Grob filtern und dann stehenlassen?

Benutzeravatar
TheSelfmadeDiary
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 82
Registriert: 14 November 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von TheSelfmadeDiary » 12 Dezember 2011 21:50

Hallo ihr Lieben,
ich hab mal wieder eine Frage. Im FWK habe ich mir jetzt endlich mal das Kapitel über Abstich und Filtration durchgelesen. Dabei heißt es, soweit ich das verstanden habe, dass der Ansatz die diversen Filtersufen durchläuft und dann in Flaschen abgefüllt wird.
Ich habe mir überlegt, dass ich meinen Ansatz zunächst nur grob filtern will und ihn dann noch 1-2 Wochen in einem Gärballon spundvoll lagere, damit ich mir die Schönung / einige Filterschichten sparen kann. Nach dieser Zeit soll steril gefiltert und in Flaschen abgefüllt werden.
Seht ihr da Probleme (evtl. Oxidation etc.) und soll ich deshalb lieber grob filtern, Restsüße einstellen, steril filtern und direkt ab in die Flasche damit?

Gruß
Achim
Genaueres zu meinem ersten Met-Ansatz unter
theselfmadediary.blogspot.com


Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3389
Registriert: 27 September 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von 420 » 12 Dezember 2011 22:08

Hallo Achim,

wenn mein Wein durchgegoren ist, stelle ich ihn in den Keller. Nach 14 Tagen ziehe ich ihn von der Hefe ab, schwefele ihn und packe den Wein spundvoll in Bauchflaschen ab. Wenn dann einige Monate vergangen sind, hat sich der Wein fast immer geklärt. Danach würde ich erst weiter machen. So meine Vorgehensweise.

Grüße Franz
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
TheSelfmadeDiary
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 82
Registriert: 14 November 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von TheSelfmadeDiary » 12 Dezember 2011 22:26

Naja filtern will ich schon, hab ja schließlich 130€ für das Equipment ausgegeben.
Ich hätte ihn einmal grob gefiltert, eingestellt und dann eine Weile Kühl gestellt. Dann das Ganze EK direkt in die Flasche. Oder kann ich mir das Stehenlassen sparen?

Gruß
Genaueres zu meinem ersten Met-Ansatz unter
theselfmadediary.blogspot.com


Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3389
Registriert: 27 September 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von 420 » 12 Dezember 2011 23:16

Warum schon grob filtern und dafür Geld ausgeben? Lass den Wein doch ruhig mal etwas stehen, damit er sich klären kann.

Filtern kannst Du später immer noch.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
TheSelfmadeDiary
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 82
Registriert: 14 November 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von TheSelfmadeDiary » 13 Dezember 2011 08:17

Ich brauch für den nächsten Ansatz meinen Behälter, darum soll der so schnell es geht in die Flaschen. Zwei Wochen warten kann ich allerdings verschmerzen.
Mal schauen vielleicht lasse ich ihn nach dem Abstich tatsächlich noch einen Monat oder so stehen bevor ich ihn abfülle und mach währenddessen einen kleinen Ansatz den ich dann dafür direkt abfüllen muss.
Trotzdem bitte noch andere Meinungen bezüglich Eintrag 1?
Danke euch.

Es Grüßt Achim
Genaueres zu meinem ersten Met-Ansatz unter
theselfmadediary.blogspot.com


Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27226
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 Dezember 2011 08:26

Ich würde das nicht so machen (also grob filtrieren und dann noch stehen lassen?. Warum? Erstens sind die groben Filterschichten schnell unten, die feinen brauchen länger. Ob sich bezüglich der ganz feilen Trubstoffe noch irgend etwas absetzt in den zwei Wochen, das ist fraglich. Auf das zweite Problem hast du selbst hingewiesen, der Sauerstoffeintrag: Beim oder nach dem Filtern solltest du schwefeln, wenn du im Abstand von zwei Wochen schwefelst sollte beide Male geschwefelt werden. Ob der Schwefel von der ersten Gabe überhaupt verbraucht ist müsstest du idealer Weise per Messung testen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
TheSelfmadeDiary
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 82
Registriert: 14 November 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von TheSelfmadeDiary » 13 Dezember 2011 11:31

Ok dann also direkt abfüllen nach der Filterung. Ist es dann egal ob ich nach der Grobfilterung oder nach der Sterilfilterung Schwefle? Ideal wäre meines Erachtens Grobfiltern-> Schwefel-> EK Filter. Dann ist der gröbste Trub vor der Schwefelung raus und ich muss den Bodensatz nicht aufschütteln.

Ups Denkfehler, ich muss den Ansatz sowieso in den Druckbehälter füllen und der Bodensatz soll da ja nicht mit rein. Ich kann ja im Druckbehälter direkt schwefeln.

Es Grüßt
Achim
Genaueres zu meinem ersten Met-Ansatz unter
theselfmadediary.blogspot.com


Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27226
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 Dezember 2011 12:04

Welche Reihenfolge nun die idealste ist, dazu habe ich verschiedene Meinungen :D Ich kann dir nur sagen wie ich es mache, aber das muss nicht der Weisheit letzter Schluss sein: Ich gehe davon aus dass der Wein noch freies SO2 enthält von der Schwefelung am Gärende. Ich fange den Wein nach EK-Filtration in einem Ballon auf, aus dem ich dann die Flaschen befülle. Dort hinzu gebe ich den Schwefel, wenn der Ballon noch nicht voll. So mischt sich das ein wenig von selbst und ich muss nicht zu stark schütteln.

[Dieser Beitrag wurde am 13.12.2011 - 15:14 von Fruchtweinkeller aktualisiert]
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
TheSelfmadeDiary
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 82
Registriert: 14 November 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von TheSelfmadeDiary » 13 Dezember 2011 14:38

Auch ne Idee. Danke
Genaueres zu meinem ersten Met-Ansatz unter
theselfmadediary.blogspot.com


Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von Zecke » 13 Dezember 2011 15:33

Hi,

ich finde das kommt auch ein wenig auf den Filtervorgang an. Du verwendest ja anscheinend den Simplex Druckfilter, da würde ich von Anfang an schwefeln ... nur um auf Nummer sicher zu gehen.

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
TheSelfmadeDiary
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 82
Registriert: 14 November 2011 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von TheSelfmadeDiary » 13 Dezember 2011 16:21

Ich verwende den hier:
FIlter
Der müsste von Vinoferm sein. Wurde heute geliefert und ich war noch nicht zuhause.
Genaueres zu meinem ersten Met-Ansatz unter
theselfmadediary.blogspot.com


Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Grob filtern und dann stehenlassen?

Beitrag von Zecke » 13 Dezember 2011 17:37

Hi,

jenau den meinte ich auch. Da bei dieser Art von Filter der Wein doch relativ starken Luftkontakt hat, würde ich hier auf jeden Fall vorher schwefeln.
(Ist aber nur meine Meinung)

Gruß
Zecke

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“