Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Antworten
Reineke_Fuchs
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 25 Juni 2019 16:46

Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von Reineke_Fuchs » 25 Juni 2019 16:57

Hallo liebe Leute,

das ist mein erster Post (ich hoffe ich habe keinen obligatorischen Vorstellungsbeitrag übersehen). Ganz kurz zu mir: Ich habe jetzt schon einige Weine und 2 mal Met hergestellt. Darunter Holunder-, Schlehen- und Löwenzahnwein. Bis auf ein Experiment mit Brennesselbier habe ich nur sehr gute Erfahrungen gemacht.

Wir haben diese Woche eine größere Menge Johannisbeersaft und Kirschsaft bekommen und haben uns gerade überlegt dass wir heute gerne jeweils 5 Liter Wein davon ansetzen würden.
In etwas mehr als einem Monat fahren wir auf ein Fest und würden gerne Freunden und Bekannten einige Fläschen mitbringen. Der Wein hat dann nur einen Monat vor sich hin gegoren... Prinzipiell hat mein Holunder- und Schlehenwein auch nach einem Monat schon hervorragend Geschmeckt (natürlich wurde er noch sehr viel besser als er länger reifen konnte).

Jetzt kommt die heikle Frage:
- Wenn ich in einem Monat den Wein in Flaschen abfülle (0,5-1L) Glasflaschen mit Schraubverschluss - baue ich dann Effektiv bomben die mir im Auto explodieren werden?
- Sind Bügelflaschen eventuell besser geeignet? Können dort Drücke im Notfall entweichen?
- Kann man sowas verantworten? :)

(Mir ist klar dass das nicht der "rundeste" und "beste" Wein wird, aber ich denke die Festgemeinschaft freut sich einfach über ein bisschen selbstgemachten Wein. :))

Was sagt ihr?

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3500
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von 420 » 25 Juni 2019 20:55

Solange der Wein noch am Gären ist, ensteht Kohlendioxid. Wenn der nicht entweichen kann, entsteht Druck.

Es kommt also darauf an, wieviel an Zucker schon vergoren ist. Ist der Gesamtzucker vergoren, passiert wohl nichts. Ist aber noch Zucker zum Vergären vorhanden, würde sich Druck in der Flasche aufbauen.

Flaschen: Bügelverschlußbierflaschen halten mehr Druck aus, als normale Weinflaschen. Bei Weinflaschen mit Korken könnte der Druck den Korken herausschieben - muss es aber nicht. Beim Drehverschluß könnte man die Flasche ggf. einmal leicht öffnen.

In Deinem Fall würde ich Bügelverschlußflaschen aus dem Biersortiment wählen. Und zwar 0,33, 0,5 oder 0,75 Liter Flaschen. Ganz glatte Flaschen ohne Abrieb an der Flasche vom Kasten sind vorzuziehen. Standardliterflaschen für Saft sind nicht so stabil - so meine Erfahrungen.

Zusätzlicher Vorteil (neben der etwas höheren Druckfestigkeit) ist, dass man durch vorsichtiges Öffnen etwas Druck entweichen lassen könnte.

Auf jeden Fall muss man bei einem nicht durchgegorenem Wein vorsichtig sein.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von Igzorn » 26 Juni 2019 08:24

Hallo und herzlich willkommen!

Anders als 420 vorschlägt, würde ich Weinflaschen mit Schraubverschluss nehmen und die Deckel nur auflegen bzw. locker eine Windung anschrauben. Musst Du dann natürlich aufrecht transportieren.
Zwei Dinge sind zu beachten: der Wein verändert seine Süße ( nimmt ab)
Und Du darfst Dein Getränk nicht in Verkehr bringen.
Es muss alles privat bleiben und idealerweise trinkst Du allein. Aber dazu gibt es kilometerlange Threads
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1270
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von Metinchen » 26 Juni 2019 09:14

Es besteht auch die Möglichkeit den Wein mit vielleicht auf 11 bis 12 % durchgären zu lassen, das sollte er bei dem Sommerwetter schaffen.
Dann sollte sich auch schon was klären, gerade Kirsche und Johanna klären in der Regel gut. Kurz vor der Fahrt in Schraubverschluss Flaschen abfüllen, aber nicht ganz vollmachen. Da durchgegoren sollte auch kein Druck entstehen. Eine Flasche mit einer Zuckerlösung füllen und damit die Restsüsse unmittelbarvor dem trinken einstellen
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
onk3l
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 25 Juli 2018 19:15

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von onk3l » 26 Juni 2019 16:07

420 hat geschrieben:
25 Juni 2019 20:55
Ganz glatte Flaschen ohne Abrieb an der Flasche vom Kasten sind vorzuziehen.
Nur der Richtigkeit halber, der Abrieb kommt nicht von den Kästen, sondern von den Bändern der Abfüllanlage wo die Flaschen durch laufen! ;)

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3500
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von 420 » 26 Juni 2019 22:13

Danke für die Info und die Richtigstellung. ;) :clap:

Man lernt ja nie aus. :D

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Reineke_Fuchs
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 25 Juni 2019 16:46

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von Reineke_Fuchs » 27 Juni 2019 14:52

VIelen herzlichen Dank!

Ich werde berichten wie gut es funktioniert hat!

Reineke_Fuchs
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 25 Juni 2019 16:46

Re: Fruchtwein in Schraubflaschen abfüllen - dumme Idee?

Beitrag von Reineke_Fuchs » 29 Juli 2019 11:43

Ich habe sowohl Bügelflaschen als auch Schraubflaschen verwendet. Die Weine haben keinen nennenswerten Druck aufgebaut (bzw. die Gärung war schon weit fortgeschritten vor der Abfüllung).
Es lief also alles sehr gut und der Wein war auch trotz der heißen Temperaturen sehr gut genießbar. Danke für die Tipps! :-)

Antworten

Zurück zu „Abfüllung und Lagerung“