Simplex Filter.

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Holger » 15 September 2015 21:32

was meinst du mit an der seite? nicht zu den anschlüssel? dann ist er undicht und du musst die schrauben fester drehen. fest drehen=wirklich fest. und dann noch 6 umdrehungen :D

haraboeh
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 28 März 2015 09:29

Re: Simplex Filter.

Beitrag von haraboeh » 17 September 2015 21:47

OK. Ich habe meinen Fehler entdeckt, es müssen natürlich zwei Filtereinsätze rein. Hatte ich irgendwie nicht kapiert, aber man ist ja lernfähig, nur so kann der Filter ja auch dicht werden. Aber noch was anderes. Da gibt es noch so ein weißes Kunststoff zwischenstück im Schlauch von der Pumpe. Muss das mit dem dickeren Ende auf den roten Einlauf damit es dem Druck standhält oder ist es nur Ersatz für das gleiche Teil im Druckbehälter? Wenn es auf den Einlauf muss geht das wohl nur mit einem Hammer oder wie?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27507
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 September 2015 00:00

Na, prima, ein Problem gelöst :clap:

Aber welches "Zwischenstück" du meinst ist mir nicht klar. Bei mir ist der Schlauch von der Pumpe zum Filter "in einem Stück"; das ist der dickere, druckfeste Gewebeschlauch. Der wird auf den Stutzen des Filterinnenteils gesteckt mit einem Rasterband fixiert.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

haraboeh
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 28 März 2015 09:29

Re: Simplex Filter.

Beitrag von haraboeh » 18 September 2015 09:14

Naja. Da gibt es noch ein Zwischenring, aber so kann ich es auch befestigen

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27507
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 19 September 2015 15:05

Kannst du ein Bild davon machen?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

haraboeh
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 28 März 2015 09:29

Re: Simplex Filter.

Beitrag von haraboeh » 19 September 2015 22:34

Habe das Teil gerade nicht zur Hand, aber wenn man am Druckbehälter die Kappe losschraubt sieht man darunter das gleiche Teil. Aber egal. Jedenfalls habe ich heute meinen Wein gefiltert und ich bin der Meineung er sieht nun echt Klasse aus, das Geld für den Filter hat sich wirklich gelohnt. Was mir allerdings auffiel: Ein Teil meines roten Johannisbeer-Weins habe ich wegen der Trübung erst mit dem groben Einsatz danach noch einmal mit dem EK-Einsatz gefiltert. Beim zweiten Filtern verlor er aber ziemlich viel an Farbe und sieht nun fast wie Wasser aus. Danach habe ich noch einen Teil der kaum Trübstoffe enthielt einmal mit dem EK-Filter gefiltert, der ist noch schön rötlich. Übrigens: gerunken wird der andere trotzdem. :D :D :D

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27507
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 19 September 2015 23:43

Eigentlich sollten die Farbstoffe löslich sein und nicht im Filter hängen bleiben :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Holger » 30 September 2015 20:26

hab eben 30l mirabellenwein zentrifugiert und durch den simplex gejagt.
ich hätte da nen tipp, für alle die sich andere schrauben besorgt haben und das ding mit der ratsche festziehen - unbedingt NICHT die aussparung für den schraubenkopf benutzen. ich hab es heut gemacht und musste 3 schrauben aufflexen, weil der kopf das plastik rundgedreht hat.
jetzt mit unterlegscheiben auf beiden seiten. ich benutze ja eine pumpe, bei 1 bar kein einziger tropfen, absolut dicht :D

da ging nix mehr...
Bild

flex musste es richten
Bild

milchzentrifuge nach 15l. mirabellenwein, 1 woche absetzen lassen nach abziehen von hefe.
die zentrifuge scheint die hefe doch ganz gut rauszukriegen, dass ist richtig brauner schlonz, derselbe der sich im ballon unten absetzt, vorm abziehen von der hefe.
es ist nicht viel. 1 EL voll vielleicht. ich filtere trotzdem hinterher.
Bild

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Holger » 30 September 2015 22:31

mal was andres. kann man die filterschichten, wenn man sie mit wasser spült und trocknen lässt, wieder verwenden? :hmm:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27507
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 September 2015 22:50

Der braune Schlonz in der Zentrifuge sieht mir auf den ersten Blick nicht nur nach Hefe aus :hmm:

Nein, die Filterschichten lassen sich leider nicht wiederverwerten. Die Schichten sind verzogen, die Poren sind dicht, und du kriegst sie nicht schnell genug trocken ohne dass sie zu müffeln anfangen (habe ich in diversen Trockenschränken erfolglos getestet).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Holger » 30 September 2015 22:55

was für eine verschwendung. nach den 30l lief es genau so, wie am anfang auch.
das wird auch nicht nur hefe sein, vll bin ich zu geizig beim abziehen, beim letzten rest saugt der weinheber immer auch schlonz vom boden mit an, nicht viel, aber das wird da auch bei sein.

edit:
gehört hier vll nicht her, aber ich verfluche meinen abfülltrichter. funktioniert nicht, die gummilippe hebt sich zwar, aber wird anscheinend nicht dicht und es saut wunderbar oben aus der flasche raus. hab heut entnervt mit trichter und messbecher abgefüllt. ist das normal?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27507
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 September 2015 23:01

Es gibt ein Modell aus rotem Kunststoff und eines aus weißem Kunststoff. Letzteres benutze ich gerne, dieser Trichter funktioniert auch halbwegs gut. Probleme gibt es wenn der Wein zu sehr schäumt.

Als die Gummidichtung nach einigen Jahren immer härter wurde habe ich einen neuen Trichter bestellt und hatte dann einen roten bekommen, der landete ganz schnell im Müll. Musste dann lange suchen um wieder ein "weißes Modell" zu bekommen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“