meterhoch Trub

Antworten
schreberpeter
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 247
Registriert: 18 April 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von schreberpeter » 23 Oktober 2005 11:40

Das ist mir schon beim Erdbeerwein so gegangen. Da habe ich es nicht ausgemessen. Jetzt ist es auch beim Aprikosenwein so. Ist eh nur ein 5l-Ansatz (in einer dieser 5L-Rotwein-Pullen). Von den insgesamt 20cm hoch Saft sind 7cm hoch Trub! Also mehr als ein Drittel Verlust :( .

Beim Erdbeerwein hab' ich das versucht, aber das läßt sich nicht filtern, der Filter ist nach wenigen ml dicht. Hat da jemand eine Lösung für? Oder ist es eben so, das Leben?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

meterhoch Trub

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Oktober 2005 11:44

Ich fürchte das ist so bei den pektinreichen Früchten :(
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Birgit
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7817
Registriert: 03 April 2004 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von Birgit » 23 Oktober 2005 11:47

Wenn Du den Ballon während der Absetzphase desöfteren ruckartig drehst (nicht schütteln) sinkt der Krempel häufig mehr zusammen.

Gruß Birgit
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


schreberpeter
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 247
Registriert: 18 April 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von schreberpeter » 23 Oktober 2005 11:54

Das dauert aber lange!! 7 Minuten musste ich warten und immer noch erst 2 Antworten ?-| .

... vielen Dank für die blitzartige Reaktionen, das mit dem drehen versuch ich mal.

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4885
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von Josef » 23 Oktober 2005 12:02

Kannst du den Trub nicht mi einem engmaschigen Tuch noch mal auspressen?

schreberpeter
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 247
Registriert: 18 April 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von schreberpeter » 27 Oktober 2005 22:21

Ich habe jetzt den Tip von Josef mal ausprobiert und habe den Trub über Nacht durch eine Stoff-Einkaufstasche gefiltert:



Das hat sich richtig gelohnt: Ich habe bestimmt einen Liter Wein gewonnen. Zwar setzt sich nochmals Trub ab, aber nur etwa 1cm, den restlichen Wein werde ich gut abheben können.

Feine Sache, das :D

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

meterhoch Trub

Beitrag von Fruchtweinkeller » 27 Oktober 2005 22:27

Schöne Konstruktion mit Doppeltrichter :D
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

schreberpeter
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 247
Registriert: 18 April 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von schreberpeter » 27 Oktober 2005 22:30

ja, nich 8-)
... weil: der große weiße passt nicht direkt in die Flasche, sein Hals ist zu dick.

Tybald
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 466
Registriert: 12 November 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von Tybald » 13 November 2005 10:36

Das waren aber dann andere Trubstoffe und keine Hefen, oder?
Hefe dürften ja meine ich viel zu klein sein um sich dadurch filtern zu lassen, oder kann ich das auh bei meinem Met anwenden?
Gruß,

Stephan
-Non nobis domine, non nobis, sed nomine tuo da gloriam-

-Carpe noctem-

-Nicht dem Leben mehr Jahre, aber den Jahren mehr Leben geben!-



Birgit
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7817
Registriert: 03 April 2004 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von Birgit » 13 November 2005 10:40

Nein, bei Met funktioniert das nicht. Bei Erdbeere hat man sehr viel Fruchttrübstoffe.

Gruß Birgit
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


schreberpeter
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 247
Registriert: 18 April 2005 00:00

meterhoch Trub

Beitrag von schreberpeter » 13 November 2005 18:51

Funktioniert hat das bei mir bisher bei einem Aprikosenwein und beim Birnenwein. Der Birnenwein enthielt sehr viel feste Bestandteile, weil ich die Früchte mit einem Haushaltsjuicer entsaftet hatte: Das ist so eine Art Reibe, da kam schon fast so etwas wie Birnenmus raus, kein Birnensaft.

Allerdings hat der Birnensaft sich nach dem Abfiltern durch die Stofftüte unschicklich verhalten: er erbraunte (will heißen: färbte sich braun, vorher war er eher gelb). Seltsames Verhalten. Außerdem hat er anschließend vollständig aufgehört zu gären. War allerdings auch vorher nicht mehr viel los. Der Alkoholgehalt liegt nach Lügenstab bei 12,5%, als Hefe habe ich Burgund verwendet. Da sollte doch eigentlich mehr passieren? Egal, 12,5% reichen auch.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

meterhoch Trub

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 November 2005 19:04

Das Gärungsende finde ich auch rätselhaft, die Verfärbung kommt aber sicherlich durch Oxidation.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“