Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7547
Registriert: 13 August 2007 00:00

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von JasonOgg » 15 Juni 2011 14:45

Und irgendwann nach der FWT komme ich mal dazu das auszuprobieren. ?-|
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1388
Registriert: 18 September 2007 00:00

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von MetNewbi » 15 Juni 2011 18:04

Hallo,

ich verwende einen stinknormalen Bauföhn, der nicht mal eine Temperaturregelung hat. Der hat nur 3 Stufen: kalt, 400° und 500° - ich nehme die 400. Der Ausschuß liegt bei 1-2% würde ich mal sagen. Beim Anblasen immer mit dem Föhn auf und ab fächeln, sich langsam der Flasche auf das Optimum nähren und die Flasche dabei ständig drehen.
Kochendem Wasser stehe ich skeptisch gegenüber, da ich früher bei meiner Oma beim Mosten zugeguckt habe und da öfter mal ein Flaschenboden rausflog, weil er den Temperaturschock nicht verkraftete.
Da ist Heißluft milder. Außerdem hätte ich Bedenken, das der Wasser zwischen Kappe und Korken verbleibt und das anfängt zu stocken und zu schimmeln.

Gruß Gerald
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5607
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von Tompson » 15 Juni 2011 22:08

Der Gerald bringt es auf den Punkt.

Und die Teilnehmer der FWT wissen, das meine Flaschen einen original Staubüberzug bekommen 8-)
Oak ne jechn!

vladdi78
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 860
Registriert: 12 September 2008 00:00
Kontaktdaten:

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von vladdi78 » 16 Juni 2011 09:42

Die Erfahrung mit dem heißen Wasser hab ich am Wochenende ausprobiert: 40 Flaschen gekapselt. Ging ratzfatzrubbeldiekatz. Einzig was MetNewbi aufführt gibt mir noch zu denken: verbliebenes Wasser, das zum Schimmel führt. Allerdings vertrau ich auf die Kapillarkräfte am Flaschenhals, und der Deckel selbst hat drei winzige Löcher, durch die ein Sauerstoffaustausch wohl möglich gemacht werden soll. Deshalb seh ich das mit dem Korken erstmal gelassen - zumal es in meinem Altbau-Keller schön modrig-feucht ist, und die Korken bis dato keinen Schimmelbefall zeigen (bis auf den für Prosecco, aber den Mist bekam ich geschenkt, ist kein Eigenerzeugnis).

Daß die Flaschen platzen halte ich für unwahrscheinlich, da sich die Flasche beim kurzen Eintauchen noch lange nicht so sehr erwärmt wie durch den Fön. Hab leider nur nen normalen, aber der Flaschenhals war am Ende sehr heiß, der Rest der Flasche normal kalt. Normalerweise zerspringt Glas durch hohe Temperaturunterschiede - und beim Fön war der Unterschied deutlich größer. Außerdem sieht es mit der Heißwassermethode schöner aus, da nicht gewellt.
The Ultimate CATS Homepage

No one is your friend
No one is your enemy
Everyone is your teacher

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4881
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von Josef » 17 Juni 2011 07:14

Schimmel hatte ich dadurch noch nicht, auch keine geplatzten Flaschen.
Es war für mich immer die einfachste und schnellste Methode eine Kapsel aufzuschrumpfen und bin bisher dabei geblieben.

Heißes Wasser habe ich für den Notfall immer einen Beutel in der Truhe eingefroren. :D

Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von Schmidtek » 17 Juni 2011 10:48

Hallo Balkan-Mietze, 8-)

in den Schrumpfkapseln sollten oben so oder so Löcher sein, egal mit welcher Methode du sie augebracht hast. Die meisten Schrumpfkapseln haben ja auch schon Löcher, manche aber nicht. Um Löchern eignet sich ein Pellkartoffel-Anspießer sehr gut.

Gruß Schmidtek

vladdi78
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 860
Registriert: 12 September 2008 00:00
Kontaktdaten:

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von vladdi78 » 28 Juni 2011 10:50

Schmidtek hat geschrieben: Hallo Balkan-Mietze, 8-)

in den Schrumpfkapseln sollten oben so oder so Löcher sein, egal mit welcher Methode du sie augebracht hast. Die meisten Schrumpfkapseln haben ja auch schon Löcher, manche aber nicht. Um Löchern eignet sich ein Pellkartoffel-Anspießer sehr gut.

Gruß Schmidtek
Balkan-Mietze? *lol* :D :D :D

Wir vom Balkan haben keinen Kartoffelpiekser, wir machen das alles mit den Heugabeln! ;)

Das Resultat hat jedenfalls die bisherigen Tester vollends überzeugt, ich krieg immer wieder Kommentare wie "Was hast Du alles für Maschinen zu Hause?", "Bist ja voll der Profi, wa?!", "Sieht aus wie gekauft!", etc. Sobald die Schrumpfkapsel unten ist, kommt der Korken zum Vorschein, dann gehen die Kommentare wieder weiter... :shock:
The Ultimate CATS Homepage

No one is your friend
No one is your enemy
Everyone is your teacher

Weinstein
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 14 April 2011 00:00

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von Weinstein » 30 Juni 2011 09:48

HAllo!

Die Methode mit dem Wasser hört sich gut an! Werde ich auch mal ausprobieren, da im Keller kein Strom ist und ich deshalb die Flaschen immer hoch tragen muss zum bekapseln.

Ich habe meine Kapseln bisher immer ordentlich draufgeschrumpft mit einem normalen Toaster :D

vladdi78
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 860
Registriert: 12 September 2008 00:00
Kontaktdaten:

Schrumpfkapseln schrumpfen lassen

Beitrag von vladdi78 » 30 Juni 2011 12:32

Weinstein hat geschrieben: Ich habe meine Kapseln bisher immer ordentlich draufgeschrumpft mit einem normalen Toaster :D
... Stück Brot dazu? ?-|
The Ultimate CATS Homepage

No one is your friend
No one is your enemy
Everyone is your teacher

Antworten

Zurück zu „Abfüllung und Lagerung“