Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Antworten
Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 29 November 2019 18:08

Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Meista42 » 10 Dezember 2019 19:29

Hi,

ich habe mich dieses Jahr u.a. an einem Apfel-Cidre versucht.
Die Äpfel wurde von mir persönlich geklau(b)t, penibel sortiert und gereinigt und dann gepresst.
Hab mit Wasser verdünnt auf 7g/l Säure und aufgezuckert auf rechnerisch 8% Endalkoholgehalt.
Die Gärung verlief zügig und problemlos durch (ca2-3 Wochen).
geschwefelt mit 1g Kaliumdisulfit pro 10l und absetzen lassen.
Dann habe ich den noch ganz leicht trüben, knochentrockenen Wein mit 10% gekauftem Apfelsaft versetzt und in Bierbügelflaschen gefüllt.
Testweise habe ich je 4 Flaschen mit 5g/l und 10g/l Xylit versetzt für ein wenig Restsüße.
Zur Flaschengärung habe ich das ganze vor die Heizung warmgestellt. Nach ca 2 Wochen hatte ich einen schönen spritzigen Cidre.
Das war vor ca 4 Wochen. Eben wollte ich mir ein Fläschen zu gemüte führen, eins von den experimentellen mit Xylit.
Der Geruch war absolut unauffällig, aber der Geschmack erinnerte stark an Lösungsmittelgeruch oder den von Klebstoff. Obwohl ich nur 2 Schluck getrunken habe ist mir nun ein wenig schlecht.. ?-|

Was ist da passiert? Hat das Xylit irgendwas komisches gemacht?
Kann nach der Schwefelung und dem ja nicht sooo niedrigem Alkoholgehalt noch ein Essigsäurestich kommen? Es hat in keinster Weise nach Essig gerochen. War die Flaschengärung vor der Heizung keine so gute Idee? Vergammelt mir die Resthefe am Boden?

Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Meista42 » 10 Dezember 2019 20:22

Den Geschmack würde ich am ehesten wie den Geruch von Aceton beschreiben

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27871
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Fruchtweinkeller » 10 Dezember 2019 22:23

Flaschengärung vor der Heizung dürfte nicht optimal sein, aber einen Acetongeschmack würde ich davon eher nicht erwarten (eher einen Böckser). Was ich nicht verstehe: Du meinst mit "spritzig" Kohlensäure? Wo kommt die her wenn der Ansatz knochentrocken war? Wenn der Ansatz von der Luft abgeschlossen war kann es theoretisch kein Essigstich sein. Milchsäurebakterien können derlei Produkte allerdings auch anaerob bilden.

Xylit habe ich noch nicht längere Zeit mit Hefen in Berührung gehabt, ich finde den Geschmack generell unpassend und verwende es daher nicht.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Meista42 » 11 Dezember 2019 18:48

Ja, mit spritzig ist die Kohlensäure gemeint, das war ja der Sinn der Flaschengärung. Habe den Wein mit 10% Apfelsaft aus der Flasche verschnitten und dann in die Bügelflaschen gefüllt. Das hat gut geklappt, prickelte richtig schön im Glas.

Das mit den Milchsäurebakterien klingt plausibel.. Ich werde das ganze beobachten und dann schauen ob alle Flaschen betroffen waren oder ggfls. nur die mit Xylit Zusatz. Ich habe noch jeweils 4 von jeder Sorte übrig. Ich hoffe ich muss nicht alle wegkippen. Das wäre Schade um die ganze Arbeit.

Das Xylit fand ich vom Geschmack her eigentlich ok. Pur erinnerte es mich an Traubenzucker.

Ich werde dann später nochmal berichten .

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27871
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 Dezember 2019 22:53

Ja, beobachte mal wie die ohne Xylit im Vergleich entwickeln, das ist interessant.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Meista42 » 09 Februar 2020 17:50

So, da ich nun meinen alkoholfreien Januar hinter mich gebracht habe, kann ich ja mal wieder berichten. :lol:
Aktuell trinke ich gerade eine Flasche vom Cidre mit 5g/l Xylit und die hat diesen komischen Geschmack nicht.
Im Dezember hatte ich noch 3 Flaschen geöffnet von denen ich eine (mit Xylit) weggeschüttet hatte und eine ohne Xylit bei der der Geschmack nach kurzer Zeit verflog. Und noch eine bei der kein komischer Geschmack vorhanden war.
Mh... vielleicht bilde ich mir das auch alles nur ein und ich werde mit Apfelwein einfach nicht warm. Evtl. habe ich auch die falsche Apfelsorte geklaut ;-)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27871
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfel-Cidre mit Lösungsmittelgeschmack

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 Februar 2020 22:17

Schade, mysteriös :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“