Nachgärung...

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3195
Registriert: 19 September 2008 00:00

Nachgärung...

Beitrag von Professore » 29 Juni 2012 20:21

...irgendwann trifft es jeden :mrgreen:

Als ich heute im Nebengebäude den Ballon zum Anziehen der Schlehe holen wollte,
hörte ich aus Raum 3 erst Geschepper und dann ein Rauschen.
Zuerst hatte ich den Nachbarskater in Verdacht und wollte schon mit erhobener
Stimme den Übeltäter stellen.
Pustekuchen, nix Kater, eine Flasche Sendener Mirabelle 2011 hatte den Korken verloren
und war gerade dabei sich über die anderen Flaschen zu ergießen.

Zum Glück war ich noch gerade rechtzeitig gekommen und konnte 3/4 der Flasche retten. Ich hab ihn
erstmal kalt gestellt und mir nach getaner Arbeit ein Gläschen eingeschenkt.

Die Mirabelle war einer der Weine, die mir von der Tagung in extrem positiver Erinnerung waren.
Als Blubberwein kommt er wie ein schwerer Krimsekt daher, nur nicht so süß.
Die Mirabelle ist angenehm herb und bei der Hitze sehr erfrischend.

Hmmm, lecker...

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9829
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Nachgärung...

Beitrag von fibroin » 29 Juni 2012 21:56

Professore hat geschrieben:und war gerade dabei sich über die anderen Flaschen zu ergießen.
Das macht wunderbare Etiketten mit Patina :D
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4812
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Nachgärung...

Beitrag von Josef » 29 Juni 2012 21:58

Und so eine Flasche liegt ja immer oben im Regal, niemals unten. ?-|

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27620
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Nachgärung...

Beitrag von Fruchtweinkeller » 29 Juni 2012 22:23

fibroin hat geschrieben:Das macht wunderbare Etiketten mit Patina
Vielleicht ist das der Trick wie Tompsons Flaschen ihren individuellen Touch bekommen???


?-| ?-| ?-|
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7320
Registriert: 13 August 2007 00:00

Nachgärung...

Beitrag von JasonOgg » 29 Juni 2012 22:29

:!:
professore hat geschrieben:...irgendwann trifft es jeden
Aber doch bitte nicht jeder Wein eines Jahrgangs :schlecht:

Die Mirabelle war bisher noch nicht aufgefallen

:!:

Heute ist das Paket mit dem Simplex gekommen ?-|

Und eine andere Hefe ist auch dabei.

[Dieser Beitrag wurde am 29.06.2012 - 22:30 von JasonOgg aktualisiert]
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3195
Registriert: 19 September 2008 00:00

Nachgärung...

Beitrag von Professore » 30 Juni 2012 08:20

JasonOgg hat geschrieben: Aber doch bitte nicht jeder Wein eines Jahrgangs...
Der Wasserfilter?

Bin mal gespannt, wie Deine Enolmatic mit dem Simplex zurecht kommt.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7320
Registriert: 13 August 2007 00:00

Nachgärung...

Beitrag von JasonOgg » 30 Juni 2012 11:45

Eigentlich wollte ich Dich zu dem Thema in Hausen noch befragen. Wahrscheinlich brauche ich nur ein passendes Kupplungsstück für die unterschiedlichen Schlauchdurchmesser.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3195
Registriert: 19 September 2008 00:00

Nachgärung...

Beitrag von Professore » 01 Juli 2012 12:57

JasonOgg hat geschrieben: Wahrscheinlich brauche ich nur ein passendes Kupplungsstück für die unterschiedlichen Schlauchdurchmesser.
Eigentlich nicht. Ich schick Dir da mal was zu :-x

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1999
Registriert: 01 November 2006 00:00

Nachgärung...

Beitrag von Ehli » 01 Juli 2012 22:03

:P
Uns hat es vorgestern getroffen.
2 Flaschen aus dem Tagungsfundus haben sich bei 30°C+ in den Kofferraum ergossen ?-|
Gottseidank in keine Kontrolle bei der Heimfahrt gekommen :D :D :D bei dem dampf wär ich glatt in Erklärungsnot gekommen.
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Nachgärung...

Beitrag von KommandeurMumm » 02 Juli 2012 08:20

Ehli hat geschrieben:2 Flaschen aus dem Tagungsfundus haben sich bei 30°C+ in den Kofferraum ergossen
Fällt das dann unter Nachgärung, oder unter hitzebedingter Überdruck? Wäre dann ein wenig mehr Luft unter dem Korken als Ausgleich sinnvoll? Ich frage aus gegebenem Anlass :schlecht:
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7320
Registriert: 13 August 2007 00:00

Nachgärung...

Beitrag von JasonOgg » 02 Juli 2012 08:59

Nach einem alkoholfreien Minitreffen unter dem Motto "Tausche Rohstoffe gegen Fertigprodukt" haben wir während der Besichtigung meines Wein(-abfüll-)kellers noch eine praktisch leere Flasche Stachelbeere liegend im Regal gefunden. Das kann es wirklich nicht sein :!:

Der Thread verliert zwar langsam das eigentliche Thema (heute IM Glas) und bewegt sich in eine andere Richtung (heute AUS dem Glas), aber notfalls muss man ihn verschieben. Ich denke das Thema Nachgärung ist ja doch von einigem Interesse.

Daher noch ein paar Vorbemerkungen zu meiner Vorgehensweise:
- Nachzucker Methode nach "Fruchtweinkeller"
- Gären lasse ich, bis wirklich Schluß ist, da ich den Restzucker bereits während der letzten Gärphase einstelle.
- Klären lasse ich ziemlich lange, schließlich habe ich inzwischen ausreichend Vorräte
- Gefiltert wurde mit Wasserfilter

Das Ergebnis ist ernüchternd:
1. Die Wasserfilter mit angeblich 0,2µ filtern nicht steril. Anscheinend ändern die in der Fabrik tatsächlich nur das Etikett.
2. Veränderungen durch Temperatur, aufschütteln beim Filtern/Abfüllen stoßen die Gärung wohl nochmal an.
3. Bioferm Aromatic wird von meiner Hefeliste gestrichen.

Vieleicht noch ein Wort zu der Bioferm Aromatic. Grundsätzlich ist sie nicht verkehrt, aber am Ende zickt sie mir zu viel rum, ohne wirklich zum Ende zu kommen. Das können andere Hefen besser. Dadurch können kleinste Fehler natürlich schon zu Problemen führen, wenn man nicht ordentlich filtert. Ich will nicht ausschließen, dass ich irgendeine böse NT116 Hefe noch rumfliegen haben, die ja die Stachelbeere bis 18,4% gebracht hatte, aber mein gutes Gefühl bei der Aromatic ist weg, daher verzichte ich darauf, es gibt ausreichend Alternativen
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5540
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Nachgärung...

Beitrag von Tompson » 02 Juli 2012 10:55

JasonOgg hat geschrieben: ... notfalls muss man ihn verschieben. Ich denke das Thema Nachgärung ist ja doch von einigem Interesse.
Ja, ich wäre sogar dafür, einen eigenen Bereich aufzumachen. Selbst wenn wir zwei in naher Zukunft unsere selbstverschuldete Misere aufgearbeitet haben :schlecht: wird es doch immer wieder zu dieser Unvollendung kommen ?-|

Edith schlägt vor: zwischen Abfüllung und Weinfehler
... mußte erst nachgucken ;)

[Dieser Beitrag wurde am 02.07.2012 - 10:58 von Tompson aktualisiert]
Oak ne jechn!

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“