Kahmhefe gesucht!

Antworten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Kahmhefe gesucht!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 Januar 2020 00:07

Bild

Wenn man sie braucht hat man sie nicht: Für ein Fotoprojekt suche ich Kahmhefe, meine bisherigen Kultivierungsversuche haben leider ausschließlich Schimmel hervorgebracht. Falls also jemand gerade ein Problem mit Kahm hat würde ich mich über eine Probe freuen, Versandkosten übernehme ich natürlich.
Essigmutter, Schimmel, Kefir sind uninteressant.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Kahmhefe gesucht!

Beitrag von fibroin » 25 Januar 2020 18:00

Du bist gut. Wenn ich etwas überhaupt nicht gebrauchen kann bei der Weinherstellung, das wäre die Kahmhefe. ich kenne sie nur vom Hörensagen. Hätte ich sie, würde ich mir Mühe geben, sie mit Desinfektion wieder zu vernichten.
Ich kann also nicht helfen. Meine Weinsaison 2019 ist abgeschlossen, ab Juni-Juli gehts wieder weiter.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kahmhefe gesucht!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 Januar 2020 22:49

Ich glaube ich hatte die mal auf einem Essigansatz :hmm: Und damals habe ich das Zeugs auch möglichst schnell platt gemacht. Aktuell habe ich ein paar kleine Testbehälter offen stehen, aber es wächst nur das falsche Kroppzeugs heran :roll:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kahmhefe gesucht!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 02 März 2020 21:42

Ein kleines Update: Ich habe mir inzwischen etwas Kahm erfolgreich herangezüchtet, zum Vergleich würde ich aber trotzdem noch eine Probe nehmen falls jemand eine hat.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2818
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kahmhefe gesucht!

Beitrag von Chesten » 03 März 2020 18:32

Ja hoffentlich wirst du die auch wieder los !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27981
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kahmhefe gesucht!

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 März 2020 21:12

Wird schon. Einmal Mikrobiologe, immer Mikrobiologe, auch wenn ich fast nur noch vor dem Rechner hänge und kaum noch weiß wie sich eine Impföse anfühlt ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2818
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kahmhefe gesucht!

Beitrag von Chesten » 06 März 2020 08:13

Fruchtweinkeller hat geschrieben: Wird schon. Einmal Mikrobiologe, immer Mikrobiologe, auch wenn ich fast nur noch vor dem Rechner hänge und kaum noch weiß wie sich eine Impföse anfühlt ;)
Ich vermisse auch "Ingo" wir hatten das GC-MS so genannt in meiner Ausbildung als CTA. Ja 90% meines Bekanntenkreises denkt ich würde im ABC-Schutzanzug im Labor stehen und hunderte Kolben voller farbiger und rauchender Flüssigkeiten hantieren!

Die Wahrheit : Knopf drücken und 10 min nix tun :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“