Simplex Filter.

Benutzeravatar
Mondwein
Unregistriert
Unregistriert

Simplex Filter.

Beitrag von Mondwein » 23 Februar 2013 21:22

hallo,

der Gedanke an den relativ teuren Kartuschenfilter ging von mir in Richtung Amortisation der Anschaffungskosten gegenüber einem, bei dem die Filterschichten ständig nachgekauft werden müssen.
Da ich im Moment doch sehr viele Weine produziere, wäre der Brake Even Point für mich schnell erreicht. :shock:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Februar 2013 22:00

Ich bezweifle dass die Standzeiten bei dem Druckdingens besser sind als bei dem Unterdruckdingens :schlecht:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3499
Registriert: 27 September 2011 00:00

Simplex Filter.

Beitrag von 420 » 23 Februar 2013 22:02

Hallo Mondwein,
Mondwein hat geschrieben:Da ich im Moment doch sehr viele Weine produziere, wäre der Brake Even Point für mich schnell erreicht.
Ich glaube, den werde ich nie erreichen. Wie war es noch einmal... Hoby ist's, wenn man es trotzdem macht....

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

rebe 44%
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 07 Oktober 2013 18:54

Re: Simplex Filter.

Beitrag von rebe 44% » 27 April 2014 19:32

hallo , Fachfrauen und - männer ,
bin neu hier im Forum , obwohl ich mich schon jahrelang als Gast hier einlogge .
Das Einloggen war monatelang eine (zu)große Hürde , bin immer am Passwort
gescheitert . Der 2. Teil des Benutzernamen ist nicht meine Trinkfestigkeit ,
sondern das "Baujahr" , also nicht so gut PC - geeignet.
Meine Frage : Ich habe - nicht zuletzt durch Euer Forum einen Vinoferm - Weinfilter
erworben . Die Empfehlung die Filterscheiben bei Inbetriebnahme zu spülen , ist
nachvollziehbar , aber ist das auch bei jeder neuen Filterscheibe notwendig ?..
Und wie ist es wenn die Filter während der 11Ltr. Wein zugesetzt würde ?
Wer kennt eine umfassende Gebrauchsanweisung für dieses Gerät ? Vom Lieferanten
- hbs 24 habe ich nur eine 2 - seitige Kopie mitgeliefert bekommen .
Für Eure Hilfe im voraus besten Dank .

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: Simplex Filter.

Beitrag von KommandeurMumm » 27 April 2014 19:53

Hallo rebe 44%,

schön, dass Du Dich jetzt auch aktiv beteiligst!
Was den Simplex angeht, hat mir die Anleitung auf der FWK-Homepage immer gut geholfen: Klick.

Du wirst dort etwas nach unten scrollen müssen bis zum Punkt
Homepage hat geschrieben:Die Praxis: Umgang mit dem Simplexfilter
Und ja, es ist nötig, jede neue Scheibe zu spülen, weil sich noch viel Cellulose löst. Das bedeutet, alles, was durch den Filter geht, schmeckt ganz stark nach Papier. Probiere es einmal selbst, wenn du filterst. Das "Spülwasser" schmeckt wirklich nach Papier ;)

Das nur auf die Schnelle, ich wünsche gutes Gelingen!
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Latemar » 27 April 2014 22:23

Hallo rebe 44%,

also das Spülen der neuen Filterschicht ist dringend zu empfehlen. Wie KommandeurMumm schon beschrieben.
Ich kann auch aus Erfahrung empfehlen, dass eine gute Klärung = leicht gefiltert ist.

Bei meiner letzte Filteraktion mit dem Simplex habe ich für 4 Sorten Wein und ca. 90l nur je 1 Filterschicht "fein" und "steril" benötigt.
Die Weine waren alle sehr gut geklärt.
Leider ist das nicht immer so. :( Hatte auch schon bei ähnlicher Menge 7 Filtersätze verbraucht.

Wenn du nicht klar kommst, dann einfach im Forum posten (evtl. in einem eigenen Thread)
Ich war am Anfang mit der mitgelieferten "Anleitung" auch nicht glücklich.

Trotzdem weiterhin vier Freude am Filter und dessen Ergebnissen, welche den Wein immer fantastisch aussehen lassen ;-)
Latemar
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Simplex Filter.

