Abschnitt "Kann Ascorbinsäure (Vitamin C) die Schwefelung ersetzen?"
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

sherrygeschmack

Beitrag von Kuli » 25 April 2013 07:18

Habe ich natürlich alles brav gelesen :-x

Meines Wissens habe ich alles vorschriftsmäßig betrieben.
Bei der "spundvollen Lagerung" fehlte ca. 0,1l Wein, dem habe ich keine Bedeutung beigemessen. :?:

Ich habe den Wein vor der Flaschenabfüllung in einen weiteren Ballon gefüllt um dann in Flaschen abzufüllen und sofort verkorkt.

Das einzige was zweifelhaft ist, ist der Tatbestand dass bei der 2monatigen kühlen Lagerung das Gärröhrchen "Gleichstand" hatte. Ob da was undicht war?

Vielleicht haben die Zwei von 10 Pers. sich auf verschmeckt? Beide haben ja gesagt, dass der leichte Sherryton nur beim ersten Schluck aufgetreten sei und dann nicht mehr wargenommen wurde. :schlecht:

Vielleicht hatte hier ja schon einmal jemand diesen "Sherryton"
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

sherrygeschmack

Beitrag von KommandeurMumm » 25 April 2013 07:56

Ich tippe eher auf Geschmacksverirrungen. Wie du schreibst hast du ja ganz ordentlich gearbeitet und geschwefelt. Dazu müssten doch auch die Tannine des Rotweins etwas helfen, auch wenn die nur langsam reagieren (man möge mich verbessern).

Einen Sherryton hatte ich schon 3x gekostet, einmal bei einem eigenen Mirabellenwein und zweimal anderen, wobei es dort gleich angekündigt wurde. Ich persönlich finde das - je nach Wein - auch lecker, in jedem Fall aber schmeckte die Sherrynote sehr stark durch.
Oder meinten die vielleicht eine Cherrynote? :D
"Man schmeckt einen Hauch von Kirschen..."

Wie bei dem Somelier letztens im TV, der einen Weißwein probierte: "Ich schmecke grüne Äpfel und Bananenschale..."
Dann würde ich den Winzer wechseln...Oder gleich Früchte vergären, die es nicht nötig haben, sich Geschmack woanders zu leihen.
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7331
Registriert: 13 August 2007 00:00

sherrygeschmack

Beitrag von JasonOgg » 25 April 2013 08:54

:D :D :D

@Kuli, 0,1l fehlten zu spundvoll? Um welche Mengen geht es? 1l Ansatz? Dann sind das natürlich 10% und könnte eine Rolle spielen 8-)

Ich hatte mal 23l in einem 25+ Ballon klären lassen, ohne dass ich Probleme bekam.

Probleme hatte ich mal bei Zwetschgen, die waren aber anscheinend schon am Baum oxidiert, ob das bei Trauben auch sein könnte, das weiß ich nicht.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

sherrygeschmack

Beitrag von Kuli » 25 April 2013 11:28

@KommandeurMumm
du bringst mich auf eine Idee, meine Traube hat ja den berühmten Foxton. Vielleicht meinten die Männer dies und konnten einfach damit nichts anfangen und haben dann auf "Sherry" getippt. :?:

Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als bald die 2te Flasche zu öffnen und mit anderen Leuten zu kosten.

@JasonOgg
Scherzkeks, der Ballon fasst 10,8l.
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

sherrygeschmack

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 April 2013 22:27

Das könnte sein.

Deiner Beschreibung nach halte ich den Wein nicht für akut oxidationsgefährdet. Aber man steckt nicht drin, gelegentlich hat man Weine dazwischen bei denen der Schwefel sehr schnell gebunden wird und dann keinen Schutzeffekt mehr ausüben kann. Das erkennt man aber nur mit Hilfe einer Messung.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“