Gekaufter Met mit Essigsäurestich

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26974
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gekaufter Met mit Essigsäurestich

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Januar 2019 21:48

Leider haben sie nichts aufgeschrieben, aber du hast Recht, es gibt zumindest Indizien; wurde hier ja auch schon ein paar mal diskutiert. Aber das ist halt nicht das was was die Leut' erwarten, also kriegen sie es nicht.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Martinve7
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 165
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: Gekaufter Met mit Essigsäurestich

Beitrag von Martinve7 » 06 Januar 2019 10:27

Ja, leider wurde nichts schriftliches überliefert... So mancher würde sich sicherlich wundern.

Bei Ausgrabungen wurden Apfelkerne gefunden, und nachweislich haben Wikinger Gegenstände aus Asien besessen. Somit vielleicht auch Gewürze.
Und die Römer haben ihren Hypokras schon mit Honig gesüßt.

Vielleicht waren die Wikinger damals mit ihrem Met in einer Zeit voll Ale ja sowas wie die Hessen heute mit ihrem Apfelwein in einer Zeit voll Bier. :mrgreen: :lol:
Gruß
Martin

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“