stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Antworten
Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von carpe_noctem » 26 Januar 2014 12:51

Hallo, ich habe bereits einen Acc hier bzw. auf dem alten Board (BruderWidukind) habe aber die Emailadresse gelöscht wegen Spam und komme so nicht mehr an meinen Account.

Nun zu meinem Problem

Vor ca. 2 Wochen habe ich 2 Chargen a 30l Zwetschgenwein vom Satz abgezogen.
Beide waren, wie es bei Zwetschgenwein oft ist, schon superklar.
Der Geschmack war auch recht lecker.

Da ich den Wein aber länger lagern wollte, habe ich ihn durch Zugabe von Kaliumdisulfit 100g -120g auf 30l geschwefelt.
Gestern wollte ich Freunden eine Flasche davon mitbringen, aber schon beim öffnen des Lagerballon stieg mir ein seltsamer Geruch in die Nase.
Der Geruch ist ein stechender Geruch, der Geschmack erinnert an den von Schwefel (Kaliumdisulfit) ((ja ich weis wie dieses Zeug schmeckt mal mit der nassen Fingerkuppe getestet)) und auch die Farbe des Wein, hat sich von vormals zart Rot in einen braunton geändert.

Habe dazu auch schon in verschiedenen Büchern gelesen und auch im Netz, konnte aber nichts 100% genaues, bzw. zufiedenstellendes finden.
Das einzige was ich glaube herrausgelesen zu haben, ist das es sich um einen Schwefelböckser handeln könnte?!

Nun meine Frage: Lässt sich das korrigieren oder kann ich die Chargen dem Gulli übergeben ?
PS hatte die Suche bemüht aber keinen Treffer erzielt, darum neuerstellt, sorry wenn es den Beitrag schon gibt
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27350
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 Januar 2014 13:05

Grüssle,

die übliche Dosierung ist 3 g KaPySulfit auf 30 Liter Wein. Wenn du tatsächlich so viel verwendet hast wundert es mich nicht dass du in einer Schwefeldioxidwolke stehst.

Wenn deine Angabe stimmt ist das nicht mehr genießbar.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Blackbird
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 117
Registriert: 24 November 2010 00:00
Wohnort: Coburg

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von Blackbird » 26 Januar 2014 13:06

Dein Problem besteht aus folgendem Grund:
Zugabe von Kaliumdisulfit 100g -120g auf 30l geschwefelt.
Das ist ein Überdosierung von Schwefel, Normalerweise brauchst du auf 10 !!! Liter 1g. Nun kannst du ganz leicht ausrechnen in welchem Bereich du überdosiert hast.....
Lässt sich das korrigieren oder kann ich die Chargen dem Gulli übergeben ?
Ich würde die Brühe nicht mehr anrühren....

Ups edith sagt: zweiter!
Mit fränkischen Grüssen
Marco

Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von carpe_noctem » 26 Januar 2014 13:11

Habe die Dosierung nur auf einer einzigen Seite finden können. http://www.weinkenner.de/weinschule/der ... hwefelung/
In den 2 Büchern die von meinem Großvater habe, und alte Rezepte die auch noch von seinem Vater stammen könnten, steht zu den Mengenangaben bei schwefeln nichts drin
Auweh, habe garde bei nochmaligen lesen der Seite den Fehler gefunden...
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, da steht Milligramm... :o :o :o

Alles klar
Kopf vor Wand hau.... :clap:

Ich habe keine Ahnung wie ich mich so verlesen konnte, ok das war's...
Ich danke für die Antworten.
Werde mal Unterricht nehmen wie lese ich richtig :D :pfeif:
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27350
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 Januar 2014 13:23

Dort ist allerdings die Gesamtmenge Schwefel genannt, nicht die Menge KPS die zuzugeben ist. Für den Hobbwinzer weitaus praktischer: Unsere Homepage. Einfach mal oben klicken ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Blackbird
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 117
Registriert: 24 November 2010 00:00
Wohnort: Coburg

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von Blackbird » 26 Januar 2014 13:30

Schade um die 60 Liter Wein die vor deiner schwefelung sicher gut waren, das wird dir bestimmt nicht noch einmal passieren.
Mit fränkischen Grüssen
Marco

Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von carpe_noctem » 26 Januar 2014 13:36

Werde es beherzigen.

Der Zwetschgenwein muss bei mir von einem bösen Fluch belegt sein .
Gibt ja nur alle 2 Jahre Zwetschgen an den Bäumen.
Vor 2 Jahren meinte mein Kater neugierig werden zu müssen, während ich beim abziehen war.
Da ich diesen ichmusswissenwasdudamachstkater nicht dabei haben wollte , versuchte ich den wegzudrücken.
Der aber superneugierig wie er ist, sprang an dem Hocker hoch wo der Ballon stand um den wein aus dem Ballon zubekommen.
Ich den Kater gepackt, dem passte das nicht, der die Krallen ausgefahren mir über den Rücken weggesprungen und so nahm das Unglück seinen Lauf...
Es wurde eine verhängnisvolle Kettenreaktion ausgelöst, der Weinballon landete auf dem Boden,dieser zerpsrang in Scherben, der Wein floß in den Keller 30l... und nun durch nicht richtig lesen versaut.
Da muss ein Fluch draufliegen. 8-! :o 8-! :o
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von carpe_noctem » 26 Januar 2014 13:47

Blackbird hat geschrieben:Schade um die 60 Liter Wein die vor deiner schwefelung sicher gut waren, das wird dir bestimmt nicht noch einmal passieren.
Mit 1000% Sicherheit nie wieder.
Hatte vorher nur 1 einziges mal Met geschwefelt und die verwendete Menge war 2 g auf 35l , mich hat das den Abend wo ich den Zwetschgenwein geschwefelt habe aber auch nicht ein bisschen gewundert...
Weis der Geier warum.
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Steiner111
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 483
Registriert: 29 Dezember 2013 20:50

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von Steiner111 » 26 Januar 2014 17:47

Aus fehlern lernt man und hoffe das der nächste versuch alles gut besser wird

Benutzeravatar
Blackbird
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 117
Registriert: 24 November 2010 00:00
Wohnort: Coburg

Re: stechender Geruch, schwefliger Geschmack Zwetschgenwein

Beitrag von Blackbird » 26 Januar 2014 18:16

Na wie wäre es dann mal mit einem Fruchtwechsel in den Jahren ?
Das sollte doch dann klappen :pfeif:
Mit fränkischen Grüssen
Marco

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“