Vitis Vinivera & Roter Lindberg (verliert Farbe und und....)

Antworten
SchabanacK
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 17 Oktober 2013 19:51
Wohnort: Ottensheim

Vitis Vinivera & Roter Lindberg (verliert Farbe und und....)

Beitrag von SchabanacK » 17 Oktober 2013 20:16

Hallo Alle Zusammen :)

Habe vor kurzem die Weinherstellung von meinem Opa übertragen bekommen da er sich mit 88 nicht mehr in der Lage fühlt das alles zu machen.
Habe heute ein paar der Kanister verkostet und bei 2en ist mir folgendes aufgefallen:

Sie sind deutlich heller als die anderen (haben anscheinend deutlich Farbe verloren)
riechen etwas schwefelig und schmecken nach einer Mischung aus Erde und Holz

Ich kann leider nicht viel zur Herstellung sagen und mein Opa kann sich auch an nichts mehr erinnern
was ich weis ist das keine Zusatzstoffe irgendeiner Art dabei sind
was ich vermute womit es zu tun haben könnte ist das eventuell die Kanister nicht sorgfältig genug ausgewaschen wurden.

Was genau ist da passiert, warum ist es passiert, wie kann ich es verhindern dass es noch einmal passiert und kann man es irgendwie wieder "gut" machen oder sind diese Liter zum wegschmeisen ??

Danke schon mal für alle Antworten
mfg
SchabanacK

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9833
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Vitis Vinivera & Roter Lindberg (verliert Farbe und und.

Beitrag von fibroin » 17 Oktober 2013 21:30

Machs dir einfach, was dir schmeckt, das behalte, was nicht, das entsorge. Vielleicht diplomatischer Weise so, dass dein Opa nichts davon erfährt.
Wenn du neu anfängst, dann lese dich in neuere Erkenntnisse der Fruchtweinbereitung ein. Mein Vorschlag:
http://www.fruchtwein.de/Wine/default.htm
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vitis Vinivera & Roter Lindberg (verliert Farbe und und.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 Oktober 2013 21:44

Hallo SchabanacK,

die Ferndiagnose wird durch mangelnde Information nicht gerade erleichtert :lol: Sinnvoll wäre eine genaue Beschreibung was wann gemacht wurde und was wann gemessen wurde. Letztlich wird da etwas gewachsen sein was nicht hinein gehört, warum auch immer nur in dem einen Gefäß. Folge dem Ratschlag von Fibroin, es ist wie an der Börse: Gewinne laufen lassen, Verluste abstoßen.

Denke daran dass du alle Gerätschaften mit denen der "befallene" Wein in Berührung kam gründlichst reinigen solltest (siehe Homepage -> Sauberkeit und Sterilität).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

SchabanacK
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 17 Oktober 2013 19:51
Wohnort: Ottensheim

Re: Vitis Vinivera & Roter Lindberg (verliert Farbe und und.

Beitrag von SchabanacK » 18 Oktober 2013 09:09

Hallo

Ja danke mal für die Tipps, werde ich denk ich in der nächsten Zeit mal ohne viel aufsehen durchführen.
Und zum Erkenntnisse gewinnen hab ich schon gemerkt das ich in diesem Forum und der Homepage genau das Gefunden habe was zu suchen war :clap:

mfg
SchabanacK

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“