Beitrag von JasonOgg » 28 April 2014 09:33

Hallo Rebe, auch von mir ein herzlich Glückwunsch, dass Du Dich zur Anmeldung überwunden hast.
Latemar hat geschrieben:Bei meiner letzte Filteraktion mit dem Simplex habe ich für 4 Sorten Wein und ca. 90l nur je 1 Filterschicht "fein" und "steril" benötigt.
Nur zur Verdeutlichung, für den Simplex braucht man immer zwei der runden Filterscheiben, egal, wie gut der Wein vorgeklärt ist ;)

Aber wie Latemar schon sagte, eine möglichst gute, lange Klärung erleichtert i.d.R. das Filtern sehr. Nur ganz ewnige Weine sträuben sich, 99% des ganzen Schlunzes, den man ausfiltern will auf dem Boden abzulagern, z.B. Holunderblüte.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

rebe 44%
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 07 Oktober 2013 18:54

Re: Simplex Filter.

Beitrag von rebe 44% » 01 Mai 2014 21:03

Mann , Mann , Mann - natürlich auch Frau , Frau , Frau -

Ihr seid ja eine ganz " tolle Truppe " , und natürlich sehr schnell
soviel tolle und nützliche Informationen , ganz suuuper und nett
von Euch und herzlichen Dank für Euere Zeit .

Ich habe gleich den " Link " gewählt und habe nun alles zusammen .
Kann ich diese Informationen kopieren - für meinen "Weinhefter" -
wo ich meine Rezepte und Ansätze verwalte oder verstößt das
gegen evtl. Urheberrecht ?

Noch zwei Tage " Enkelbetreuung " und dann wird gefiltert .
12 Ltr. Schlehenwein von 2012 , 10 Ltr. Hagebutte 2013 und
20 Ltr Rotwein von 2013.
Ich werde über meine Erfahrung mit dem Filter hier berichten .

rebe 44%
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 07 Oktober 2013 18:54

Re: Simplex Filter.

Beitrag von rebe 44% » 05 Mai 2014 23:02

Heute den neuen Filter unter Beachtung Euerer guten Tipps
ausprobiert , alles " lief " gut.
Habe 20 Ltr Rotwein , der nach " Winzerauge " gut geklärt war
mit Filter " fein " gefiltert. (ca 1 Stunde ).
Am Ende lief der Wein aber sehr bescheiden durch . Hagebutte
und Schlehe werde ich mit groben Filter vorfiltern und danach
die Feinfilterung . Ich habe die Filterplatten nach der Filterung
zerbrochen , sie waren im inneren noch nicht durchgängig
Rotwein gefärbt , waren vieleicht noch nicht erschöpft ..
Anfänglich war der Filter am Zulauf undicht - trotz Schlauch -
klemme , aber dann - alles " paletti " .
Fazit : der Filter ist hilfreich , auch wenn die Anwendung sehr
zeitintensiv ist ( spülen ).

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Mai 2014 23:08

Auch bei gut geklärten Weinen filtere ich meist erst mit "mittel" und dann mit "EK". Die Kombination hat sich bei mir bewährt, insbesondere weil sich der mittlere Filter nicht so schnell zusetzt. Direkt mit "fein" filtern, das ist oft gewagt. Aber jeder Wein ist anders...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

haraboeh
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 28 März 2015 09:29

Re: Simplex Filter.

Beitrag von haraboeh » 15 September 2015 17:30

Irgendwie komme ich mit dem Teil nicht zurecht. Der Wein ist noch genau trüb wie vorher. bei einem weiteren Versuch mit Wasser und ohne Schläuche an den Abläufen habe ich festgestellt dass das Wasser nur an der Seite abläuft wo es nicht durch den Filter ging sondern daran vorbei. daraufhin habe ich den einen Ausgang verschlossen aber dann kam das Wasser an der Seite raus. Verstehe ich nicht. Eigentlich bin ich nach Anleitung vorgegangen. ?-| :hmm: :hmm:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 September 2015 21:25

Richtig zusammengebaut ("Eingang" in der Mitte, Abfluss außen, Mittelteil passt sauber in die Außenteile)?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“